Kreisliga B | Detmold

Flutlicht-Partie in Pivitsheide


Kreisliga B Detmold (ab). Im ersten Spiel des zwölften Spieltags hat der FSV Pivitsheide die SG Istrup-Brüntrup zu Gast. Nach fünf Siegen in Folge will der Spitzenreiter nachlegen. Die Gäste hingegen müssen nach zwei Niederlagen in Folge den Blick eher nach unten richten. Im Gastspiel an der Oerlinghauser Straße kann die Wangert-Elf aber befreit aufspielen.


Von André Bell



FSV Pivitsheide vs. SG Istrup-Brüntrup


Der FSV Pivitsheide ist so etwas wie das Team der Stunde. Fünf Siege am Stück, 28:3 Tore in diesem Zeitraum, das ist top. Zu Recht steht der FSV derzeit an der Tabellenspitze. Darauf will man sich aber nicht ausruhen. Die englischen Wochen fordern aber auch in Pivitsheide ihren Tribut. Die Gäste aus dem Südosten des Lipperlandes sind beim FSV weitestgehend „unbekannt und somit auch schwer einzuschätzen", wie Leo Schulz verrät. Coach Dima Charov muss seine Startelf ein wenig umbauen. „Personell sind wir aufgrund der Verletztenliste nicht in Top-Besetzung. Tobias Gatzke weilt im Canada-Urlaub", so Schulz. „Wird Zeit, dass die englischen Wochen zu Ende sind und die Spieler sich regenerieren können. Das Team geht auf den Platz und wird Gas geben", verspricht der FSV-Kicker.

Große Motivation herrscht bei den Gästen. Trainer Roy Wangert verrät: „Für mich als Trainer ist so ein Spiel für die Vorbereitung das einfachste. Man muss nur auf die Tabelle gucken und das genügt als Motivation. Zumindest ging es mir als Spieler so." Die Rollen in der Partie sieht er klar verteilt: „Wir sind ganz klar der Außenseiter und können befreit aufspielen. Und die Großen ärgern macht immer Spaß." Das hat die SG in dieser Saison schon ein paarmal bewiesen, „siehe Jerxen, Müssen und Wöbbel, wo wir mitgehalten haben und mit ein bisschen Glück hätten wir punkten können gegen die großen Vereine." Das ist auch für das Gastspiel beim Spitzenreiter das Ziel: „So gehen wir auch ins Spiel, um den Tabellenführer zu ärgern und nicht als Verlierer vom Platz zu gehen." Anstoß wird um 19.30 Uhr sein, die Leitung der Partie hat Schiedsrichter Jonas Hasse.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern