Bezirksliga Staffel 1

Ein Derby zum Abschied


(rb). Die Saison der Bezirksliga 1 geht zu Ende. Vor dem letzten Spieltag sind die Entscheidungen über Auf- und Abstieg bereits gefallen, Spannung verspricht der Sonntag aber allemal. Denn für die Lipper Fans steht noch ein Derby auf dem Programm, die beiden Absteiger TSV Schötmar und SV Werl-Aspe kämpfen trotz des enttäuschenden Saisonverlaufs um den Prestigeerfolg. Sehr zufriedenstellend verlief die Saison dagegen für den SC Bad Salzuflen, die Kurstädter wollen gegen den TuS Bruchmühlen die 60 Punkte vollmachen.


Von Raphael Bopp

TSV Schötmar vs. SV Werl-Aspe

Eigentlich könnten beide Teams die Saison ausklingen lassen, wäre da nicht der Fakt, dass es sich um ein Derby handelt. Am Zentrum Lohfeld empfängt am Sonntag ab 15 Uhr der TSV Schötmar den SV Werl-Aspe.
In einer Saison mit wenigen Highlights war das Hinspiel für Schötmar einer der wenigen Lichtblicke, denn die Partie endete 2:2 und bescherte dem TSV den ersten Punkt der Saison. Inzwischen kommen die Schötmaraner auf insgesamt fünf Zähler und wollen mit dem erst zweiten Sieg die Saison positiv beschließen. „Wir wünschen uns ein faires Derby mit vielen Zuschauern", steht aber auch für den sportlichen Leiter Hüseyin Gönültas der Unterhaltungswert im Vordergrund.
Die Favoritenrolle liegt ohne Zweifel bei den Gästen, die zwar ebenfalls absteigen werden, aber die deutlich bessere Bilanz vorweisen können. Vier Siege in Folge stehen inzwischen beim SVWA auf der Habenseite, das Team spielt seitdem sich der Abstieg abzeichnete befreit auf und konnte daher fleißig punkten. „Wir wollen am Sonntag gewinnen", bekräftigt Co-Trainer Erich Gnade vor seinem Abschiedsspiel. „Wir wollen unsere Serie fortsetzen und den fünften Sieg in Folge dazukommen lassen." Trotz der eigentlich klaren Verhältnisse wissen aber auch die Gäste um die Besonderheiten solcher Nachbarschaftsduelle. „Es ist ein Ortsderby, das ist noch nicht gewonnen." Deshalb sind auch beim Personal keine Überraschungen zu erwarten. „Wir werden so auflaufen wie in den letzten Wochen auch", erklärt Gnade und bestätigt, dass der Sieg Vorrang vor etwaigen Abschiedsspielen hat.

SC Bad Salzuflen vs. TuS Bruchmühlen

Auch der Vizemeister gibt sich noch ein letztes Mal die Ehre. Der SC Bad Salzuflen beschließt die Saison am Sonntag ab 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TuS Bruchmühlen.
Die Kurstädter können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, in der sie bereits 57 Punkte sammelten. Ein würdiger Abschluss der Spielzeit wäre das Erreichen der 60-Punkte-Marke in jedem Fall, gegen den TuS Bruchmühlen gilt das Team von Trainer Miron Tadic erneut als Favorit. „Vizemeister sind wir, jetzt wollen wir die 60 Punkte haben", bekräftigt auch Sladjan Vucetic die Ambitionen. Die Ziele gehen aber über die drei Punkte noch hinaus. „Alle Mann sind an Bord. Wir wollen drei Punkte holen am Sonntag, wollen die 60er-Marke knacken, uns vernünftig von unseren Zuschauern auch verabschieden und natürlich Selbstvertrauen tanken für das Pokalfinale." Am 15.06. treffen die Kurstädter dann auf den TuS Asemissen.
Gegner Bruchmühlen beendet die Spielzeit im Mittelfeld der Tabelle, Rang acht ist dem TuS nicht mehr zu nehmen. Das ist auch Torjäger Luigi di-Bella zu verdanken, der sich nicht nur gegen die lippischen Teams treffsicher zeigte. Mit 31 Treffern sichert er sich auch den Titel als Toptorjäger der Staffel.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern