www.lippe-kick.de

„...Breite Burschen – Ole`..."


Zuschauer trotzen beim Soccer Cup dem Wetter und feiern die Mannschaften und sich selbst


„Breite Burschen – Ole`" sangen die aus Wuppertal-Barmen angereisten Fans der Breiten Burschen Barmen wieder und wieder – kreierten damit einen Ohrwurm, der manchem der Besucher noch lange durch den Kopf schwirrte. Die Fans feierten sich und Mannschaft trotz der widrigen Bedingungen. Ein besonderes Symbol für den diesjährigen Soccer Summer Cup des FC Oberes Extertal: Während die Breiten Burschen Barmen bereits unglücklich nach der Vorrunde die Heimreise antreten mussten, kämpfte der FCO das ganze Wochenende gegen das Wetter und keiner ließ sich trotz zum Teil ergiebigen Regens die Laune verderben.

Am Freitag hatte das Team „Bananenflanke" bei besten Bedingungen das Generationenturnier für sich entschieden. Und am Samstag öffnete der Himmel seine Schleusen. Es regnete und die zunächst dichte Grasnarbe wurde immer lichter und brauner. Den Jugendfußballern konnte das indes nichts anhaben, sie kickten mit Begeisterung auch bei schwerem Stand, nutzen die tollen weiteren Angebote des erneut attraktiven Rahmenprogramms. Neben der Torschuss-Geschwindigkeitsmessanlage hatte der Hauptpartner des Turniers die Lenze SE in diesem Jahr einen Fußballgolfparcours aufgebaut, gab es Schweißbänder für dessen Bewältigung und Popcorn. Das Spielmobil Firlefanz des JuKulEx zauberte mit seinen vielfältigen Bewegungs- und Spielangeboten auch älteren Spielern ein Begeisterungslächeln ins Gesicht und am Sonntag, als die Sonne dann doch noch am Achtstückenweg vorbeischaute, wieder die vielfältigsten Farben auf der dünnen Haut der Riesenseifenblasen.

Sportlich gab es tollen Fußball – viele Talente konnten beobachtet werden – vor allem die U10 von Arminia Bielefeld zeigte, was den Jugendfußball heute ausmacht: Technik, Schnelligkeit und mannschaftliche Geschlossenheit und dazu: Ein offenes, faires, diszipliniertes Auftreten als Mannschaft. Erneut fanden viele Gäste trotz der unwirtlichen äußeren Bedingungen den Weg nach Nalhof, ließen es sich dort gut gehen und unterstützten die Mannschaften. Das anwesende Team des Roten Kreuzes blieb weitgehend arbeitslos und der MSC Extertal sorgte dafür, dass durch die Parksituation für keinen eine Notsituation entstand.

Vereinsvorsitzender Alfred Arndt beglückwünschte die Kinder und Jugendlichen zu ihren tollen sportlichen Leistungen und überreichte an alle Mannschaften zum Abschluss Geschenke. Er dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern für ihr unermüdliches Wirken, dem Organisationsteam für die Vorbereitung und der Turnierleitung um Frank Höltke für die nahezu professionelle Organisation.

Höltke selbst schaute so auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den 5. Soccer Summer Cup zurück: Er hob hervor, dass die Begeisterung, die bei den fußballspielenden Kindern nicht nur zu erspüren, sondern diesen quasi ins Gesicht geschrieben stehe, jede einzelne der unendlichen vielen Arbeitsstunden rechtfertigte und ihn auch ein wenig mit Stolz auf sein Team und den Verein erfülle.

Zugleich sah er mit dem anderen Auge auf den Sportplatz und die unübersehbaren Spuren, die die Turniertage hinterlassen hatten.

Der FCO ist ein Fußballverein, aber eben auch mehr als das: Eine starke Gemeinschaft, was wieder einmal spürbar wurde. Eine Gemeinschaft, die sich die Freude an einem tollen Jugendfußballwochenende durch das diesmal fiese Wetter nicht nehmen ließ und sofort mit den Überlegungen für den nächste Soccer Summer Cup begann. Und bis dahin wird die Grasnarbe auf dem Sportplatz wieder dicht, grün und geschlossen sein – keine Narbe aus diesem Jahr zurückgeblieben sein. Vielleicht werden auch die Breiten Burschen wieder dabei sein – dann erklingt er wieder dieser Ohrwurm „...Breite Burschen – Ole... ́"



Weitere Informationen zum Soccer Summer Cup 2017, zu den Jugendmannschaften, Terminen oder Entwicklungen im FC Oberes Extertal finden Sie auch unter www.fco-extertal.de

 

Anzeige:

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern