Kreisliga B | Detmold

Brinkmann: „Wollen neue Ideen verwirklichen"


Kreisliga B Detmold (ab). Nach schwierigem Start in die Saison und nach der Trennung von Eugen Schlej als Chefcoach der Sportfreunde, hat sich der Absteiger unter Philipp Schnieders wieder stabilisieren können. Im Sommer übernimmt mit Sascha Möller ein neuer Trainer das Ruder bei den Sportfreunden. Obmann Björn Brinkmann freut sich bereits auf den neuen Coach, legt den Fokus aber ganz klar auf die Rückrunde dieser Spielzeit.


Von André Bell


Erst Anfang dieses Jahres hat Sascha Möller das Amt als Trainer bei der SG Hiddesen/Heidenoldendorf abgegeben. Nur wenige Wochen später hat er einen neuen Verein gefunden. Ab Sommer wird Möller die Geschicke der Sportfreunde Oesterholz/Kohlstädt leiten. „Wir sind stolz darauf, dass Sascha Möller uns zugesagt hat", freut sich Obmann Björn Brinkmann (Bild links) über diese Verpflichtung, denn: „Für uns ist es einfach auch mal an der Zeit eine neue Seite aufzuschlagen und mit einem externen Trainer neue Ideen zu verwirklichen und Impulse zu setzen. Wir glauben, dass Sascha genau das beinhaltet." Nach dem Abstieg im vergangenen Sommer haben sich die Sportfreunde nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem Trainerwechsel stabilisiert, der direkte Wiederaufstieg wird bei 13 Punkten Rückstand auf Rang drei aber wohl kein Thema mehr sein. Umso wichtiger, bereits jetzt diese wichtige Personalie besetzt zu haben, so kann sich Sascha Möller (Bild rechts) die gesamte Rückrunde ein eigenes Bild der Mannschaft machen. „Sascha hat jetzt bis Sommer Zeit sich an die Mannschaft und das Umfeld zu gewöhnen und sich auf die Aufgabe ab Sommer perfekt vorzubereiten", erläutert der Obmann. Der neue Coach hat seine Vorzüge. „Er kann gut mit jungen Spielern umgehen", meint Brinkmann, das hat er „als Jugendtrainer mehrfach unter Beweis gestellt." Zudem verfüge er „aber auch über die nötige Willensstärke um im Seniorenbereich was erreichen zu wollen." Bis Sommer wird Philipp Schnieders, der „in alle Pläne mit einbezogen worden ist und wusste, dass wir zum Sommer einen neuen Coach präsentieren werden", das Training leiten. Aber bei aller Vorfreude und Euphorie auf die neue Spielzeit will Brinkmann „nicht die laufende Serie vergessen." Zwar werden bereits erste Gespräche geführt, „aber der Fokus liegt erst einmal auf einer gute Rückserie. Da müssen die Jungs nochmal richtig Gas geben um einen guten Tabellenplatz am Ende zu ergattern." „Phillip macht einen Bomben-Job und das ist mir jetzt erst einmal wichtiger", gibt es so auch für die Spieler noch genug Möglichkeiten, sich beim neuen Coach zu empfehlen. Und: „Alles andere wird mit der Zeit dann kommen. Aber ich freue mich wirklich auf die Zukunft mit Sascha und den Sportfreunden." Im Hintergrund wird Möller auch bereits in die Planungen für die neue Saison mit einbezogen sein. Für die Winterpause sind Zu- oder Abgänge geplant.


Testspiele in Paderborn


Getestet wird im Winter bei Mannschaften aus dem Kreis Paderborn, das bietet sich schließlich an bei der geographischen Lage. Ein erstes Testspiel verloren die Sportfreunde am gestrigen Sonntag mit 0:3 beim Paderborner A-Ligisten SV Alfen. Außerdem sind Spiele beim B-Ligisten SV Heide-Paderborn II (06.02., 19:30 Uhr), beim A-Ligisten SF Blau-Weiß Paderborn (11.02., 13 Uhr) und beim C-Ligisten SV Sande II (17.02., 15 Uhr) geplant. Das erste Pflichtspiel steht dann am 25.02. bei der Spvg Hagen-Hardissen an.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern