Bezirksliga Staffel 3

 Die englischen Wochen gehen weiter

(rb). Auch unter der Woche ist in der Bezirksliga 3 ordentlich Betrieb. Ganze sechs Nachholspiele stehen auf dem Programm und mit dem TSV Horn und dem RSV Barntrup sind auch zwei Lipper Teams davon betroffen. Beide müssen reisen, Horn zum FC Stahle und Barntrup nach Salzkotten.


Von Raphael Bopp



FC Stahle vs. TSV Horn


Ein paar Punkte muss und will der TSV Horn noch holen, um nicht doch noch in den Abstiegskampf zu rutschen. Die ersten drei sollen schon am Donnerstag Abend her, wenn die Horner ab 19:30 Uhr beim FC Stahle gastieren.

Gegen den FCS ist ein Sieg darstellbar, rangieren die Höxteraner doch auf Tabellenplatz 16. Nur 19 Punkte gehen bisher auf das Konto am Wesersportplatz. Und auch die aktuelle Form verbreitet nicht eben Angst und Schrecken: In den letzten fünf Spielen wurden nur vier Zähler gesammelt.

Besser erging es zuletzt dem TSV Horn. Eine Siegesserie zum Rückrundenstart wurde erst vom FC Nieheim gebremst, dann aber ging es zum Nachholspiel nach Atteln, wo es ein böses Erwachen gab (0:6). Dieses Erlebnis will der TSV nur ungern wiederholen, umso engagierter werden die Horner ins Spiel gehen. „Das ist ein wichtiges Spiel für uns", betont daher auch Manager Ender Ünal. Allerdings sind die Vorraussetzungen nicht wesentlich besser als vor Wochenfrist. „In der Woche ist immer problematisch. Es fehlen Leute wegen Schicht, Schule und wir haben gelb-rot-gesperrte", schildert Ünal die angespannte Personallage. Dennoch gilt: „Wir dürfen nicht verlieren, müssen alles geben. Der Gegner wird alles geben, denn die müssen gewinnen. Es ist deren letzte Chance aber für uns wäre mit einem Sieg auch in Richtung Klassenerhalt ein Meilenstein geschafft." Das fussballerische Potential ist ohne Frage vorhanden, wie das Team auch in diesem Jahr bereits nachweisen konnte. Entscheidend wird sein, es auch gegen Stahle auf den Platz zu bringen. „Leider weiß ich aus Erfahrung, dass uns Wochentagsspiele nicht liegen, deshalb würde ich mich auch über einen Punkt freuen. Es wird ein harter Fight für uns."



VfB Salzkotten vs. RSV Barntrup


Ganz akut im Abstiegskampf findet sich der RSV Barntrup wieder. Wegen vieler Ausfälle gingen viele Punkte verloren, was die Partie beim VfB Salzkotten am Donnerstag ab 19:30 Uhr zu einem echten Sechs-Punkte-Spiel werden lässt.

Der VfB Salzkotten steht in der Tabelle bereits mit dem Rücken zur Wand. Rang 17 nimmt der Aufsteiger aktuell ein, mit 15 Punkten auf dem Konto und daher neun Zählern Rückstand auf Barntrup deutet sich die Rückkehr in die Kreisliga Paderborn bereits an. Größter Schwachpunkt ist die harmlose Offensive, die in dieser Saison erst 19 Mal erfolgreich war.

Doch auch der RSV Barntrup braucht noch dringend Punkte. „Natürlich ein sehr sehr wichtiges Spiel für uns. Eigentlich ein Muss, dort drei Punkte zu holen", weiß Andreas Schlingmann. „Aber das will Salzkotten ja auch. Also heißt es kämpfen und alles geben." Dass Teams aus dieser Tabellenregion aber ein guter Punktelieferant für den RSV sind, bewies das Trockel-Team erst vor kurzem, als man den TuS Erkeln klar mit 5:1 schlagen konnte. Probleme haben die roten Teufel aber weiterhin. „Leider fehlen wieder mal einige Spieler, sodass die genaue Aufstellung noch gar nicht fest steht. Leider immer wieder die gleichen Probleme in dieser Saison", hadert Schlingmann mit dem Personalmangel, der den RSV erst in diese Position brachte.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern