Bezirksliga Staffel 3

Sobanski-Kopfnuss - Verein meldet sich


Der Vorfall am 1. Spieltag gegen den Hövelhofer SV in der 28. Minute war eine Handlung gegen den Teamgeist und -gedanken unseres Vereines. Trotz aller Enttäuschung über die gegenwärtige Situation darf so etwas nicht vorkommen. Was ist passiert? Dominik Sobański wollte ein gutes Spiel gegen Hövelhof abliefern und musste nach 15 Minuten schon das zweite Gegentor hinnehmen. Er war einfach unzufrieden mit der Situation und hat dann nach einem Wortgefecht mit Gökhan Türe die Nerven verloren. Nachdem sie Kopf an Kopf standen (wie bei einem Revierkampf von Wildtieren) machte er eine aktive Bewegung nach vorne und traf Gökhan an der Stirn. In manchen Medien wurde berichtet, dass Blut geflossen sei. Dies ist nicht der Fall gewesen und absolut überzogen dargestellt. Des Weiteren gab es auch keine Beulen oder sonstige Schrammen! Der Schiedsrichter entschied hier nach den Regeln und gab Gökhan die Gelbe Karte und Dominik die Rote Karte. Das Spiel lief ruhig und ohne Aufregung weiter, es gab sogar nicht mal mehr eine Verwarnung für eines der beiden Teams. Die Situation war einfach aufgestauter Frust der letzten Wochen, die dann in der Situation äußerst unglücklich "geregelt" wurde. Auch wenn die jetzige Situation eine sehr schlechtes Bild darstellt, stelle ich mich vor jedem meiner Spieler und kann Ihnen ein guten Charakter bescheinigen. Die Vorkommnisse wurde bereits gestern telefonisch angesprochen und werden am Donnerstag intern mit der Mannschaft diskutiert und besprochen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Spielern bedanken, die sich trotz diesem Vorfall im Dienst der Mannschaft gestellt haben und versucht haben die Niederlage in Grenzen zu halten.


Quelle: Pressemeldung Blomberger SV

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern