Bezirksliga Staffel 2

Topteams und Abstiegskampf

(rb). Am 30. Spieltag der Bezirksliga 2 treffen die Lipper Teams auf namhafte Gegner. So reist etwa der TSV Oerlinghausen zum designierten Aufsteiger Viktoria Rietberg. Nur ein Sieg der Bergstädter könnte wohl noch Spannung ins Aufstiegsrennen bringen. Auch in den unteren Tabellenregionen wird es noch spannend und der TBV Lemgo ist mittendrin. Die Hansestädter empfangen mit dem SV Spexard II einen direkten Konkurrenten. Im Niemandsland der Tabelle treffen sich der Post TSV Detmold und der Tabellendritte FC Türk Sport Bielefeld.


Viktoria Rietberg vs. TSV Oerlinghausen


Eine harte Prüfung hat der TSV Oerlinghausen vor sich. Die Bergstädter nehmen die derzeit schwerste Auswärtsfahrt auf sich und gastieren am Sonntag ab 15 Uhr bei Tabellenführer Viktoria Rietberg am Schulzentrum.

Der Viktoria ist der Aufstieg in die Landesliga nur noch theoretisch zu nehmen. Fünf Spiele vor Schluss führt Rietberg die Tabelle mit acht Zählern Vorsprung an und fuhr auch in den letzten fünf Spielen vier Siege ein. Entsprechend klar ist die Favoritenrolle verteilt.

„Wir sind in den nächsten beiden Begegnungen eher der Außenseiter", weiß auch TSV-Trainer Neubauer. „Gegen Türksport haben wir 60 Minuten in Unterzahl gespielt und drei Punkte geholt, warum sollte uns das nicht noch einmal gelingen? Vielleicht kommen wir ja mit der Außenseiterrolle besser zurecht und können befreiter aufspielen", hofft er auf ein besseres Resultat ohne Erfolgsdruck. Eine Herausforderung wird die Partie allemal „Es wird schon schwierig werden, Toptorjäger Marc Birkenhake auszuschalten. Er hat schon 37 Treffer erzielt, das kann sich sehen lassen. Wir müssen die Räume gut verdichten und Standardsituationen vermeiden. Viktoria Rietberg ist nicht unbesiegbar, jedes Team hat auch Schwachstellen. Wir werden uns nicht verstecken, sollten aber die wenigen Chancen, die wir vermutlichen bekommen werden, auch nutzen." Die Bergstädter haben aber weiter mit Ausfällen zu kämpfen: „Leider wird uns Tobias Dingerdissen aufgrund privater Angelegenheiten fehlen, sodass in der Innenverteidigung wieder umgestellt werden muss. Hinter David Stroiz steht ebenfalls ein Fragezeichen aufgrund einer Schwellung im Fußgelenk. Mit im Kader wird wieder Max Weigelt sein." Es wären für den TSV Bonuspunkte, die aber bereits für den vorzeitigen Klassenerhalt reichen können.


TBV Lemgo vs. SV Spexard II


Am Jahnplatz kommt es am Sonntag zum tabellarischen Nachbarschaftsduell. Der TBV Lemgo hat als 14. den 13. SV Spexard II zu Gast.

Die Hansestädter waren zuletzt in der Krise und rutschten nach einem starken Rückrundenstart immer weiter ab. Am vergangenen Wochenende aber gelang dem Team von Trainer Andreas Goll die Trendwende durch einen 2:1-Sieg über den FC Türksport Bielefeld. Diesen Erfolg will und muss man am Wochenende bestätigen, will man nicht noch in akute Abstiegsgefahr geraten. Aktuell hat der TBV auf die Abstiegszone fünf Punkte Vorsprung, mit einem Sieg am Sonntag könnte man dieses Polster auf acht Punkte ausbauen und zudem Spexard II hinter sich lassen.

Doch auch der SVS präsentierte sich zuletzt in guter Form, feierte drei Siege in den letzten fünf Spielen und zog so am TBV vorbei.


Post TSV Detmold vs. FC Türk Sport Bielefeld


Eine solide Saison spielt der Post TSV Detmold in der BL2. Die Residenzler stehen im Mittelfeld, wohin die Reise am Saisonende geht, entscheidet auch die Partie gegen den FC Türksport Bielefeld am Sonntag auf dem Werresportplatz.

Zehn Siege, zehn Remis, neun Niederlagen: Die Bilanz des Post TSV Detmold ist so ausgeglichen, dass die Residenzler sich folgerichtig genau in der Mitte der Tabelle wiederfinden. Auf Platz neun droht den Residenzlern weder nach unten Gefahr, noch bieten sich Perspektiven nach oben. Der Ehrgeiz hat die Spieler des Post TSV dennoch gepackt, in der Endabrechnung ist immerhin Rang vier noch möglich.

Am Sonntag kommt der Tabellendritte an den Werresportplatz. Insofern sind die Gäste favorisiert, diese Rolle wurde ihnen jedoch schon am vergangenen Wochenende zum Verhängnis, als man zuhause mit 1:2 gegen Lemgo.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern