Connect with us

Kreisliga C3 Lemgo

C3 Lemgo – Goalgetterreport 2016

Portraits über die besten Torjäger der Kreisliga C3 Lemgo haben wir hier für euch.

Die besten Torschützen der Liga im Portrait

Kreisliga C3 Lemgo (ab). Tore sind das Salz in der Suppe. Das gilt in der Bundesliga genauso wie in der Kreisliga C. 259 Treffer fielen in der Hinrunde der Saison 2016/2017 in der Kreisliga C3 Lemgo, das sind im Schnitt 4,5 Tore pro Spiel. Die fünf besten Torschützen stellen wir euch vor. Gleich zwei Mannschaften sind mit zwei Spielern vertreten.

Von André Bell

Christopher Kulling, TuS Asemissen III, 9 Tore

Der erste von zwei Spielern des TuS Asemissen, der in der Torjägerliste weit vorne steht. Im Fall von Kulling sogar ganz vorne. Sein Trainer Florian Meerkötter sagt über ihn: „Chris ist stark am Ball und insbesondere, wenn er Tempo aufnimmt und das eins gegen eins sucht, ist er nur schwer zu stoppen.” Ein Manko hat er dennoch. „Manchmal fehlt ihm dann aber noch der Blick für den Mitspieler”, meint Meerkötter, dass Kulling auch als Vorbereiter noch stärker in Erscheinung treten könnte.

Yusif Derbas, SV Rojhilat Bad Salzuflen, 8 Tore

Spielertrainer Saleh Maan ist überglücklich, einen Torjäger wie Yusif Derbas in seinen Reihen zu haben: „Er ist ein sehr wichtiger Spieler, er war gegen Leopoldshöhe nicht dabei, da haben wir mit 1:2 verloren. Ein spiel später hat er in der ersten Minute sein Tor geschossen. Meistens schießen wir mehr als ein Tor, wenn er dabei ist. Er hat einen harten Schuss und ist auch mit dem Kopf gut, da er fast 2 Meter lang ist. Wenn er nicht dabei ist, habe ich immer bedenken, wer ihn ersetzen soll. Gegen Ahmsen hat er sich verletzt, da habe ich in der ersten Halbzeit schon gesagt, „wenn du nicht mehr kannst haben wir so gut wie verloren.” Er konnte nicht mehr weiterspielen und wir haben keine Chance bekommen. Ist schon einer, der auch höher spielen könnte. Ich bin froh, dass er bei uns ist und bleibt.”

Jan Leike, TSG Holzhausen/Sylbach II, 7 Tore

Auch die TSG Holzhausen/Sylbach II hat zwei Torjäger in ihren Reihen. Jan Leike ist einer davon, der mit seinen sieben Toren großen Anteil am Aufschwung der TSG hat, die auf Rang zwei der Tabelle überwintern. Leike besticht „durch seinen starken Einsatz und seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor”, so Jannik Ruthe von der TSG Holzhausen/Sylbach II.

Kai Strunk, TSG Holzhausen/Sylbach II, 7 Tore

Ebenfalls sieben Mal konnte Kai Strunk in der Hinrunde für die TSG einen Treffer bejubeln und hat einen ebenso großen Anteil am tollen Tabellenplatz der TSG. „Kai Strunk hat einen sehr guten Schuss und er behält die Ruhe vor dem Tor”, meint Jannik Ruthe. Eine wichtige Eigenschaft für einen Fußballer. „Steigerungspotenzial sehe ich nicht”, ist Ruthe überzeugt davon, dass sowohl Strunk als auch Leike in der Rückrunde da weitermachen, wo sie zur Winterpause aufgehört haben.

Viktor Klich, TuS Asemissen III, 6 Tore

Sechs Mal hat Viktor Klich in der Hinrunde für Asemissen III eingenetzt und ist so zum fünfbesten Torschützen der Liga avanciert. Seit letztem Sommer spielt Klick in der dritten Mannschaft, des TuS. „Viktor ist aus unserer zweiten Mannschaft zu uns in die Dritte gekommen und hat sich direkt gut in die Mannschaft integriert. Er ist technisch stark am Ball und schirmt den Ball sehr gut mit dem Körper ab. Er ist eigentlich immer für ein Tor gut”, so sein Coach Florian Meerkötter.

Mit seinen beiden Torjägern ist Meerkötter natürlich hochzufrieden: „In vielen Spielen haben die beiden gemeinsam unsere Flügelzange gebildet und können variabel auf mehreren Positionen eingesetzt werden. Und obwohl Sie beide viele Tore gemacht haben können Sie, so wie die gesamte Mannschaft, noch an ihrer Chancenauswertung arbeiten.”

More in Kreisliga C3 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: