Kreisliga B2 | Lemgo

Lipperreihes Zweite will durchstarten

Kreisliga B2 Lemgo. Mit neuem Trainerteam und auch neu hinzugekommenen Spielern wird die zweite Mannschaft des TuS Lipperreihe in die Saison 2017/18 starten. Zum Vorbereitungsbeginn übernehmen Thorsten Taverner, als Chefcoach und Sebastian Mathea, als spielender Co-Trainer nun auch offiziell von Interimscoach Ralph Marquardt die sportliche Verantwortung für die Zweite. Verstärkt wird das Trainerduo neben dem Platz von Michael Groth, der ebenfalls kein „Unbekannter" für das Team ist und gewohnt zuverlässig die Betreuerfunktion ausüben wird.

Das Fundament für eine erfolgreiche Saison wird sein, dass bis auf zwei, alle Spieler aus der Vorsaison an Bord bleiben. Mit Pascal Weiß muss sich der bisherige Spielführer aus beruflichen Gründen leider zurückziehen. Mit Stephan Krause (Bild rechts) hat sich ein Torjäger trotz vorheriger Zusage kurz vor Fristende doch noch entschieden, sein Glück an andere Stelle zu suchen. Er stürmt künftig für den BSV Müssen II.
Diesen zwei Abgängen stehen jedoch erfreulicherweise insgesamt zehn Neuzugänge gegenüber.
Mit Hamez Avdija, Lucas Ens, Christopher Horst, Robin Maltzen und Kevin Petzold kommen gleich fünf junge und hungrige Spieler aus der eigenen A-Jugend, um den etablierten Stammkräften „Feuer" zu machen.
Weitere fünf Spieler haben aus dem benachbarten Sennestadt den Weg nach Lipperreihe gefunden. Mit Sebastian Owen kommt dabei ein Lipperreiher „Eigengewächs" wieder nach Hause und mit ihm erfahrene Spieler, wie Sebastian Lange, Patrick Muschalik, Dennis Franzke und Jannis Flegel.

Es ist eine tolle Mischung, mit der das engagierte Trainerteam die kommende Saison bestreiten wird. Junge Spieler, die jetzt gerade oder in den letzten 1–3 Jahren in die Senioren aufgerückt sind, zusammen mit gestandenen und erfahrenen Spielern, die Lipperreihe „von klein auf" kennen und Neu-Lipperreihern, die zusätzliche Power und Initiative in die Mannschaft bringen.

Nachdem in der Vorsaison das Ziel eines einstelligen Tabellenplatzes am Ende tatsächlich noch erreicht wurde, möchte Lipperreihes Zweite in der kommenden Spielzeit den nächsten Schritt machen. Das heißt, nicht nur als Mannschaft neu zusammenfinden, sondern mit viel Spaß und Engagement, sich im vorderen Tabellendrittel der Kreisliga B etablieren.

Quelle: Pressemitteilung TuS Lipperreihe

Externe Ergänzung: Das sieht aber der ehemalige TuS Lipperreihe II-Coach Oliver Brinkmann etwas anders: „Stephan hat nicht zu 100 Prozent zugesagt. Seine Worte waren: „Wenn sich nichts anderes ergibt, bleibe ich", bezeichnet es Brinkmann als absolut respektlos, dem Spieler gegenüber so etwas in der Öffentlichkeit zu erwähnen", so der neue Trainer vom BSV Müssen II.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern