Bezirksliga Staffel 3

Markus Wittmann verstärkt den TSV Horn


(rb). Dem Bezirksligisten TSV Horn ist ein Transfercoup gelungen. Aus der Landesliga kommt Markus Wittmann ins Eggestadion, er wechselt von Suryoye Paderborn zum TSV.


Von Raphael Bopp



Über den hochklassigen Neuzugang freuen sich die Verantwortlichen in Horn rund um Trainer Sedat Akcay (Bild rechts), Manager Ender Ünal spricht voller Stolz von einer „starken Verstärkung fūr den TSV Horn" und erklärt: „Markus ist sich mit dem Spitzenclub aus der Egge, dem TSV Horn einig. Grosse Erleichterung beim Manager und dem Vorstand, der sich nach mehrwöchigen Verhandlungen mit Marcus und seinem Bruder Costa einigen konnte. Ich möchte mich bei Marcus besonders bedanken, dass er sich nicht für das Geld, sondern für einen Verein entschieden hat, der familiär geführt wird. Natürlich möchte ich mich bei seinem Bruder bedanken, der es zu 80 Prozent ermöglicht hat, weil er uns kennt und schätzt."

Doch dass sie den Transfer unter Dach und Fach bringen konnten, verdanken die Horner in erster Linie einem anderen Umstand. „Zu Marcus kann ich nur sagen, dass er jung ist und sich richtig entschieden hat, weil er im Sommer seine Abschlussprüfungen hat und bei uns zuerst die Arbeit zählt", betont Ünal. „Das haben wir ihm als Verein klar und deutlich gemacht, dass Fußball nur Hobby ist und er sich voll auf seine Abschlussprüfungen konzentrieren soll. Das hat er auch zu schätzen gewusst und sich für uns entschieden", legen Verein und Spieler wert auf eine Perspektive über den Fussball hinaus.

Das Hauptaugenmerk der Horner lag naturgemäß auch bei diesem Transfer auf dem Sportlichen. Als Landesliga-Kicker bring Wittmann die nötigen Qualitäten mit, ist sich Ünal sicher: „Mit Markus konnte ein junger talentierter Fussballer, der sein Können schon in der Landesliga bewiesen hat, zum Vereinswechsel überzeugt werden. Er ist flexibel einsetzbar, was ihn für den Trainer noch interessanter macht. Ein Dank auch an Suryoye, die ihm zu einem Wechsel zu uns geraten haben, das wissen wir zu schätzen." Der Transfer von Wittmann soll den ersten Schritt einer neuen Entwicklung beim TSV einleiten. „Damit wird sich der Kader von uns noch stärker verbreiten und auch verjüngen. Wir werden versuchen, die Mannschaft von diesem Jahr langfristig zu halten und eventuell leicht zu verstärken. Aktuell sind die Weichen gut gestellt und wir sind sehr zufrieden."

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern