Connect with us

Kreisliga A Detmold

SpVg Hagen-Hardissen – Mit zwei Neuen Richtung Klassenerhalt

Gut gestaltet sich die Perspektive bei der Spielvereinigung Hagen-Hardissen, die sich gut in der neuen Spielklasse zurechtgefunden haben. Lippe-Kick hat den Insidereport über das Team aus der Nähe von Lage für euch.

„Recht positive Bilanz“ für die Wißmänner

Kreisliga A Detmold (hk). Denkbar knapp, wegen der mehr erzielten Tore, hat sich die Spielvereinigung Hagen/Hardissen für die lukrative Zwischenrunde bei den lippischen Hallenmeisterschaften qualifiziert. Der Fokus liegt jedoch eindeutig auf dem Klassenerhalt in der A-Liga, der durchaus realistisch erscheint. Dazu kann der Aufsteiger die Verpflichtung zwei neuer Spieler verkünden.

Von Henning Klefisch

Vielleicht hat der Tabellendreizehnte der A Detmold nach dem Motto gehandelt: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss, denn vier Punkte aus drei Spielen haben ausgereicht, um weiter von der Finalrunde in Lemgo zu träumen. Für Hagen/Hardissen-Coach Michel Wißmann ist dieser Sprung in die nächste Runde die logische Folge, wenn er sagt: „Ich denke, der Eintritt in die Zwischenrunde ist verdient. Wir konnten fußballerisch, in unserer doch auf den ersten Blick starken Gruppe, überzeugen“, ging es neben dem A-Ligaspitzenteam SV Eintracht Jerxen-Orbke gegen die besten B-Ligateams CSL Detmold und RSV Hörste. Die technisch starken Kicker der Spielvereinigung konnten und können beim Budenzauber Wettkampfpraxis, Fitness und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein tanken.

„Liga halten und Erfahrungen sammeln

Was wirklich zählt, ist die Serie, wo man nach der Hälfte der Spielzeit gute Perspektiven im Kampf um den angestrebten Klassenerhalt besitzt. Die Zahlenwerte sind höchst aufschlussreich. Neun Punkte Vorsprung sind es auf den ersten Abstiegsrang, den die SF Berlebeck/Heiligenkirchen belegen. Allerdings hat man im Vergleich zu den Geffers-Jungs noch drei Partien mehr in der Hinterhand. Auch deshalb fällt die Bilanz „insgesamt recht positiv aus“, so Wißmann (Bild rechts), der jedoch an der einen oder anderen Stelle selbstverständlich auch noch Steigerungspotential erkannt hat. Gebetsmühlenartig diktiert er Lippe-Kick in den Notizblock: „Unser Ziel ist und bleibt: Liga halten und Erfahrungen sammeln.“ Eine wichtige Erfahrung ist, dass das Spieltempo im Vergleich zur letztjährigen B-Ligaspielzeit „schneller ist und Fehler im Aufbauspiel schneller bestraft werden.“ Am 13. Spieltag sind die Sportfreunde Oesterholz/Kohlstädt vor heimischer Kulisse knapp mit 1:0 bezwungen worden. Für Wißmann ist dieser Dreier ganz besonders in Erinnerung geblieben, auch weil sein Fänger in der Schlussminute einen Elfmeter pariert hat und somit den so entscheidenden Sieg sicherte. Um weiter in Form zu bleiben, wird in der anstehenden Vorbereitung zunächst in der Halle trainiert. Mit dabei sind auch die beiden Neuzugänge. Der ehemalige Hagener Maik Horstkötter kommt vom SC Lemgo/West und damit ebenso aus der B2 Lemgo, wie Torben Hertel, der zuletzt beim TuS Lockhausen gespielt hat.

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: