Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

BSV Müssen II – Mehr wäre möglich gewesen

Die Reserve des BSV Müssen II verfügt über viel Potential. Dies ist in einigen Partien offensichtlich geworden. Allerdings sind die schwankenden Leistungen ganz und gar nicht nach dem Gusto von Spielertrainer Salzburg, was er auch gegenüber Lippe-Kick deutlich macht.

 

Mit weniger Diskussionsstoff zu mehr Erfolgen

 

Kreisliga C2 Detmold (hk). Man wird den Eindruck nicht los, dass für den BSV Müssen II in dieser Hinserie deutlich mehr möglich gewesen wäre. Der Traumstart weckte Hoffnungen, doch unnötige Niederlagen haben die Müssener wieder auf den Boden der Tatsachen katapultiert und für einen Rang im Tabellenmittelfeld zur Winterpause gesorgt. Spielertrainer Markus Salzburg zieht gewohnt ehrlich eine Zwischenbilanz zur bisherigen Spielzeit und zeigt sich besonders von einem Mitspieler angetan, der schon mehr als vier Lebensjahrzehnte auf dem Buckel hat.

 

Von Henning Klefisch

 

Die Serie begann mit einem Paukenschlag. Das Derby gegen den RSV Hörste II stand auf dem Programm. Mit 8:0 schickte man den Nachbarn auf die kurze Heimreise. Salzburg erinnert sich selig: “Wir haben toll gespielt und unseren Nachbarn klar in die Schranken verwiesen.” Auch gegen die Reserve des TuS Horn-Bad Meinberg hat man sich als Ziel gesetzt, dass mit einer “ansprechenden Leistung” ein weiterer Achtungserfolg gesetzt wird. Letztlich ließ man sich vor heimischer Kulisse von den Kurstädtern eklatant vorführen, verlor 0:4 und konnte wichtige Lehren aus dieser Pleite ziehen. Auffällig, dass viele junge Spieler, die gerade aus der A-Jugend entschlüpft sind, zum BSV Müssen II gestoßen sind. Salzburg zeigt sich überzeugt: “An diesen Spielern werden wir noch viel Freude haben.” Das gewisse Maß an Routine bringt Alexander “Enzo” Enzminger (Bild links) in die Mannschaft, der auch mit weit über 40 Lenze noch ein echter Stabilisator im Team der Müssener ist. Salzburg lobt den alten Haudegen als einen “absoluten Fixpunkt in unserer Verteidigung.” Wo Steigerungspotential besteht: “Ab und an weniger Diskussionsstoff würde ich mir aber generell im Team wünschen.” Auch in der C2 Detmold wird die Winterpause außerordentlich lang ausfallen. Von Ende Oktober bis Anfang Februar ist diese datiert, so dass die Option besteht, dass einige Akteure aus der B-Ligatruppe ihre Rückkehr in den Kader feiern und somit die Qualität merklich erhöht wird. Bis dato sind zwei Testpartien vereinbart. Dazu wird man versuchen, die Basis für eine bessere Rückserie in den geplanten Übungseinheiten zu legen.

More in Kreisliga C2 Detmold