Connect with us

Kreisliga C3 Lemgo

TuS RW Grastrup-Retzen II – Es geht aufwärts

Der TuS RW Grastrup-Retzen II hat eine tolle Hinrunde hingelegt, vor allem im Vergleich zu den Jahren zuvor. Kapitän Johannes Dittmar äußert sich bei Lippe-Kick zu der Entwicklung im Verein.

„Es macht wieder Spaß”

Kreisliga C3 Lemgo (ab). Mit elf Punkten aus den ersten zehn Spielen hat der TuS Rot-Weiß Grastrup-Retzen II zum jetzigen Zeitpunkt so viele Punkte, wie nach den letzten beiden Saisons zusammen. Eine erstaunliche Entwicklung, die auch in dem im Sommer gestarteten Umbruch ihren Ursprung findet. Kapitän Johannes Dittmar wirft einen Blick zurück auf die Hinrunde.

Von André Bell

„Die Mannschaft befindet sich im Umbruch. Nachdem wir diesen Sommer einen neuen Trainer gefunden haben und ein paar Neuzugänge verzeichnen konnten, sind wir ohne große Ziele relativ offen in die Saison gestartet”, beginnt Johannes Dittmar (Bild rechts) seinen Rückblick auf die erste Saisonhälfte 2016/2017. Auch, wenn das erste Saisonspiel mit 1:5 beim SV Rojhilat Bad Salzuflen verloren ging, es war da bereits zu erkennen, dass sich etwas getan hat bei den Rot-Weißen. Folglich sammelte das Team in den weiteren Spielen satte elf Punkte. „Das ist für uns schon ein Erfolg, denn das ist so viel wie in den letzten beiden Saisons zusammen”, freut sich der Spielführer über die tolle Ausbeute. Gegen Teams wie Werl-Aspe III, Bexterhagen II und Lockhausen II wurde gepunktet, alles Mannschaften, die in den letzten Jahren punktemäßig meilenweit vom TuS entfernt waren. „Somit haben wir im Grunde unser Saisonziel bereits erreicht”, so Dittmar weiter. „Alles Weitere nehmen wir gerne mit. Vielleicht schaffen wir es ja sogar noch die Punkte zu verdoppeln”, soll sich auf den Lorbeeren nicht ausgeruht werden. Vor allem defensiv hat sich die Mannschaft gesteigert, nach 105 Gegentoren in der Vorsaison sind es jetzt zur Saison-Halbzeit nur 24. „Spielerisch wollen wir hinten weiter so gut arbeiten, das hat ganz gut funktioniert”, so Dittmar, der als Kapitän die Viererkette dirigiert und so untrennbar mit dem Aufschwung verbunden ist. Besonders imponiert haben die Rot-Weißen beim 1:1 gegen den Aufstiegs-Favoriten TuS Ahmsen II, wo jeder Einzelne bis zur letzten Sekunde gekämpft hat. Lediglich in der Offensive hapert es noch ein wenig, mit zwölf erzielten Treffern liegt man im unteren Drittel der Tabelle, nur drei Teams haben noch weniger Tore erzielt. Demzufolge sagt Dittmar auch: „Wir wollen nach vorne noch mehr Aktionen herausspielen.” Noch wichtiger ist es aber, „keine weiteren Verletzten zu haben.” Abschließend noch warme Worte für jeden Einzelnen im Team: „Vor allem sind wir froh über den guten Zusammenhalt im Team. Alle Neuzugänge sind voll integriert und wir haben eine geile Truppe, denn das Menschliche steht bei uns klar im Vordergrund. Es macht wieder Spaß mit der Zweiten und darauf werden wir aufbauen.” Wir sind sehr gespannt auf den TuS RW-Grastrup-Retzen II in der Rückrunde.

Denn auch äußerlich hat sich etwas getan beim TuS, dank eines neuen Sponsors spielt die zweite Mannschaft nun in Schwarz-Roten Trikots, schwarzen Hosen und roten Stutzen.

More in Kreisliga C3 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: