Connect with us

Bezirksliga

TBV Lemgo – Die Gründe für das Trainer-Aus

Überraschend muss der TBV Lemgo auf Trainersuche gehen. Die Trainer Winkler, Lewecke und Krauss und der Verein gehen wegen unterschiedlicher Auffassungen zur sportlichen Zukunft getrennte Wege.

 

Paukenschlag beim TBV Lemgo: Trainerteam tritt zurück

(rb). Am gestrigen Abend sind die Trainer der 1. und 2. Mannschaften des TBV Lemgo mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern zurückgetreten. Mike und Dirk Winkler trainierten die 1. Mannschaft des Bezirksligisten, Peter Lewecke hatte die Verantwortung für die 2. Mannschaft und auch Torwarttrainer Steffen Krauss legte sein Amt nieder.

Von Raphael Bopp

Stein des Anstoßes für die Rücktritte war die bevorstehende Neuausrichtung des Vereins. Der Abteilungsleiter Fussball, Mathias Hildebrand, erläutert die Pläne: “Die Fußballabteilung des TBV Lemgo steht vor einem Umbruch, verbunden mit einer Neustrukturierung der gesamten Abteilung”, so Hildebrand, für den die Änderungen “unumgänglich” sind. “Dadurch erhofft man sich eine effizientere Gesamtausrichtung. Mittel- und langfristig soll durch Veränderungen in allen Bereichen die Basis geschaffen werden, damit höhere sportliche Leistungen verwirklicht werden können.” Unter anderem soll der Posten eines Vorstand Fussball geschaffen werden. In Bezug auf die Kompetenzen dieser Personalie zeigten die Übungsleiter Bedenken, wie Hildebrand berichtet. Letztlich konnte man sich mit dem Trainerteam in dieser Frage nicht einigen, denn “dem erweiterten Vorstand ist es gestern Abend in einem 90-minütigen Gespräch nicht gelungen, die Trainer von den Plänen zu überzeugen”, wird Hildebrand in einer Mitteilung des Vereins zitiert. “In der neuen sportlichen Ausrichtung der Abteilung, konnte leider keine gemeinsame Übereinkunft erzielt werden. Von Vorstandsseite hätte man die erfolgreiche Arbeit der letzten Monate gerne fortgeführt”, betont Mathias Hildebrand. Eine Vertragsverlängerung über die laufende Saison hinaus lehnte der Verein gestern jedoch ab. Die Gebrüder Winkler führten die erste Mannschaft aus dem Abstiegskampf der Bezirksliga 2 in das gesicherte Mittelfeld, doch dazu wird es nicht kommen.

Eine andere Sichtweise vertritt Teammanager Rottmann. “Ich bin sehr enttäuscht”, gab er bei Lippe-Kick zu Protokoll. “Die Rücktritte tun mir leid, weil sie Großartiges geleistet haben”, teilt er die hohe Meinung von der Arbeit der ehemaligen Trainer, mit dem Vorgehen des Vereins in jüngster Zeit ist er aber nicht einverstanden. “Ich habe mir dazu meine Meinung gebildet. Seit 59 Jahren bin ich im Fussball tätig, ich muss mir nichts vormachen lassen.” Gerade die Art und Weise, wie der Klub bei der Umsetzung seiner Neuausrichtung vorgeht, sorgt auch bei ihm für Unmut. Aus diesem Grund steht der Manager selbst jetzt vor einer schwierigen Entscheidung: “Ich habe mir bis Sonntag Bedenkzeit erbeten, ob ich im Verein weiterarbeite. Was mich hier hält, ist die tolle Mannschaft, die wir haben.”

Der Verein dankte seinen bisherigen Trainern für die geleistete Arbeit. “Die Fußballabteilung des TBV Lemgo bedankt sich bei Mike Winkler, Dirk Winkler und Steffen Krauss für die hervorragende Arbeit in den letzten Monaten”, zeigt man sich auf Vereinsseite dankbar für die gute Arbeit. “Ein besonderer Dank gilt auch Peter Lewecke (Bild rechts), er hat sich im Jugendbereich und im Seniorenbereich sehr verdient gemacht. Allen Trainern wünscht die Abteilung für die Zukunft in jeglicher Hinsicht alles Gute!”

Hildebrand muss nun nach einem neuen Trainerstab Ausschau halten, eine Übergangslösung ist jedoch bereits gefunden: “Ab sofort wird die 1. Mannschaft vom designierten Vorstandsvorsitzenden Ediz Türkmen interimsmäßig trainiert und betreut. Für die 2. Mannschaft ist zunächst ebenfalls eine interne vorläufige Lösung angedacht.” Der Abteilungsleiter hofft, in Kürze bereits die Nachfolger des Trainerteams präsentieren zu können. “Wir können noch keine Namen vermelden. Wir bemühen uns um Trainer und ich habe schon ein Gespräch geführt.”

Noch gibt es also offene Fragen zur weiteren Entwicklung beim TBV. Wie die Umstrukturierung verläuft, wer die Trainerposten übernimmt und wie es mit den aktuellen Personalien weitergeht, bleibt abzuwarten.

 

More in Bezirksliga