www.lippe-kick.de

zurück

Kreisliga B2 Lemgo

SV Werl-Aspe II vs. TSV Schötmar II
7 : 1

Werl-Aspe II zaubert, trifft und siegt

(hk). Die gestrige Vorstellung vom Aufsteiger SV Werl-Aspe II gegen die benachbarte Reserve aus Schötmar hat deutlich gemacht, dass reichlich Potential in dieser Truppe steckt. Mit 7:1 sind die Schötmaraner wie begossene Pudel auf die kurze Heimreise geschickt worden. Das WA II-Trainerduo Ruge/Schlautkötter darf sich über Tabellenplatz sechs mit 14 Punkten erfreuen. Spielertrainer Christoph Schlautkötter spricht bei Lippe-Kick von einem "vollkommen verdienten Sieg" für seine Truppe, die schon früh die Weichen auf Heimsieg stellt. Zur Halbzeitpause steht es bereits 4:0 für die Hausherren. Nach 18 Minuten markiert Jonas Ullmann mit einem Traumtor das 1:0. Sein Schuss aus 30 Metern Torentfernung schlägt unter der Torlatte ein. Dieses Tor gibt den Schwarz-Weißen die nötige Sicherheit und sie können nach Toren von Jan-Hendrik Lange (22. Min.), Nihat Durmaz (35. Min.) und Niklas Vezzon (Bild links; 45. Min.) nachlegen. Danach schalten die Asper in den "Beamtenmodus" und verwalten die Partie nur noch. Alles wirkt entspannter und so ist es Ümit-Can Ok, der nach einer knappen Stunde Spielzeit ein absolut sehenswertes Tor erzielen kann. Mit einem Fallrückzieher im gegnerischen Strafraum trifft er zum 1:4 und überzeugt dabei mit einer beachtlichen Technik. Wenig später haben die Gastgeber das Tempo wieder erhöhen können und kommen zu weiteren Toren gegen die überfordert wirkenden Gäste, die nach 63 Minuten zunächst von Durmaz per Elfmeter bezwungen werden. Die Tore von Jan-Hendrik Lange (70. Min.) und Niklas Vezzon (74. Min.) kommen nach schönen Kombinationen zustande. Schlautkötter reckt beide Daumen empor und urteilt: "Ein gutes Spiel meiner Mannschaft. Verdienter Sieg, auch in der Höhe!" TSV Schötmar II-Spielertrainer Eray Yildirim hat sich darüber gefreut, dass sein Team hochmotiviert in diese Partie gegangen ist und einen guten Start erlebt. Letztlich sind es nach Yildirims-Aussage zwei Sonntagsschüsse gewesen, die die Hausherren auf die Siegerstraße führen. Er sagt ehrlich: "Sie haben dann auch spielerisch überzeugt und dann war das Spiel durch."

Fazit: Eine starke Heimpartie der spielfreudigen Asper, die dem TSV Schötmar II kaum Entfaltungsmöglichkeiten bieten und selbst mit einer starken Offensivleistung glänzen. Sicherlich haben die anwesenden Zuschauer ihre wahre Freude an diesem Spiel des Liganeulings gehabt.

Tore:
1:0 Jonas Ullmann (18. Min.)
2:0 Jan-Hendrik Lange (22. Min.)
3:0 Nihat Durmaz (35. Min.)
4:0 Niklas Vezzon (45. Min.)
4:1 Ümit-Can Ok (57. Min.)
5:1 Nihat Durmaz per Elfmeter (63. Min.)
6:1 Jan-Hendrik Lange (70. Min.)
7:1 Niklas Vezzon (74. Min.)

Anzeige:

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern