www.lippe-kick.de

zurück

Bezirksliga Staffel 1

SV Werl-Aspe vs. TSV Schötmar
2 : 2

Remis im Derby – Für beide zu wenig


(rb). Auf dem Kunstrasen am Schulzentrum Aspe trafen sich der SV Werl-Aspe und der TSV Schötmar zum Lipper Derby in der Bezirksliga 1. Nach intensiven 90 Minuten trennten sich die Teams mit einem 2:2.

Die bisher punktlosen Gäste aus Schötmar hatten im Vorfeld einen Punktgewinn als Ziel ausgegeben und traten entsprechend auf. Werl-Aspe fand zunächst nicht in die Partie. Einer Partie auf Augenhöhe fehlten zunächst die Höhepunkte, das sollte sich jedoch ab Mitte der ersten Halbzeit ändern. Hakan Erol brachte den TSV Schötmar in der 25. Minute in Führung. Die Freude auf Seiten der Gäste sollte jedoch nicht lange halten, denn im direkten Gegenzug gelang Fatih Öztürk (Bild links) der Ausgleich für Werl-Aspe (26. Minute). Bis zur Halbzeit kamen die Zuschauer weiter voll auf ihre Kosten, die Tore von Hakan Erol (32. Minute, Bild rechts) und Waldemar Hopp (45.+3 Minute) sorgten für das leistungsgerechte Remis zur Pause.

In den zweiten 45 Minuten waren die Offensivabteilungen beider Teams weiter bemüht, aber weniger erfolgreich. Auf Seiten des SV Werl-Aspe trauerte das Team am Ende sechs vergebenen Großchancen, darunter ein Pfostentreffer, nach und auch Schötmar hatte Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden, vergab die klarste davon aber in der 88. Minute. Die Gäste agierten ab der 77. Minute in Unterzahl, blieben aber ohne weiteres Gegentor. Und so blieb es bei der Punkteteilung, die beiden Teams nicht weiterhilft, sie bleiben 15. und 16. in der Tabelle.

Echte Zufriedenheit wollte daher nicht aufkommen, Werl-Aspes Co-Trainer Erich Gnade musste konstatieren: "Wir haben leider unser Ziel nicht erreicht. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr schlecht gespielt. Zweite Halbzeit haben wir uns gesteigert und hatten sechs todsichere Chancen”, so Gnade, der aufgrund der Zahl und Qualität der Chancen zu dem Schluss kam, dass "wir hätten gewinnen müssen. Wir hätten noch mindestens drei, vier Tore machen müssen.” Stattdessen zeigte das Team Nerven und vergab die Hochkaräter. Durch den verpassten Sieg beträgt der Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz weiter sieben Zähler. "Wir glauben weiter daran, das müssen wir der Mannschaft vermitteln”, ruft Gnade zur Aufholjagd. Das kann aber auch seiner Ansicht nach nur als Einheit gelingen.

Auch beim TSV Schötmar kann man trotz des ersten Punktgewinns der Saison nicht komplett zufrieden sein, denn es war sogar noch mehr drin, wie die Großchance in der Schlussphase zeigt. "Wir haben leider zwei Punkte verschenkt. Heute war ein Sieg drin”, urteilte daher auch Hüseyin Gönültas. Ein Sonderlob verteilte er an den Unparteiischen: "Der Schiedsrichter war der beste Mann auf dem Platz, er hat für beide Seiten gut gepfiffen.”


Fazit: In einem umkämpften Derby mit vielen Chancen kann sich keine Mannschaft dafür belohnen. Der eine Punkt hilft beiden Teams im Abstiegskampf nicht weiter.


Tore:


0:1 Hakan Erol (25. Minute)

1:1 Fatih Öztürk (26. Minute)

1:2 Hakan Erol (32. Minute)

2:2 Waldemar Hopp (45.+3 Minute)



Anzeige:

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern