Connect with us

Kreisliga A Detmold

FC Augustdorf – Stärkung der Defensive steht im Fokus

Auf externe Verstärkungen hat der FC Augustdorf verzichtet. Dafür stoßen zwei Jungs aus der B-Ligamannschaft hinzu, die den Konkurrenzkampf beleben. Den Bericht über die aktuelle Situation des Tabellenzweiten der A Detmold gibt es mit einem Klick bei Lippe-Kick.

Abwechslungsreiches Training ist Heymann wichtig

Kreisliga A Detmold (hk). FC Augustdorf-Trainer Matthias Heymann gilt als akribischer Arbeiter, der zudem überaus ehrgeizig daherkommt. Trotz des Einzugs in die Finalrunde der lippischen Hallenmeisterschaften und des Triumphes beim prestigeträchtigen und stark besetzten Sportpark Lippe Cup spricht der glühende Anhänger vom DSC Arminia Bielefeld von einer „durchschnittlichen Hallenrunde“ seiner Truppe. Was ihn immerhin ein wenig versöhnlich stimmt: „Wir haben die Ziele, die wir uns gesetzt haben, aber erreicht.“ Mit zwei internen Verstärkungen und einer zielgerichteten Vorbereitung spekuliert man auf den großen Wurf.

Von Henning Klefisch

Heymann gilt als echter Trainerfuchs, der stets die richtige Dosierung und auch die angemessenen Prioritäten zu setzen weiß. Selbstverständlich ist der Blick auf den Rückrundenbeginn ausgerichtet, weshalb man sich nicht speziell auf die Hallenrunde vorbereitet  und stattdessen auch intensive Einheiten im Bereich Kraft und Ausdauer durchgeführt hat. „Das ist uns ganz gut gelungen“, findet er hier lobende Worte für die Trainingsmoral seiner Truppe, die im Laufe der Hallenrunde mit Davut Sansar, Christian Schröder, Andre Schreiber und Timo Seibel über einige verletzte Akteure klagen musste. Daher gilt: „Wir hoffen natürlich, dass alle schnellstmöglich wieder ins Training einsteigen können“, wünscht sich Heymann (Bild links), der zusammen mit den Trainern Steven Hengstler und Alexander Bechthold eine „sehr abwechslungsreiche Vorbereitung“ gestaltet hat. Es gab Einheiten  im ‚All Inklusive‘ Fitnessstudio in Detmold und auch einige kleinere Laufübungen, ehe am Donnerstagabend die Rückkehr auf den Kunstrasenplatz gefeiert werden konnte. Heymann gibt zu: „Relativ spät, aber vorher war ein Training aufgrund der Schneemengen auf dem Platz noch nicht möglich.“ Auf dem nunmehr bestens präparierten Untergrund sollen vor allem auch taktische Inhalte im Fokus stehen. Auch an den Schwächen soll gearbeitet werden, wie etwa an der Defensivarbeit, die er mit Blick auf die Hinrunde als „verbesserungswürdig“ bezeichnet. Wohl wahr, denn 26 Gegentore sind für ein Spitzenteam eindeutig zu viel. Zum Vergleich: Der Tabellenführer aus Jerxen/Orbke hat 19 Gegentreffer, während die drittplatzierte Fortuna aus Schlangen nur zwölfmal den Ball aus dem eigenen Netz holen musste. Ganz entscheidend wird auch sein, dass die beiden internen Neuzugänge aus der eigenen Reserve möglichst schnell und gut integriert werden. Peter Neufeld und Willi Hildebrandt (Bild rechts) agieren zukünftig für die erste Mannschaft der Sandhasen. Heymann lobt: „Beide haben enormes fußballerisches Talent und wollen, nachdem sie sich nun eineinhalb Jahre in unserem Verein eingelebt haben, sportlich den nächsten Schritt gehen.“ Mit starken Kontrahenten messen sich die Augustdorfer in der Vorbereitung. Es geht gegen die höherklassigen Kontrahenten SC Borchen, den TuS Erkeln, TBV Lemgo und den SC Bad Salzuflen. Heymann begründet die Wahl: „Wir haben hier bewusst Bezirksligamannschaften ausgewählt, um in jedem Spiel maximal gefordert zu werden.“

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: