Bezirksliga Staffel 2

Schlussspurt für Augustdorf und Lemgo


Bezirksliga 2 (ab). Zwei Nachholspiele gibt es am heutigen Abend noch zu bestaunen. Trotz des eintretenden Schneefalls wird wohl gespielt werden. In Augustdorf wird aber der Schiedsrichter erst vor Ort entscheiden, ob die Partie gegen den TuS Dornberg tatsächlich stattfindet. „Da der Schnee direkt wieder schmilzt" steht auch der Partie des TBV Lemgo gegen den VfR Wellensiek nichts im Wege. Das Derby zwischen Oerlinghausen und Asemissen fällt hingegen erneut aus. Wirklich beendet wird das Spieljahr 2017 dann erst am Sonntag mit den Nachholspielen zwischen Schwarz-Weiß Sende und SC Bielefeld 04/26, sowie mit dem Bielefelder Derby zwischen dem SuK Canlar und dem SC Hicret.


Von André Bell



FC Augustdorf vs. TuS Dornberg


Das war ein misslungener Start damals im August, als der FCA als Aufsteiger in Dornberg mit 2:7 unterging. Doch das ist Geschichte, die Sandhasen haben sich weiterentwickelt, spielen eine solide Saison. Vor der 0:1-Niederlage im letzten Spiel Mitte November gegen Oerlinghausen war der FCA fünfmal in Folge ungeschlagen geblieben. Man hat sich „dank" nun fast vierwöchiger Pause akribisch auf diese Partie vorbereiten können. „Wir haben trotz der schlechten Wetterbedingungen die letzten Wochen gut trainiert", so Matthias Heymann. Gespielt wird am Abend auf dem Platz des Lokal-Konkurrenten SC Augustdorf. „Auf dem kleinen Heidesportplatz sehe ich uns im Vorteil," so Heymann, der seine Elf gut gewappnet sieht für das schwere Spiel: „Wir haben nichts zu verlieren, wollen aber aufgrund des Hinspielergebnisses natürlich etwas wiedergutmachen. Ich glaube nicht, dass wir es Dornberg nochmal so einfach machen. Personell sind wir ordentlich aufgestellt. Uns fehlen drei, vier Spieler, trotzdem bin ich guter Dinge, was Zählbares zu holen."

Mit dem TuS Dornberg kommt der aktuell viertplatzierte nach Augustdorf. Seit sieben Spielen ist das Team aus dem Bielefelder Westen nun schon ungeschlagen, liegt aber dennoch bereits zehn Punkte hinter dem Aufstiegsplatz, hat im Vergleich zu Spitzenreiter FC Kaunitz aber eben dieses Nachholspiel in der Hinterhand.

Zsolt Seevald aus dem Kreis Herford ist für die Spielleitung zuständig, um 19: Uhr pfeift der Unparteiische die Partie an.



TBV Lemgo vs. VfR Wellensiek


Wenig erfolgreich war auch der Saisonstart des TBV Lemgo, am ersten Spieltag setzte es eine 0:4-Pleite in Wellensiek. Der TBV will das Rückspiel nutzen, um das „Ergebnis aus dem Hinspiel wiedergutzumachen", so Ulas Tokdemir. „Da braucht man das Team auch nicht großartig motivieren", meint der sportliche Leiter, denn: „Wenn man gegen einen Gegner 0:4 verloren hat, dann müsste jeder wissen, was zu tun ist. Ich denke, das werden die Jungs dann auch umsetzen." Und auch, wenn es sich nicht wirklich wie Rückrunde anfühlt, „wollen wir vernünftig in die Rückserie starten", so Tokdemir. Personell lichten sich die Probleme ein wenig. Die zweite Mannschaft ist schon in der Winterpause, somit rücken Ayhan Karadan und Leonard Beer wieder in die erste Mannschaft auf. Und auch die Sperre von Karwan Derwisch ist ausgelaufen, der somit wieder zum Einsatz kommen darf. Nicht spielen können werden Dennis Dinkelborg und vermutlich auch Engin Yildiz. Problematisch: „Wir sind ja jetzt schon seit drei Wochen ohne Spiel und auch trainingsmäßig war das Aufgrund von Erkältungen und anderen Gründen nicht so prickelnd, so dass ich gar nicht weiß, wo wir derzeit stehen und welches Leistungsniveau wir abrufen können." So wird das Spiel gegen den Tabellendritten zu einer Art Wundertüte: „Das wird sich dann im Spiel zeigen, wo wir stehen. Und dann schauen wir mal, was das letzte Pflichtspiel des Jahres so bringt."

Der VfR Wellensiek hat sich durch zuletzt zwei Siege wieder ein wenig angepirscht, zwei zuvor erlittene Niederlagen stießen den VfR allerdings vom Thron. Auf Rang drei liegend hat man nun sechs Zähler Rückstand auf Kaunitz, gehört aber weiterhin zu den großen Aufstiegsfavoriten. Mit einem Sieg im Nachholspiel wäre man wieder dran, weitere Ausrutscher dürfen sich die Bielefelder dann aber nicht mehr erlauben.

Der Höxteraner Unparteiische Matthias Kaczmarek ist für die Spielleitung zuständig, der Anstoß auf dem Jahnplatz erfolgt um 19 Uhr.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern