Connect with us

Pokalspiele

Kreispokal Lemgo – Zweite Runde am Donnerstag

Bereits am Donnerstag steht die zweite Runde im Lemgoer Kreispokal an. Jetzt steigen auch die Bezirks- und A-Ligisten ins Turnier ein. Klickt hier für einen kurzen Überblick über die Partien.

Favoriten unter sich

(ab). Die Auslosung der Pokalrunden hatte schon im Vorhinein interessante Partien für die zweite Runde ergeben. Ab jetzt sind nämlich auch die Teams aus den Bezirksligen und aus der Kreisliga A im Einsatz. Und da gibt es bereits einige direkte Duelle, so dass sich der ein oder andere Favorit bereits früh aus dem Pokal verabschieden wird. Wir haben einen kurzen Überblick für euch.

Von André Bell

In Alverdissen wird es in der zweiten Runde ein Debut geben. Das erste Spiel des TBV fiel aus, weil der eigentliche Gegner SV Rojhilat Bad Salzuflen sein Team aus dem Pokal noch zurückgezogen hatte. So steht der neue Chef-Trainer Markus Hein, der zuvor die JSG Alverdissen/Sonneborn gecoacht hat, gegen den FC Oberes Extertal das erste Mal in einem Pflichtspiel an der Seitenlinie. Pascal Oberwinter (Bild rechts) sieht für sein Team gute Chancen auf den Einzug in die nächste Runde: „Das erste Spiel unter dem neuen Trainer. Wir freuen uns alle auf Donnerstag und werden hochmotiviert in das Duell gehen. Am Kader hat sich nicht viel verändert, aber es stehen weitestgehend alle zur Verfügung. Daher stehen die Chancen nicht schlecht, eine Runde weiter zu kommen.” Aber auch die Gäste wollen weiterkommen, wie Obmann Marcel Krügel verrät: „Für uns wird es ein Spiel, was zeigt, wo wir stehen in der Liga. Wir sind gut vorbereitet und wollen eine Runde weiterkommen. Wie weit es dann im Pokal geht wird man sehen.”

Weiterkommen wollen auch die beiden A-Ligisten TuS Brake und VfL Lüerdissen, die sich im direkten Duell gegenüberstehen. Die leicht bessere Form scheint beim TuS vorhanden zu sein, der sein letztes Testspiel gewinnen konnte, Lüerdissen hingegen hat vier seiner fünf Spiele während der Vorbereitung verloren.

Auf ein tolles Spiel freut man sich sicherlich auch beim A-Ligisten FC Donop-Voßheide, der den Bezirksligisten SV Werl-Aspe zugelost bekommen hat. Die Gäste gehen als Favorit in die Partie, unterschätzen wird man den FC Don/Voss aber garantiert nicht.

Favoritenschreck VfB Matorf, der in der ersten Runde bereits B-Ligist SG Bega/Humfeld rausgeworfen hat, empfängt mit der TSG Holzhausen/Sylbach den nächsten klassenhöheren Verein. Die TSG wird gewarnt sein, damit ihr das Schicksal der SG Bega/Humfeld erspart bleiben wird.

Mit Rückenwind geht der BSV Leese in die zweite Runde. Das erste Spiel beim SC St. Pauli wurde glatt mit 5:0 gewonnen. Mit A-Ligist SG Bentorf/Hohenhausen ist die nächste Hürde allerdings deutlich höher.

Und auch der SC Lemgo/West hat sein Erstrunden-Spiel gegen SG Kalldorf mit 4:3 erfolgreich bestreiten können. Als nächstes wartet nun A-Ligist TuS Helpup, der sich auf ein schweres Spiel beim B-Liga-Aufsteiger einstellen muss.

Eine interessante Paarung gibt es auch in Leopoldshöhe, wo der TuS den A-Liga-Aufsteiger TuS Lüdenhausen zum ligainternen Duell bittet. Die eingespielte Aufstiegself wird sicher ein unangenehmer Gegner für Leopoldshöhe.

Ein Spiel gegen eine große Unbekannte steht für den TSV Kirchheide an, der gegen den runderneuerten TSV Schötmar antritt. Stürmer Ronny König dazu: „Die Vorfreude ist riesig. Ich erwarte ein schwieriges Spiel, da ich den Gegner nicht einschätzen kann, da sie einen Umbruch hatte. Aber wir gehen trotzdem als Außenseiter in die Partie da sie Bezirksliga spielen, aber im Pokal ist alles möglich.”

Ein weiteres Kreisliga-A-Duell gibt es zwischen dem TuS Sonneborn und dem TuS Lipperreihe. Die Gäste aus Lipperreihe treten ebenfalls mit einigen neuen Spielern an, 16 Zugänge hat man zu verzeichnen.

Zwei Teams, die in der ersten Runde hohe Siege einfahren konnten treffen in Bavenhausen aufeinander. Die Spvg schlug Yunus Lemgo mit 5:1, der TuS Ahmsen, Gegner in der zweiten Runde, gewann gegen den FC Union Entrup sogar mit 9:1.

Nach einer sehr schwachen Vorstellung in der ersten Runde muss der TuS Almena im Zweitrunden-Spiel gegen sie SG Hörstmar/Lieme einige Gänge zulegen, sonst droht ein Debakel.

Mit dem SC Bad Salzuflen und dem RSV Barntrup treffen in der zweiten Runde auch gleich zwei Favoriten direkt aufeinander. Die Partie zwischen den beiden Bezirksligisten gehört sicher zu den interessanten Spielen der zweiten Pokalrunde. Barntrups-Vereinsboss Andreas Schlingmann wird von Lippe-Kick wie folgt zitiert: “Der Pokal an sich ist nicht das Hauptevent für uns. Das Wichtigste ist die Serie und als solches ist es schön, kurz vor Beginn der Serie noch einmal einen letzten Test unter Wettkampfbedingungen zu haben. Wir freuen uns auf das Spiel in Bad Salzuflen, jedoch stehen zurzeit nicht alle Mann zur Verfügung. Salzuflen geht sicherlich als Favorit ins Spiel, wir wollen dagegen halten und das Beste geben.”

Der FC Laßbruch-Silixen wird öfter als Aufstiegsfavorit in der Kreisliga B1 genannt. Im Pokal konnte man in der ersten Runde SG Talle/Westorf besiegen, als nächstes wartet B-Liga-Absteiger FC Unteres Kalletal. FC-Trainer Maik Grenner sieht seine Elf eher als Außenseiter: „In der zweiten Runde erwartet uns mit FC Unteres Kalletal ein starker Gegner mit Kreisliga A-Erfahrung. Meine Erwartungen für das Spiel sind, dass wir gut mithalten und UK ärgern können. Ich sehe UK in der Favoritenrolle. Ein weiterer Test, um zu schauen wo wir derzeit stehen, bevor es Sonntag in die Saison startet. Wenn wir für eine Überraschung gut sind, habe ich nichts dagegen.”

Ein weiteres Bezirksliga-Duell steht mit der Paarung zwischen dem TSV Oerlinghausen und dem TBV Lemgo auf dem Plan. Hier einen Favoriten auszumachen ist schlicht nicht möglich. Hier werden wohl Nuancen über Sieg und Niederlage entscheiden.

Ein schweres Spiel erwartet auch den TuS Rot-Weiß Grastrup-Retzen. Der B2-Ligist hat den A-Ligisten FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen zu Gast. Der TuS gewann sein Erstrunden-Spiel beim TuS Bexterhagen mit 1:0.

Zu guter Letzt gibt es noch ein weiteres A-Liga-internes Duell. Der TuS Asemissen geht gegen den Aufsteiger SV Wüsten aber als leichter Favorit in die Begegnung.

Alle Spiele finden am Donnerstag, den 11. August statt. Das Spiel in Alverdissen startet um 18:30 Uhr, die Partien in Oerlinghausen, Grastrup-Retzen und Asemissen beginnen um 19:30 Uhr. Alle anderen Spiele werden zeitgleich um 19 Uhr angepfiffen.

More in Pokalspiele

%d Bloggern gefällt das: