Connect with us

Kreisliga A Lemgo

FC Donop/Voßheide – Drei neue Spieler

Die Don/Voß-Kicker müssen sich mächtig strecken für den Klassenerhalt. Die sportliche Leitung hat auf dem Transfermarkt gute Entscheidungen getroffen.

Zwei Soforthilfen für Ackmann

Kreisliga A Lemgo (hk). Das Damoklesschwert des möglichen Abstiegs schwebt unverdrossen über den Fußballern des FC Donop/Voßheide. Die Ackmänner müssen sich in der folgenden Rückserie mächtig steigern, um auch im nächsten Jahr noch ein elitäres Mitglied der höchsten Lemgoer Kreisliga sein zu können. Mit drei neuen Spielern soll die Wahrscheinlichkeit auf den Klassenerhalt steigen.

Von Henning Klefisch

Vom TBV Lemgo wechselt Mittelfeldmann Lars Vetter zum Vorletzten der A-Klasse. Ackmann: „Lars hat beim TBV Außenverteidiger gespielt, hat aber auch Qualitäten im offensiven Mittelfeld beziehungsweise Sturm. Das hat er bei uns  mit Jan Ehlert gespielt, bevor sie zusammen nach Lemgo gegangen sind.“ Seine Leistenprobleme überstanden hat Lasse Rehm, der auch zur Rückserie dazustößt und für folgende Überzeugung beim FC-Coach sorgt: „Von der Qualität bin ich überzeugt, dass sie uns sportlich weiterhelfen.“ Beim dritten Neuzugang, Verteidiger Dennis Hommers, der vom Ligakonkurrenten FC Schwelentrup/Spork-Wendlinghausen kommt, ist Geduld ein wichtiger Ratgeber, wie Ackmann (Bild rechts) betont: „Bei Letzteren bleibt noch abzuwarten, wie und wann er zum Kader stößt, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen!“ Zuletzt gab es ein 2:2-Unentschieden im Test gegen den Detmolder A-Ligisten SF Berlebeck/Heiligenkirchen. Rehm erlebte einen prächtigen Einstand und markierte einen Treffer. Für das zweite Tor ist Jan Lüpke zuständig. Ackmann zeigt sich vom weiteren Neuzugang angetan und urteilt: „Lars Vetter ließ sofort erkennen, unser Spiel mit seiner Erfahrung positiv zu gestalten und zu leiten!“

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: