Bezirksliga Staffel 1

Den Schwung mitnehmen

Bezirksliga 1 (rb). Für den SC Bad Salzuflen kann es nur aufwärts gehen. Als Tabellenletzter wollen die Kurstädter das Feld nun von hinten aufrollen. Der ersten Schritt dahin soll schon am Sonntag gelingen, wenn der SV Kutenhausen/Todtenhausen an der Waldstraße zu Gast ist.


Von Raphael Bopp


Am Sonntag um 15 Uhr ertönt an der Waldstraße der Anpfiff zu diesem richtungweisenden Spiel des SC Bad Salzuflen gegen den SV Kutenhausen/Todtenhausen.

Die Kurstädter sind nach der Niederlage am vergangenen Sonntag am Tabellenende angekommen. Von dort kann und soll es nur noch bergauf gehen. Eine erste Portion Selbstvertrauen haben die Schützlinge des neuen Trainers Rene Hahne am Donnerstag gesammelt, als im Pokal ein 2:1-Sieg im Stadtduell gegen den SV Werl-Aspe heraussprang. „Nach dem gestrigen Sieg erhoffe ich mir einfach, dass die Jungs mit dem Selbstvertrauen am Sonntag auf den Platz gehen", weiß auch Sportdirektor Sladjan Vucetic um die psychologische Bedeutung dieses Erfolgs. „Die Qualität haben wir nach wie vor, da brauchen wir gar nicht drüber reden. Das Ziel ist ganz klar, drei Punkte zu holen", steckt er die Ambitionen für Sonntag daher klar ab. Noch läuft aber nicht alles rund bei den Kurstädtern, die vor allem personell noch Probleme haben. „Wir haben immer noch acht verletzte und angeschlagene Spieler. Aber nichtsdestotrotz wollen wir drei Punkte holen. Ich hoffe, dass wir von gestern den Rückenwind mitnehmen ins Spiel", sollen diese aber vergessen gemacht werden, auch wenn der Respekt vor dem Gegner groß ist. „Ich glaube, dass Kutenhausen ihre Sache sehr gut macht, die haben aus fünf Spielen neun Punkte geholt. Ich glaube, dass die voll in ihrem Soll sind. Sie waren auch nie angenehm zu spielen, aber wir wollen da unten raus. Wir wollen den Dreier Sonntag und so werden wir das Spiel auch angehen und von der ersten Sekunde an kämpfen und alles dafür tun", geht die Kampfansage an den SV.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern