Kreisliga A | Lemgo

zurück

Kreisliga A Lemgo

TSV Oerlinghausen II vs. SV Werl-Aspe
1 : 1

Offener Schlagabtausch endet mit einem Unentschieden


(re). Nach den konstant guten Auftritten in den vergangenen Wochen, gehen die Gäste als Favorit in das Spiel und sie sind von Anfang an bemüht, dieser Rolle auch gerecht zu werden. Nach einer guten Chance, die vergeben wurde, ist es in der 14. Minute Tim Meier (Bild rechts), der den Bezirksliga-Absteiger in Führung bringt. Die Gastgeber sind nun gefordert, selbst aktiv zu werden und so entwickeln sich im Spielverlauf viele gute Chancen auf beiden Seiten. Den Gästen merkt man kaum an, dass aufgrund einer Grippewelle kurzfristig gleich fünf (!) Spieler ihren heutigen Einsatz absagen müssen. In der 52. Minute ist es Daniel Rozenblium, der eine von mehreren Möglichkeiten für den Gastgeber zu nutzen weiß und zum viel umjubelten Ausgleich trifft. In der Folge spielen beide Mannschaften auf Sieg und vor allem die Gäste vergeben „mehrere sehr gute Chancen", wie Oerlinghausens Trainer Sebastian Boer anmerkt. Er bezeichnet das Unentschieden letztlich als „einen guten Punktgewinn" für sein Team. Der Co-Trainer der Gäste, Carsten Voelzke, bedauert unterdessen, dass „wir einige Angriffe cleverer ausspielen müssen" und hält dennoch fest: „Ich denke, das war ein gerechtes Unentschieden. Wir müssen uns heute mit dem Punkt zufrieden geben", ist dieser angesichts der Personallage auch nicht zu verachten.


Fazit: Spielerisch wissen die Gäste erneut zu gefallen. Am heutigen Tage hapert es jedoch an der Chancenverwertung. Ein Sieg wäre durchaus möglich gewesen. Der TSV zeigt sich nach der 7:0-Klatsche in Lüerdissen dagegen stark verbessert und erkämpft sich einen wertvollen Punkt im Abstiegskampf. Man darf von einem 1:1 der besseren Sorte sprechen, mit dem auch die Gäste aufgrund der Personallage leben können.

 

Tore:

0:1 Tim Meier (14. Min.)

1:1 Daniel Rozenblium (52. Min.)



Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Sponsoren & Partnern