Connect with us

Kreisliga A Lemgo

TuS Lüdenhausen – Schritt für Schritt zum Klassenerhalt?

Möglichst schnell möchte man sich ein weiteres Jahr in der A-Klasse sichern. Bei Lippe-Kick hat sich Goalgetter Patrick Strate zur aktuellen Situation geäußert.

„Wir sind gut beraten, kleine Brötchen zu backen

Kreisliga A Lemgo (hk). Die Erleichterung beim TuS Lüdenhausen ist gewaltig gewesen nach dem diesjährigen Aufstieg in die höchste Lemgoer Kreisklasse. Die Gewissheit ist bei diesem sympathischen Team aus dem südlichen Kalletal jedoch auch absolut existent, dass einzig und allein der Klassenerhalt als Zielsetzung dient und es wichtig ist, so schnell wie möglich die nötigen Zähler für den Klassenerhalt einzusammeln.

Von Henning Klefisch

Rein statistisch gesehen haben die Lüdenhausener den Fehlstart erlebt mit drei Niederlagen zum Auftakt. Das 0:4 beim Mitaufsteiger SV Wüsten in der dritten Runde war sicherlich besonders schmerzhaft. Davor sind zwei Partien gegen Schwergewichte dieser Spielklasse verloren worden. So gab es zum Auftakt ein 0:1 beim TuS Lipperreihe, ehe das erste Heimspiel der neuen Serie mit 1:3 gegen die SG Hörstmar/Lieme verloren worden ist. Lüdenhausens-Sturmführer und Identifikationsfigur Patrick Strate (Bild rechts) weiß die Situation richtig einzuschätzen und urteilt: „Beides sind so spielstarke Kaliber, sodass wir uns nach meiner Meinung beachtlich aus der Affäre gezogen haben“, hat er doch mit dieser Aussage ganz bestimmt nicht Unrecht, zumal in den Auseinandersetzungen auf Augenhöhe mit Teams wie Helpup, Spork, Brake und Oerlinghausen II tüchtig gepunktet werden konnte. Nach zehn Punkten aus zehn Spielen und Rang 14 zeigt sich der zweifache Familienvater „zufrieden mit unserer jetzigen Situation.“ Folgende Botschaft hat der mit neun Toren erfolgreichste Torjäger des TuS Lüdenhausen für seine Truppe parat: „Wir sind gut beraten, kleine Brötchen zu backen und müssen da sein, wenn es Punkte zu holen gibt.“ Die Aufsteiger haben sich relativ gut in der neuen Spielklasse zurechtgefunden. Der SV Wüsten belegt mit elf Punkten den elften Platz, während Oerlinghausen mit acht auf Rang 16 liegend, einen Abstiegsrang belegt. Etwas überraschend ist es schon, dass mit Sonneborn, Leopoldshöhe und Brake drei langjährige A-Ligisten so tief im Tabellenkeller stehen. Strate ist jedoch überzeugt, dass Sonneborn und Leopoldshöhe „sich noch fangen werden.“ Von einer Sache ist er aber absolut überzeugt: „So bleibt es bis zum Schluss spannend, wer sich am Ende am sicheren Ufer befindet.“ Als vorteilhaft könnte sich erweisen, dass Patrick Strate seine Erfahrung aus Lüdenhauser-Bezirksligazeiten an die Mannschaft weitergeben kann. Damals hat der juvenile Patrick lippische Fußballkoryphäen wie etwa Arnold, Tonn, Liesegang, Binder und Gröchtenmeier leibhaftig erleben dürfen. 

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: