Connect with us

Kreisliga A Detmold

TuS Kachtenhausen – Spielertrainer Rau nimmt sich Auszeit

Job, Familie und Fußball in der Kombination sind letztlich zu stressig für TuS Kachtenhausen-Coach Alexander Rau gewesen. Bei Lippe-Kick verrät er nun die Gründe für sein selbstgewähltes Ende im Sommer 2017.

Rau macht ne Pause

Kreisliga A Detmold (ab). Beim TuS Kachtenhausen endet eine Ära. Nach der aktuellen Saison möchte sich Spielertrainer Alexander Rau eine Auszeit gönnen um sich um Job und Familie kümmern zu können. Über die Gründe spricht der Noch-Coach bei Lippe-Kick.

Von André Bell

Der TuS Kachtenhausen muss sich im Sommer nach einem neuen Coach umschauen. Alexander Rau (Bild links) wird nach dieser Saison das Amt als Spielertrainer beim TuS Kachtenhausen abgeben und sich eine fußballerische Auszeit nehmen. Das Training, die Spielvorbereitung, die Spiele selbst, all das nimmt viel Zeit und auch Nerven in Anspruch. Vier Jahre lang wird Rau den Job im Sommer, wenn er aufhört, gemacht haben. Der 32-jährige Rau hat den TuS in der Kreisliga A Detmold etabliert, ist seit der Saison 2013/2014, seiner ersten als Spielertrainer, immer mindestens Siebter mit dem TuS Kachtenhausen geworden. Die beste Platzierung ist Rang sechs in seiner zweiten Saison. In diesem Jahr läuft es noch nicht ganz so rund, zur Winterpause stehen 19 Punkte auf der Habenseite, das bedeutet Rang zwölf. Das ist aber nicht der Grund für den Abschied im Sommer. „Ich möchte einfach mehr Zeit für meine Familie haben und mich erstmal auf meinen Job konzentrieren“, so der Trainer. Auch erhofft er sich nach vier Jahren einen „neuen Impuls für die Mannschaft“ mit einem neuen starken Mann an der Seitenlinie ab der kommenden Saison. Man geht aber im Guten auseinander, die Saison soll auch noch vernünftig zu Ende gebracht werden. Der Abschied wird nicht leicht werden, weder für ihn noch für die Spieler. Rau wird den TuS Kachtenhausen auf jeden Fall in guter Erinnerung behalten: „Ich danke dem TuS für die tolle Zeit und wünsche dem Verein und der Mannschaft für die Zukunft alles erdenklich Gute.“ TuS Kachtenhausen-Capitano Jan Jacobi sagt zur anstehenden Trennung: „Ich glaube, Alex kann man nur für die letzten Jahre danken. Ich persönlich sehe ihn als einen super Trainer und konnte viel von ihm lernen, deshalb finde es natürlich schade, kann es allerdings völlig nachvollziehen“, offenbart Jacobi Verständnis für diese Entscheidung. Ein Nachfolger kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht präsentiert werden.

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: