Bezirksliga Staffel 3

Derby in Blomberg


Bezirksliga 3 (rb). Erneut zieht ein Derby das Lipperland in seinen Bann. In Blomberg stehen sich der BSV und der TSV Horn gegenüber. Auch das Schlusslicht RSV Barntrup ist im Einsatz und misst sich in der Domstadt mit Suryoye Paderborn.


Von Raphael Bopp



Suryoye Paderborn vs. RSV Barntrup


Der RSV Barntrup rennt derzeit nicht nur der Konkurrenz, sondern auch dem Spielplan hinterher. Am Donnerstag fiel die Nachholpartie in Beverungen mangels Flutlicht aus und so soll am Sonntag bei Suryoye Paderborn der dringend benötigte Sieg gefeiert werden.

Die Gastgeber am Niesenteich stecken ebenfalls mitten im Abstiegskampf. Drei Niederlagen in Folge bringen den Domstädtern den 17. Tabellenplatz ein.

Als einziges Team ist der RSV Barntrup noch darunter notiert. Mit erst vier Zählern aus neun Spielen leuchtet die Rote Laterne weiterhin am Waldstadion, am vergangenen Sonntag gelang aber immerhin der erste Saisonsieg. Diesen Trend wollen die Barntruper nun fortsetzen und damit den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wiederherstellen. „Für das Spiel in Paderborn sieht die Personalausbeute zwar etwas besser aus als gestern, dennoch quälen wir uns irgendwie in die Winterpause", kann Andreas Schlingmann die Probleme aber nicht verhehlen. „Aber Jammern hilft uns nicht, wir wollen natürlich versuchen, etwas Zählbares mit nach Barntrup zu nehmen. Motiviert sind die Spieler, daran kann es nicht scheitern. Auf geht’s nach Paderborn", zeigt sich der RSV also trotz der widrigen Umstände angriffslustig.



Blomberger SV vs. TSV Horn


Am Sonntag steigt ein weiteres Lipper Derby. Um 15 Uhr stehen sich am Rammbocke der Blomberger SV und der TSV Horn gegenüber.

Die Hausherren haben noch das Nachholspiel vom Donnerstag in den Knochen, wissen aber, dass gegen Horn erneut eine Topleistung nötig ist. „Im Spiel gegen TSV Horn müssen wir wieder 120% geben. Der TSV ist deutlich im Auswind, vor allem nach dem Sieg gegen Hövelhof und das Erreichen des Halbfinale im Kreispokal werden sie nur so vor Selbstvertrauen strotzen", sind die letzten Ergebnisse bekannt. „Daher heißt es für uns, eine ähnliche Leistung wie heute [beim 0:0 gegen PEL, Anm.d.Red.] auf den Platz bringen und versuchen, mehr Druck nach vorne zu erzeugen. Wir werden fast wieder aus dem Vollen schöpfen können", spricht immerhin die Personalsituation für den BSV.

Der TSV Horn dagegen bringt den Schwung aus den letzten Spielen mit in die Partie. „Wir haben seit langem wieder richtig Spaß am Fußball und sind gut drauf. Es sind langsam wieder alle an Bord und wir haben ein gutes Pokalspiel gehabt und ein super Training", läuft es nach Aussage von Manager Ender Ünal derzeit rund. „In Blomberg ist es immer wieder schön zu spielen. Ich hoffe, dass es schön bleibt und nicht wegen Regen gesperrt wird und wir unseren Lauf mitnehmen aus den guten Spielen", freut er sich bereits auf die Partie. „Es geht für beide gegen den Abstieg, dessen sind wir uns bewusst. Wir haben in dieser Saison keine zwei Spiele in der Bezirksliga gewonnen, das sollte der Mannschaft auch ein Ansporn sein", ist eine Bestätigung der jüngsten Erfolge dennoch das Ziel, auch um aus dem Abstiegskampf zu entkommen. „Wir wissen, dass uns der Blomberger SV nichts schenken wird und sie mit dem neuen Trainerduo zu Hause siegen wollen. Wir müssen uns dieser Aufgabe im Sechs-Punkte-Spiel stellen und mit allen Mann und Fans zu 200 Prozent da sein und größeren Willen zeigen", droht eine intensive und umkämpfte Begegnung. Die Vorfreude beim TSV ist aber ungetrübt. „Ich freue mich auf das Lipper Derby und habe seit langem ein gutes Gefühl, dass es auswärts mit drei Punkten klappen kann, auch wenn es nicht einfach sein wird. Das gute ist, dass wir wieder zu 90 Prozent auf alle Spieler zugreifen können, was uns alle freut."

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern