Connect with us

Kreisliga B Detmold

SG Brakelsiek/Wöbbel – Top-Torjäger kommt

Die SG Brakelsiek/Wöbbel hat auf dem Transfermarkt einen echten Kracher gelandet und einen Top-Torjäger verpflichtet. Außerdem kommen drei weitere Spieler zur Rückrunde zur SG. Um wen es sich handelt, erfahrt ihr hier.

„Er bringt die Mannschaft voran”

Kreisliga B Detmold (ab). Der SG Brakelsiek/Wöbbel ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Pascal Hannibal, der bis Oktober noch in der Kreisliga A Höxter spielte, kommt ein echter Torgarant in den lippischen Südwesten. Außerdem wurden drei weitere junge Nachwuchshoffnungen verpflichtet, die den Kader in der Breite verstärken werden. Trainer Falk Weskamp, der sportliche Leiter Sebastian Lange und die neue Sturmhoffnung selbst äußern sich bei Lippe-Kick.

Von André Bell

Bis Oktober hat Pascal Hannibal (Bild links) noch für den SV Steinheim, Aufsteiger in die Kreisliga A Höxter, gespielt, dort in elf Spielen satte 20-mal getroffen. In der Vorsaison schoss er den SV mit 53 Toren zum Aufstieg. Im Herbst kam es dann zu Differenzen mit der Vereinsführung, Hannibal verließ den SV Steinheim auf eigenen Wunsch. Da schlug die SG Brakelsiek/Wöbbel zu. Aufgrund einer Schutzsperre ist Hannibal zwar erst ab dem 1. Mai spielberechtigt, dennoch ist man bei der SG froh, den Stürmer jetzt in ihren Reihen zu wissen. „Pascal Hannibal war eigentlich nicht eingeplant, doch durch die Information, dass er sich abmeldet, haben wir versucht, ihn für uns zu gewinnen. Da er in Lothe wohnt und dies sein Heimatort ist, war das unsere Möglichkeit mit ihm ins Gespräch zu kommen. Wir haben ihm unser Konzept für die nächsten Jahre vorgestellt und ihn dafür begeistern können. Er soll durch seine Erfahrung in der Bezirks- und A-Liga unsere jüngeren Spieler fördern und fordern und wird bei uns sicherlich auch Führungsaufgaben übernehmen. Pascal ist ab sofort bei uns im Training, so dass er zum 1.5. total integriert und eingespielt ist”, so Trainer Falk Weskamp. Vor seiner Zeit in Steinheim sammelte Hannibal bereits Erfahrungen beim Blomberger SV. Auch der sportliche Leiter Sebastian Lange ist begeistert: „Dass sich Pascal Hannibal unserem Verein anschließt, ist natürlich eine Riesensache für uns, mit so einem Zugang war zu diesem Zeitpunkt nicht zu rechnen. Er bringt die Mannschaft durch seine Qualität noch einmal ein großes Stück voran.”

Pascal Hannibal zu seinem Engagement bei der SG

Der Kontakt kam auch über SG-Coach Falk Weskamp (Bild rechts) zustande, der vor seiner Trainertätigkeit bei der SG Brakelsiek/Wöbbel beim SV Steinheim die Jugend trainierte. So war für Pascal Hannibal die Sache eigentlich recht schnell klar, als die Anfrage kam: „Falk hat bei meiner Entscheidung für Brakelsiek eine sehr große Rolle gespielt, weil ich ihn schon lange kenne und wir immer ein sehr gutes Verhältnis hatten. Wichtig ist mir auch, dass es in meinem Heimatverein mit dem Fußball weitergeht, denn es wird hier gerade richtig was aufgebaut und da will ich mit dabei sein und mit meinen Toren zum Aufschwung beitragen. Obwohl ich viele andere Optionen hatte, bin ich von dem neuen Konzept total überzeugt und gehe dafür auch eine Spielklasse runter.” Angesprochen auf den, zumindest auf den ersten Blick, Rückschritt in eine tiefere Spielklasse meint der Torjäger: „Ich schätze die Liga schon als nicht schlecht ein, kann aber dazu nicht viel sagen, weil ich in Blomberg Bezirksliga gespielt habe und keinen richtigen Einblick in die Kreisliga hatte. Dennoch schätze ich die Kreisliga A Höxter viel stärker ein als die Kreisliga B in Lippe. Die Tore habe ich nicht alleine geschossen, die habe ich zusammen mit meiner Mannschaft gemacht. In Steinheim war die Mannschaft sehr stark und sie haben mir die Bälle so hingelegt, wie sie ein Stürmer braucht.” Ein gutes Gefüge also beim SV, der als Aufsteiger im oberen Tabellendrittel überwintert, auch dank der Tore von Pascal Hannibal. Mit persönlichen Zielen kommt er zur SG, die klingen zunächst einmal recht hoch gegriffen, aber wer in einer Saison 53 Tore erzielen kann, der kann das sicher auch noch ein zweites Mal schaffen. „Ich habe ein Ziel. Das wird sein, meine Torausbeute aus dem Aufstiegsjahr in Steinheim mit 53 Toren zu knacken”, sagt Hannibal selbstbewusst. Und weiter: „Ich bin guter Dinge, dass ich das schaffen kann, weil die Mannschaft über sehr gute, junge und talentierte Fußballer verfügt.”

Drei weitere Zugänge und ein Abgang

Neben Pascal Hannibal hat die SG Brakelsiek/Wöbbel aber noch drei weitere Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Yannick Leßmann, Marcel Schrenner und Justin Barz gehören ab sofort drei weitere junge Spieler zum Kader von Falk Weskamp und Manfred Schrenner. „Alle Neuzugänge werden uns in der Breite verstärken, da durch Beruf, Studium, Verletzungen und andere Termine immer mal wieder Spieler ausfallen”, meint Weskamp zu den Verpflichtungen. „Sie sind allesamt vielseitig einsetzbar, so, dass wir einige neue Optionen bekommen. In der Hinrunde konnten wir nur an drei Spieltagen aus dem Vollen schöpfen. Ansonsten waren immer Spieler nicht dabei”, freut er sich über die nun größere Auswahl. Alle Transfers sind aber auch mit Blick auf die Zukunft getätigt worden: „Aufgrund ihres Alters sind alle Neuzugänge sinnvolle Transfers für die Zukunft und passen in unser Altersgefüge. Da wir zur neuen Saison unsere Strategie im Seniorenbereich etwas verändern und optimieren möchten, sind wir schon jetzt für unser Vorhaben sehr gut aufgestellt.” „Wir gehen mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren in die Rückrunde und wollen unsere Position in der Liga festigen”, lautet die Ansage an die Konkurrenz. Auch im Training haben sich alle Neuzugänge bereits gut integriert: „Die ersten Einheiten verliefen sehr gut und man konnte einen deutlichen Schub in der gesamten Mannschaft sehen.” „Wir freuen uns auf eine interessante Zusammenarbeit”, so Weskamp, auf die sich auch Sebastian Lange freut: „Wir von der sportlichen Leitung sind sehr zufrieden mit den bisher gezeigten Leistungen der Hinrunde. Daher freuen wir uns, dass es unserem Trainerteam Weskamp und Schrenner gelungen ist, die Mannschaft noch einmal mit jungen und ehrgeizigen Spielern zu verstärken. So können auch Ausfälle mal kompensiert werden.” Verlassen hat die SG Brakelsiek/Wöbbel hingegen Leandro Franco Ribeiro.

Vigilant Team Sports

Taskin Haustechnik

More in Kreisliga B Detmold

%d Bloggern gefällt das: