Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

SG Klüt/Wahmbeck – Die Geschichte zum “treuen Meier”

Jan Meier ist unverkennbar verbunden mit der SG Klüt/Wahmbeck. Nun wurde er für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit bei SuS Wahmbeck ausgezeichnet. Bei Lippe-Kick gibt es den Bericht über ihn und seine Treue.

 

Von der Krabbelgruppe zur Vereinslegende

 

Kreisliga C2 Detmold (hk). Jan Meier ist und bleibt eine Kultfigur bei der SG Klüt/Wahmbeck. Als Torwart der Reserve und als Jugendobmann hat er seine Spuren gesetzt beim sympathischen Verein aus dem Norden von Detmold. Stolz wie Oskar war der 27-Jährige als er die Ehrennadel des SuS Wahmbeck für seine 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhalten hat.

 

Von Henning Klefisch

 

Für Meier (Bild rechts) besitzt diese Zahl “eine enorme Bedeutung”, denn: “Für mich gibt es nicht so viele, die es so lange an gleicher Stelle aushalten”, sind für ihn doch Faktoren wie Treue, Kameradschaft und Bodenständigkeit außerordentlich wichtig. Ehrlich räumt er bei Lippe-Kick ein: “Der Verein ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen, was man ja, denke ich auch, an den verschiedenen Tätigkeiten sieht, die ich im Verein ausführe”, kommt für ihn die häufiger benutzte Bezeichnung als eierlegende Wollmilchsau nicht von ungefähr. Gut für Meier, dass seine Eltern relativ schnell einen guten Gedanken hatten und “Klein-Jan” in seiner frühesten Kindheit die Teilnahme an der Krabbelgruppe ermöglichten, wofür auch eine Mitgliedschaft im Verein notwendig ist. Man schrieb den Sommer 1992, als dieser epische Moment Realität wurde. Auf die Frage von Lippe-Kick, wie er es denn mit seinem Nachwuchs handhaben würde, stellt er zunächst einmal klar: “Ich denke, dazu ist noch ein wenig Zeit”, um dann in einem Schwall von größter Diplomatie zu ergänzen: “Wenn es dann soweit ist, muss man einfach die Interessen unterstützen, egal ob das in Wahmbeck oder woanders ist”, ist wohl nicht davon auszugehen, dass er sein Kind enterben würde, wenn dieses sich einem benachbarten oder rivalisierenden Verein anschließt. Auch eine Zwangsheirat mit einem SuS Wahmbeck-Mädchen kommt für ihn wohl nicht in die Tüte. Irgendwie kann man sich Jan Meier trotz seiner unbestrittenen Fähigkeiten als Keeper bei einem anderen Verein überhaupt nicht mehr vorstellen. Der “treue Jan” benennt als klare Bedingung: “Ich denke, man muss heutzutage schon aus dem Ort oder Dorf kommen und sich voll und ganz mit dem Verein identifizieren, um eine lange Treue herzustellen.” Da diese Parameter bei Meier gegeben sind und er zudem im Verein und in den SG-Mannschaften aufgrund seiner authentischen und geselligen Art überaus beliebt ist, “ist es schwierig, mich hier wegzukriegen.” Auch wenn in der heutigen Kreisliga häufige Wechsel “wegen der besseren Perspektive” Hochkonjunktur besitzen, so ist für das Urgestein des SuS Wahmbeck so etwas “kein Thema.”

More in Kreisliga C2 Detmold