Kreisliga C1 | Detmold

Ditib III strebt einen Mittelfeldplatz an


Kreisliga C1 Detmold (hk). In der kommenden Spielzeit kann es nur besser werden beim SC Ditib Detmold III. Die Vorsaison war trüb. In 20 Partien gab es 20 Niederlagen und in Folge dessen die rote Laterne gratis für die Residenzler. Vor allem die Personalprobleme sind ein echtes Problem in der Vorsaison gewesen. Es ist aber Besserung in Sicht. Denn: Zahlreiche neue Spieler verstärken die Truppe, wie Spieler Gürhan Korkmaz gegenüber Lippe-Kick erklärt.


Von Henning Klefisch



Vom Post TSV Detmold kommen Haydar Firinci (Abwehr, Mittelfeld) und Erman Filiz, der vor allem im Mittelfeld einsetzbar ist. Auch Cem Scheer, der zuletzt beim TuS Eichholz/Remmighausen gespielt hat, fühlt sich dort heimisch. Caglar Yavuz, der vom Lemgoer B-Liga-Aufsteiger Yunus Lemgo kommt, agiert ebenso primär auf den Positionen im Mittelfeld. Die Defensive stabilisieren sollen Volkan Korucu und Bedri Bas, die zuletzt beim FC Türken Detmold agiert haben. Sebastian Bollweg hat seine Abwehrqualitäten in der vergangenen Spielzeit beim FC Lippe Detmold unter Beweis gestellt. Für die Abteilung Attacke ist Tayfun Kilinc vom Türkischen SV Horn II verpflichtet worden. Mehmet Altundas gesellt sich von der FSG Waddenhausen/Pottenhausen hinzu. Korkmaz (Bild rechts) verrät, dass diese Verstärkungen durch „langjährige Bekanntschaften entstanden sind." Einst haben die Neuzugänge selbst für den SC Ditib gekickt und sind auch während der Abwesenheit ihrem Verein stets verbunden geblieben. So haben die Neuzugänge die Moral aus der letzten Spielzeit „sehr toll" gefunden, „dass wir trotz der vielen Umstände die Saison durchgezogen haben", verrät Korkmaz, der deshalb auch nicht viel Überzeugungsarbeit leisten musste. Die kommende Spielzeit soll mit mehr personeller und spielerischer Qualität besser werden. Korkmaz selbst kennt die Neuzugänge noch aus der Vergangenheit und freut sich auf das Zusammenspiel mit den vielen guten Fußballern. Es ist für ihn klar: „Jeder Einzelne passt super zu uns", möchte Ditib III aus den Fehlern lernen und es besser machen. Das Zusammenspiel zwischen den insgesamt drei Teams soll auch weiterhin eng bleiben. Erhan Eksioglu ist weiterhin der Trainer der A-Ligatruppe, Murat Dallica vom C-Liganeuling SC Ditib Detmold II und Tufan Özkaplan von der Drittvertretung. In diesen Tagen gibt es intensive Gespräche zwischen den drei Trainern bezüglich der Kaderplanung. Zur Zielsetzung sagt Ditib-Urgestein Gürhan Korkmaz: „Für unsere Dritte geht es wie immer in erster Linie um Spaß, aber ein Platz im Mittelfeld halte ich für realistisch", wird Rene Kiesewalter dabei nicht mehr behilflich sein können, da es ihn zum SV Eintracht Jerxen/Orbke II zieht.

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern