Bezirksliga Staffel 1

Die Spielberichte der Bezirksliga Staffel 1


TuS Jöllenbeck vs. FT Dützen3 - 1
FC Preußen Espelkamp vs. SC Bad Salzuflen4 - 1
SV Oetinghausen vs. TuS Dielingen2 - 1
TuS Lohe vs. FC Bad Oeynhausenausg.
TuS Bruchmühlen vs. TuRa Löhne6 - 2
SV Kutenhausen/Todtenhausen vs. Union Minden2 - 0
SC Enger vs. TuS Tengern II1 - 1
BV Stift Quernheim vs. FC RW Kirchlengern4 - 0


Bezirksliga Staffel 1

FC Preußen Espelkamp vs. SC Bad Salzuflen
4 : 1



Bad Salzuflen unterliegt Espelkamp klar


(ab). Trotz guter Ansätze der „neuformierten Mannschaft" unterliegt der SC Bad Salzuflen klar mit 1:4 beim Tabellenführer FC Preußen Espelkamp.

„Trotz der Niederlage bin ich ganz zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft", meint Abteilungsleiter Marcus Heidemann, denn: „Besonders in Halbzeit eins haben wir es sehr gut gemacht und ließen kaum Chancen zu." Eine der wenigen Chancen nutzt der FC Preußen aber zum 1:0 durch Henrik Bartsch. „Beim Gegentreffer fehlte uns die Zweikampfpräsenz. Der war sehr unnötig", ärgert sich Heidemann. Die Gäste scheitern in der Folge nur knapp am Ausgleich, Edgard Müller hat die Chance auf das 1:1, kann diese aber nicht nutzen. So bleibt es bei der knappen Führung für Espelkamp.

Kurz nach der Pause dann der nächste Rückschlag für Bad Salzuflen, es sind keine zwei Minuten gespielt, da trifft Maxim Dyck zum 2:0. „Nach dem schnellen 0:2 nach der Pause hätte man Böses ahnen können", hat sich das Gefühl von Heidemann aber nicht bestätigt. Per Elfmeter kommt der SCB zurück ins Spiel, Murat Memis verkürzt auf 1:2. Hoffnung keimt auf bei den Kurstädtern, doch man leistet sich unnötige Ballverluste, Espelkamp kontert und kommt so zu seinen Treffern drei und vier. Erneut treffen Bartsch und Dyck. Das 4:1 ist dann auch der Endstand. „Insgesamt ein verdienter Sieg der Espelkamper", so das Fazit von Marcus Heidemann, der aber dennoch gute Ansätze gesehen hat. Schmerzlich vermisst wurden aber Tim Linnenbrügger und Patrick Reinsch, die dem Spiel des SCB sicherlich gutgetan hätten. „Aber wir werden weiter gut arbeiten und dann bin ich sehr zuversichtlich", ist Heidemann weiterhin guter Dinge.

Für Espelkamp-Coach Alexander Lang war der Sieg hochverdient: „Über die gesamte Spieldauer waren wir die spielbestimmende Mannschaft."


Fazit: Der Sieg geht in Ordnung für den FC Preußen Espelkamp, Bad Salzuflen kann nur stellenweise gut mithalten, zeigt gute Ansätze. Es fehlt aber noch die Präzision und Eingespieltheit. In der Tabelle rutscht der SC Bad Salzuflen auf den vorletzten Platz ab, der erste Nichtabstiegsrang ist aber nur ein Punkt entfernt.


Tore:


1:0 Henrik Bartsch (21. Min.)

2:0 Maxim Dyck (47. Min.)

2:1 Murat Memis (52. Min., 11m)

3:1 Maxim Dyck (65. Min.)

4:1 Henrik Bartsch (81. Min.)

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern