Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

TuRa Heiden III – Wechsel auf der Kommandobrücke

Martin Reimer kann und will nicht mehr. Er übergibt den Staffelstab und erklärt bei Lippe-Kick mehr zu den Hintergründen. Hier gibt es mehr Informationen dazu.

Tuncel und Holtmann beerben Reimer

Kreisliga C2 Detmold (hk). Diese Entscheidung ist ein absoluter Paukenschlag für den TuRa Heiden III. Coach Martin Reimer ist von seinem Amt als Coach zurückgetreten. Nachfolger werden Besir Tuncel und Janek Holtmann sein. Holtmann wird als Spielertrainer fungieren, während Tuncel von der Linie coacht. “Ich bin der dicke Betreuer und das ist auch gut so”, so teilt Reimer bei Lippe-Kick mit.

Von Henning Klefisch

Es hat sicherlich mehrere Gründe gegeben, warum Reimer von seinem Amt als Coach zurückgetreten ist. Einer ist die bisherige Ausbeute, denn zwölf Zähler aus elf Partien und Rang neun können nicht der Anspruch des letztjährigen Spitzenteams sein. Reimer sagt auch ganz ehrlich: “Ich habe die Mannschaft nicht mehr erreicht. Ich denke, das ist auch deswegen, weil wir uns alle seit Jahrzehnten kennen.” Selbst hat er gespürt, dass “es kurz vor 12.00 Uhr ist.” Schließlich schätzt er das Team auch zu sehr, dass man durch zu langes Warten dafür sorgt, dass es “zerbricht.” Zugleich bleibt er dem Team auch weiterhin bestehen, wenn er klarstellt: “Ich werde aber das Team nicht verlassen, ich bleibe oder ich werde die gute Fee der Mannschaft sein.” Weiterhin wird er auch die Pressearbeit erledigen. Der stressige Trainerjob “wurde einfach zu viel. Ich hatte keine Energie mehr”, offenbart er. Nun werden also der knapp 41-jährige Besir Tuncel (Bild links) und Holtmann (Bild rechts) übernehmen. Holtmann hat zuletzt beim TSV Schötmar II in der Kreisliga B2 Lemgo gespielt und gilt als “junger Mann mit frischem Tatendrang”, wie ihn Reimer vorstellt. Nach den demokratischen Mustern ist diese Entscheidung gefällt worden. Reimer gibt zu: “Das gesamte Team und ich finden diese Lösung am besten und man hat es auch auf dem Platz gegen Müssen gesehen, es geht frischer Wind durch das Team. Das freut mich zu sehen!” In der Rückserie soll nun vieles wiedergutgemacht werden, “was uns auch gelingen wird, hoffe ich”, so erklärt Martin Reimer. Der neue Coach Besir Tuncel merkt kritisch an: “Wir haben fast alle Spiele verloren, weil wir uns selber geschlagen haben.” Die Chancenverwertung betrachtet er als defizitär und macht deutlich: “Bis auf drei Gegner müssen wir uns vor niemandem verstecken.” An das Potential seiner Truppe glaubt er und betrachtet eine Platzierung zwischen dem fünften bis sechsten Tabellenplatz als realistisch. Die Bedingung dafür: “Wenn die Jungs mitmachen, sonst nicht!” Spielertrainer Holtmann glaubt, dass auch ein dritter Sieg in Serie gegen den RSV Hörste II möglich ist. Er zeigt sich überzeugt: “Die Mannschaft kann Fußball spielen. Das will ich Heiden III weiter beibringen, dass die Mannschaft oben dabei ist.” Ganz bewusst möchte Janek Holtmann keine Platzierung benennen, was er jedoch weiß: “Ich will jedes Spiel gewinnen, alles geben und alles tun. Das sind meine Voraussetzungen”, so Holtmann, der überzeugt ist, dass seine Truppe dies auch auf dem Platz umsetzen kann. “Das wird die Mannschaft in der Rückrunde auch zeigen. Die Mannschaften, die vor uns stehen, sollen uns bitte nicht unterschätzen”, so empfiehlt er.  

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: