Bezirksliga Staffel 1

Schafft der SCB die Wende?

Bezirksliga 1 (rb). Drei Spiele, null Punkte. Die bisherige Bilanz des SC Bad Salzuflen ist ausbaufähig. Zudem schlägt der Rückzug des letztjährigen Erfolgstrainers Miron Tadic ins Kontor. Die Vorraussetzungen vor dem Spiel gegen den TuS Lohe könnten also besser sein, dennoch ist der Sieg das Ziel der Kurstädter.


Von Raphael Bopp


Die ersten Punkte in dieser Saison sollen also vor heimischem Publikum geholt werden. Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der SC Bad Salzuflen an der Waldstraße den TuS Lohe.

Sportdirektor Sladjan Vucetic spricht vor dem richtungsweisenden Spiel mit großem Respekt über den TuS Lohe. „Ein ganz ganz schwerer Gegner. Sie haben drei Spiele und drei Siege, es ist eine junge Mannschaft, die werden Tempo machen und waren all die Jahre auch bei Standards sehr gefährlich. Sie stehen sehr kompakt." Selbst haben die Kurstädter mit Problemen zu kämpfen, nicht zuletzt dem Personalmangel. „Unsere Personalsituation sieht nicht so rosig aus im Moment", weiß Vucetic zu berichten. „Zehn verletzte und angeschlagene, ein gesperrter Spieler", ist die Liste der Ausfälle lang. An der Zielsetzung ändert das aber nichts, denn die Punkte sollen an der Waldstraße bleiben. „Nichtsdestotrotz, gerade nach der ganzen Situation und dem Hin und Her wollen wir endlich anfangen zu punkten auf heimischem Boden."

Lohe hingegen steht nicht zuletzt wegen der angesprochenen Qualitäten in der Spitzengruppe der Liga, und gehört zu den zwei Teams mit maximaler Punktausbeute. Diese Serie gilt es für den SC am Sonntag zu stoppen.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern