Kreisliga C3 | Lemgo

Duell um Platz eins in Ahmsen


Kreisliga C3 Lemgo (ab). Die Partie zwischen dem TuS Ahmsen II und dem SV Rojhilat Bad Salzuflen ist ohne Frage das Spiel des Tages. Der Verfolger trifft auf den Spitzenreiter. Aber auch das Verfolgerduell zwischen dem TuS Leopoldshöhe II und der TSG Holzhausen/Sylbach II hat es in sich, beide könnten ja nach Ausgang des Spiels in Ahmsen vom Ergebnis profitieren und einen Sprung nach oben machen. Weiter auf dem Vormarsch ist auch der TuS Asemissen III, der an diesem Spieltag den TuS Bexterhagen II empfängt. Im Tabellenkeller stehen sich die SG Hörstmar/Lieme III und der SV Werl-Aspe III gegenüber. Außerdem spielt der TuS Lockhausen II gegen den TuS RW Grastrup-Retzen II.


Von André Bell



SG Hörstmar/Lieme III vs. SV Werl-Aspe III


Das Kellerduell steigt an diesem Wochenende in Hörstmar. Die Neuntplatzierte SG Hörstmar/Lieme III hat den Tabellenletzten SV Werl-Aspe III zu Gast. Die Hausherren haben bislang erst ein Spiel gewinnen können, am ersten Spieltag. Seitdem wartet man auf das zweite Erfolgserlebnis der noch jungen Historie. „Wir hoffen mal wieder auf einen Dreier und personell sieht es auch besser als die letzten Spiele aus", sagt dann auch Coach Frederik Schöne. Noch trüber sieht es bei den Gästen aus, der SVWA III hat erst einen Punkt auf dem Konto, erst zwei Tore erzielt und bereits 31 kassiert. Die Gründe dafür nennt Trainer Meik Gronemeier: „In den letzten drei Wochen haben immerhin zwei Trainingseinheiten mit sechs Mann stattgefunden. Dazu unsere Alt-Herren und die aktivierten Jugendtrainer. Es sieht also so aus, dass wir bis zur Winterpause weiter zu elft antreten können. Natürlich würde ich mir mehr Unterstützung aus den oberen Mannschaften wünschen. Da grassiert aber eine nicht enden wollende Verletzungs-, Urlaubs- und Sperren-Serie. Deshalb ist die Zielsetzung für Sonntag zunächst mal bescheiden: Ein Fußballergebnis erzielen. Falls es zu einem oder mehreren Punkten reicht, nehmen wir die natürlich gerne mit."


TuS Leopoldshöhe II vs. TSG Holzhausen/Sylbach II


Nach einem spielfreien Wochenende greifen die Verfolgerteams ins Geschehen der Kreisliga C ein. Die Leos dürften dabei leicht favorisiert sein. Davon will der Löwen-Coach allerdings nicht viel wissen. „Wir haben durch Urlaube (Sawatzky, Kampmeier, Rose, Friesen und Becker) massiven Personalverlust. Kai Hansen startet bei der Bundeswehr und wird fehlen. Am Dienstag verletzte sich auch noch Steven Sonntag beim Training so schwer am Knie, dass er monatelang ausfällt. Jetzt darf nicht mehr viel passieren", wissen die Höher um die Schwere der Aufgabe. Zusätzlich steht hinter den Einsätzen von Dorian Klinner und Sedat Özen noch ein Fragezeichen. Doch die Löwen hoffen auch auf eine Jetzt-erst-recht-Stimmung des restlichen Teams. „Auch, wenn wir etwas improvisieren müssen, haben wir schon noch Qualität dabei. Die Gäste werden wir nicht unterschätzen, sie haben sich in dieser Saison toll entwickelt", erwartet Dennis Lütkehölter eine umkämpfte Partie.

TuS Lockhausen II vs. TuS RW Grastrup-Retzen II


Der TuS Lockhausen II ist zuletzt immer weiter abgerutscht, nach einem tollen Saisonstart mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen ist in den folgenden drei Begegnungen kein Zähler mehr hinzugekommen. Allerdings freut sich Coach Alexander Pamp über einige Rückkehrer, so dass er jetzt ein stärkere Elf auf den Rasen schicken kann: „Ein paar wichtige Spieler sind endlich wieder dabei von daher war ich über die Pause sehr froh. Nach jetzt drei Pleiten in Folge gehen wir unseren nächsten Dreier an. Ich sehe Retzen zwar stärker als letztes Jahr, denke aber, dass wir mit den Rückkehrern stärker sind." Guter Dinge ist man auch bei den Rot-Weißen, mit neun Punkten hat man die Ausbeute aus dem Vorjahr schon deutlich übertroffen, als man am Saisonende nur vier Punkte hatte. Aber man will natürlich mehr so Kapitän Joachim Dittmar: „Die Pause war gut. Wir Sind fit und gut vorbereitet. Lockhausen nehmen wir sehr ernst. Die haben die schweren Teams schon hinter sich und z.B. gegen Ahmsen ein Unentschieden rausgeholt. Werden natürlich alles dran setzen auch mal auswärts zu punkten. Im letzten Jahr hat das in Lockhausen geklappt. Warum also dieses Jahr nicht auch?"


TuS Asemissen III vs. TuS Bexterhagen II


Der TuS Asemissen III hat sich in den letzten Wochen zu einer Art Geheimfavorit gemausert. Bis auf Rang vier ist man vorgedrungen, liegt aktuell vier Zähler hinter dem Spitzenreiter. Die Gäste aus Bexterhagen hingegen haben es weiterhin schwer, nach sieben absolvierten Partien hat man erst einen Punkt holen können. Auch in Asemissen sind die Roten der Außenseiter. Das ist allerdings kein Grund, den Gegner nicht ernst zu nehmen, wie Asemissen-Coach Florian Meerkötter klarmacht: „Wir müssen auf einige Spieler verzichten, die am Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Nichtsdestotrotz wollen wir unsere Form aus den letzten Spielen bestätigen und die drei Punkte zu Hause behalten. Allerdings dürfen wir den Gegner nicht unterschätzen und hundertprozentig konzentriert in das Spiel gehen."


TuS Ahmsen II vs. SV Rojhilat Bad Salzuflen


Das Spiel des Tages. Zweiter gegen Erster. Mehr geht nicht. Zwei Punkte liegt der TuS aktuell hinter dem SV Rojhilat. Wenn es nach Thomas Peters geht hat man am Sonntag nach dem Spiel einen Punkt Vorsprung auf den Kontrahenten: „Wir sind gut vorbereitet für das Spiel. Haben gut in den letzten zwei Wochen trainiert und wollen uns am Sonntag die Tabellenführung holen. Dennoch unterschätzen wir Rojhilat natürlich nicht, denn sie sind nicht ohne Grund ganz oben. Wir hoffen auf ein gutes und faires Spiel am Sonntag." Kampflos werden die Gäste aber nicht die Punkte in Ahmsen lassen, im Gegenteil. Mit der besten Defensive der Liga, erst vier Gegentore, tritt man bei der besten Offensive an. Aber auch nach vorne haben die Jungs von Saleh Maan einiges drauf, man gehört zu den spielstärksten Teams der Liga. Die Mannschaft und der Coach sind voller Vorfreude:Die Jungs können es kaum erwarten, ich bin selber gespannt und hoffe, dass wir auch aus Ahmsen nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Einfach wird es für beide Mannschaften nicht, das ist klar. Wenn wir da bestehen dann wissen wir, dass wir da oben richtig sind."

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern