Bezirksliga Staffel 3

Lipper Duo auf Reisen


(rb). Zwei lippische Vertreter in der Bezirksliga 3 sind an diesem Wochenende auswärts gefordert. Die Gegner stammen zudem beide aus der unteren Tabellenhälfte. Der RSV Barntrup reist zum Schlusslicht nach Salzkotten und der Blomberger SV trifft auf den SV Höxter. Das Gastspiel des TSV Horn beim SV Atteln fällt aus.


Von Raphael Bopp


VfB 1910 Salzkotten vs. RSV Barntrup


Der Trend ist nicht der Freund des RSV Barntrup. Umso dringender ist ein Punktgewinn am Sonntag ab 15:00 Uhr, wenn das Trockel-Team auf den VfB Salzkotten trifft.

Erst neun Zähler landeten auf dem Konto des Paderborner Aufsteigers. Auf die leichte Schulter sollte man den VfB aber nicht nehmen, feierte das Team doch erst kürzlich einen Sieg beim 3:2 über den SCV Neuenbeken. Dennoch beträgt der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze weiterhin zehn Punkte.

Drei Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone bleiben dem RSV Barntrup derzeit. Aufgrund von Personalproblemen und Formschwäche holten der RSV aus den letzten fünf Partien nur einen Zähler. Auf dem ersten Abstiegsrang steht derzeit der FC PEL, der aber zwei Partien weniger absolviert hat, für Barntrup ist ein Sieg gegen Salzkotten also Pflicht. "Es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns”, weiß auch Andreas Schlingmann. "Wir müssen unbedingt punkten, um nicht noch weiter in den Strudel Abstieg zu geraten. Damit ist alles gesagt”, fällt die Zielsetzung kurz aber präzise aus. Wer am Sonntag mitwirken kann, wird sich kurzfristig entscheiden.


SV Höxter vs. Blomberger SV


Für den Blomberger SV geht die Reise am Sonntag auf die Weserkampfbahn. Gastgeber der Soethe-Elf ist dort der SV Höxter, das Spiel beginnt um 17:30 Uhr.

Der SVH schwebt noch immer in akuter Abstiegsgefahr, zwei Punkte Vorsprung auf PEL sind kein komfortables Polster, zumal der SV Höxter noch eine Partie mehr absolviert hat. Zuletzt wechselten sich für Höxter Siege und Niederlagen ab.

Von einer Favoritenrolle seines Teams will BSV-Coach Richard Soethe aber, auch wegen der eigenen Leistungen zuletzt, nichts wissen: "Nach der nicht so gelungenen Leistung beim SV Heide war die Trainingswoche und das freie Wochenende genau richtig um uns konzentriert auf das kommende Spiel vorzubereiten. Wir haben am Sonntag nichts zu verschenken, auch wenn es unterschwellig in einigen Medien uns unterstellt wird.” Das Saisonziel ist für den BSV noch nicht erreicht und so geht es weiter um jeden Punkt. "Am Sonntag, egal ob wir in Blomberg oder in Höxter spielen, geht es um drei Punkte. Drei Punkte die uns näher an unser Ziel einstelligen Tabellenplatz und frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern heranbringen. Mit 28 Punkten haben wir eine gute Ausgangsbasis aber keine Sicherheit.” Diese 28 Zähler bedeuten derzeit Rang acht, die aktuelle Bilanz muss also mindestens bis Saisonende beibehalten werden. "Es wird hoffentlich ein schönes und interessantes Spiel mit dem besseren Ende für uns. In der jetzigen Phase der Saison wollen noch alle Mannschaften punkten, denn es ist weder nach oben noch nach unten alles entschieden. Also gilt es für uns auch beim SV Höxter mit voller Konzentration auf dem Platz zu sein”, weiß Soethe, der auf Hamm, Nana, Kezer und Meinert verzichten muss.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern