Kreisliga C2 | Detmold

Enge Verzahnung zwischen Erster und Zweiter

Kreisliga C2 Detmold (hk). Der BSV Müssen II hat einen neuen Cheftrainer. Oliver Brinkmann beerbt Markus Salzburg, der als spielender Co-Trainer aber weiterhin zum Trainerteam gehört. Zuletzt war Brinkmann beim Lemgoer B2-Ligisten TuS Lipperreihe II als Cheftrainer aktiv. Die Qualität im Kader hat sich auch gesteigert, weshalb eine Verbesserung des siebten Tabellenplatzes aus dem Vorjahr angestrebt werden sollte.

Von Henning Klefisch

Oberste Bürgerpflicht ist zunächst einmal, dass der neue Trainer die Truppe kennenlernt. Am Samstag der letzten Woche gab es den Trainingsauftakt mit anschließendem Grillen. Die nächsten Wochen werden hart sein, denn vor allem stehen anstrengende Konditionseinheiten auf dem Programm. Auch einige Testspiele sind vereinbart worden. Am 30. Juli etwa gibt es das Testspiel beim TuS Asemissen III. In der Vorbereitung wird auch Stephan Krause dabei sein, der seinem ehemaligen Trainer vom TuS Lipperreihe II gefolgt ist. Bis auf Kevin Nüchter, der künftig für die SG Klüt/Wahmbeck spielt, ist kein Abgang zu verzeichnen. Die für ihn fremde Spielklasse möchte Brinkmann erst einmal kennenlernen, weshalb er sich auf einen Tabellenplatz nicht festlegen möchte. Da auch die B-Ligatruppe mit dem ehemaligen RSV Hörste-Coach Thomas Johannfunke einen neuen Übungsleiter hat, wird es zunächst vor allem darauf ankommen, dass auch die Trainer sich „aufeinander abstimmen", wie Brinkmann hofft und weiter ausführt: „Natürlich soll das Zusammenspiel zwischen erster und zweiter Mannschaft reibungslos funktionieren, sodass alle Spieler stets in beiden Teams trainieren oder auch spielen können", ist dies natürlich auch von den Statuten abhängig. Die Vorfreude vor diesem neuen Lebensabschnitt in Müssen ist definitiv groß bei Oliver Brinkmann.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern