Kreisliga A | Detmold

Koch: „Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert"

Kreisliga A Detmold (hk). Über hervorragende Perspektiven im Aufstiegsrennen verfügt der FC Fortuna Schlangen. Das Zahlenwerk liest sich durchaus beeindruckend. 50 Punkte aus 20 Begegnungen berechtigen zu Rang zwei. Tabellenführer Eintracht Jerxen/Orbke hat einen Zähler, dafür aber auch schon zwei Partien mehr auf dem Konto. Fortuna-Coach Werner Koch zeigt sich nicht nur deshalb optimistisch in Sachen Bezirksligaaufstieg.

Von Henning Klefisch


Drei
Spiele müssen die Fortunen in der Fremde noch nachholen. Allerdings haben alle Aufgaben ihre Tücken. In Heiden, beim Post TSV II und auch in Bad Meinberg warten echte Härtetests auf die Blau-Weißen. Wenn in diesen Spielen gepunktet wird, winkt jedoch die Spitzenposition. Koch glaubt, dass der starke Aufsteiger TuS Horn-Bad Meinberg „natürlich noch in das Aufstiegsrennen eingreifen kann", haben die Mannen aus dem Waldstadion aktuell 43 Punkte, aber auch zwei Spiele mehr als die Schlänger in der Hinterhand. Folglich eine ähnliche lukrative Perspektive wie Fortuna Schlangen. Auch personell stimmt die Perspektive bei den Koch-Kickern. 21 Spieler, Betreuer, Co-Trainer und auch Chefcoach Werner Koch (Bild rechts) haben für die kommende Serie ihre Zusage geben. Der ehemalige Landesligatrainer des SV Höxter begründet: „Mir macht es sehr viel Spaß mit der lernwilligen Mannschaft weiter zu trainieren." Koch zeigt sich mit der Punkteausbeute „total zufrieden." Was ihn auch positiv stimmt: „Wir haben uns auch von Spiel zu Spiel gesteigert, was man aber auch im Training schon erkennen konnte. Schön, dass wir es gut umsetzen konnten", ist der Start in das neue Fußballjahr mit den Siegen gegen Oesterholz/Kohlstädt (3:2), SuS Pivitsheide (6:1) und Ditib Detmold (4:0) absolut gelungen. Interessant werden sicherlich auch die Spitzenspiele gegen den FC Augustdorf am 28. Spieltag und beim SV Eintracht Jerxen/Orbke (Runde 32).

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern