Kreisliga A | Detmold

Belek wartet mit optimalen Bedingungen


Kreisliga A Detmold (hk). Das große Ganze hat Ditib-Coach Erhan Eksioglu im Blick, wenn er auf die Frage nach einem Fazit zur abgelaufenen Hallenserie berichtet, dass diese "für uns gut gelaufen ist." Sicherlich schmerzt das Ausscheiden in der Vorrunde bei den lippischen Hallenmeisterschaften sehr, dennoch hat man insbesondere beim heimischen Erverdi-Cup mit starken Leistungen überzeugen können. Nun ist die Vorfreude bei den Residenzlern auf das anstehende Trainingslager in der Türkei gewaltig.


Von Henning Klefisch



Keine optimale Vorbereitung erlebt aktuell der Tabellenzehnte der A Detmold in den heimischen Gefilden. Die Plätze sind noch gesperrt, weshalb die Schönheiten der Residenzstadt in Laufeinheiten erkundet werden. Dazu gesellt sich das wöchentliche Hallentraining. Nicht mehr dabei sind Talha Keles, der eine Liga höher zum TSV Schötmar gewechselt ist und Mert Beken (Bild rechts), der nach dem halbjährigem Gastspiel zum SC Augustdorf zurückgekehrt ist. Neuzugänge kommen nicht, was Eksioglu auch begründen kann: "Verstärkt haben wir uns nicht. Wir sind auch keine Freunde, Spieler in der Winterpause von den Vereinen abzuwerben. Spieler sagen für eine Saison zu und dabei sollen sie auch bleiben." Vom 17. bis zum 25. Februar geht es ins türkische Belek, wo Ditib sich im "Limak Arcadia Resort & Spa" einquartiert hat. 18 Kicker und fünf Funktionäre werden vor Ort sein. 15 bis 16 Einheiten sind in dieser Woche geplant. Dazu kommen noch zwei Testpartien, wo die Gegner noch vor Ort bestimmt werden. Mit dem Rückblick auf die Hallenserie lag bei Ditib vor allem auch der Fokus, dass keine verletzten Spieler zu beklagen sind und auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Beides Punkte, die nach dem Gusto vom Coach verlaufen sind.

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern