Connect with us

Kreisliga B Detmold

Kreisliga B Detmold – Die Umfrage in der Liga

Wer steigt auf? Welche Mannschaft hat am meisten überrascht? Von wem habt ihr mehr erwartet? Diese Fragen haben wir Trainern und Spielern gestellt. Herausgekommen sind interessante Aussagen, die ihr nun hier nachlesen könnt.

Aufstiegsfavoriten CSL Detmold und RSV Hörste

Kreisliga B Detmold (ab). Man ist sich einig, dass man sich nicht einig ist, wer am Ende der Saison den Aufstieg in die Kreisliga A schafft. Der momentane Spitzenreiter CSL Detmold hat Chancen. Der RSV Hörste, einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga natürlich auch. Aber auch dahinter geht es sehr eng zu, Eichholz-Remmighausen wird genauso genannt wie der SuS Pivitsheide II, dem Außenseiterchancen eingeräumt werden. Was die einzelnen Trainer, Spieler und Obmänner der Teams tippen, wer den Aufstieg schafft und welche Mannschaften positiv wie negativ überrascht haben, all das haben wir in der Umfrage wissen wollen.

Von André Bell

Lippe-Kick: Wer steigt auf und warum?

Karl Schmid (Bild links), Vorstandboss CSL Detmold: „Wer aufsteigt kann ich dir nicht sagen, denn es gibt mehrere, die das schaffen können, Hörste, Eichholz-Remmighausen, SuS Pivitsheide II und wir, da kann noch viel passieren. Auch, wenn wir jetzt vorne sind, wir haben noch drei Nachholspiele und die müssen erst einmal gewonnen werden.”

Jörg Jöstingmeier, Trainer TuS Eichholz-Remmighausen: „Die Meisterschaft werden wohl CSL Detmold und RSV Hörste unter sich ausmachen, weil die sehr konstant spielen, wo ich auch in der Rückserie von ausgehe.”

Kevin Leps (Bild rechts), Spieler RSV Hörste: „Bezüglich des Aufstieges kann ich nichts sagen, da die Saison sehr lang ist und ich dazu keine Prognose abgeben kann.”

Henning Diekmann, Spieler SuS Pivitsheide II: „CSL Detmold und RSV Hörste werden das Aufstiegsrennen unter sich ausmachen. Beide besitzen die größte Klasse und Erfahrung. Ich denke, dass Hörste letztlich aufsteigen wird, weil sie die richtige Mentalität mitbringen.”

Falk Weskamp, Trainer SG Brakelsiek/Wöbbel: „Ich glaube, dass es ein Zweikampf zwischen Hörste und CSL Detmold wird. Ich würde es Eddy Pauls gönnen. Daher tippe ich auf CSL.”

Tim Dachrodt (Bild links), Spieler SG Sabbenhausen/Elbrinxen: „Aufsteigen wird CSL Detmold.”

Niklas Ernst, Spieler BSV Müssen: „Aufsteiger sind für mich dieses Jahr klar: CSL und Hörste. CSL spielt scheinbar jeden Gegner an die Wand. Ich persönlich habe sie in direkten Duellen nie sonderlich überragend wahrgenommen, doch sie holen die Punkte, die man holen muss. Gegen die kleineren Mannschaften erlauben sie sich keine Schwächen. Da kann man gegen direkte Konkurrenz mal Unentschieden spielen. Hörste hingegen kommt nicht über die große spielerische Klasse, aber sie haben den unbedingten Willen und zerreißen sich auf dem Platz. Daher sind die beiden Truppen die klaren Aufstiegsfavoriten.”

Marc Peuser (Bild rechts), Trainer SG Istrup-Brüntrup: „Ich denke, dass CSL Detmold aufsteigen wird. Wenn ich an die Spiele gegen uns denke, spielen die schon einen echt guten Ball nach vorne. Offensivstark, schnelle Außenspieler, ich denke, dass die den Aufstieg dieses Jahr schaffen werden. Aber auch andere Mannschaften machen sich da ja noch Hoffnungen.”

Nuri Kurt, Spielertrainer Hakedahler SV: „Ich denke, dass am Ende Hörste oder CSL aufsteigt. CSL spielt den besseren Fußball, aber Hörste bringt mehr Emotion und Leidenschaft mit. Sollte CSL wieder nicht aufsteigen, wäre das sicherlich sehr frustrierend, weil sie letzte Saison schon im letzten Spiel die Saison vergeigt haben. Es wird eine spannende Rückserie.”

Sören Müller (Bild links), Spielertrainer SG Hiddesen/Heidenoldendorf II: „Ich denke, dass Hörste aufsteigen wird. Sie sind bisher am konstantesten und meiner Meinung nach werden sie auch nicht mehr viele Punkte liegen lassen.”

Tobias Gatzke, Spielertrainer FSV Pivitsheide: „Ich gehe davon aus, dass Hörste und CSL Detmold das unter sich ausmachen. Beide habe Erfahrung in der A-Liga und können mit dem Druck, wenn es um den Aufstieg geht, gut umgehen.”

Denis Micheller, Spieler SV HW Falkenhagen: „Ich denke, es wird auf einen Zweikampf zwischen dem RSV Hörste und dem CSL Detmold hinauslaufen, wobei ich dem CSL Detmold aufgrund des Hartplatzes die besseren Chancen ausrechne. Dazu kommt noch, dass sie nach dem verunglückten Aufstieg im letzten Jahr dieses Jahr sicher schnell Nägel mit Köpfen machen wollen. Ob der TuS Eichholz-Remmighausen oder SuS Pivitsheide II noch eingreifen kann, wird man sehen. Gerade TuS Eichholz-Remmighausen hat durch die Abgänge von Driss Oubelaid und Martinho Binamo sehr gute Spieler verloren. Da wird es spannend, wie sie in die Rückrunde starten werden. Abschreiben sollte man in dieser Liga aber niemanden.”

Alexander Blome (Bild rechts), Spieler TuS WE Lügde II: „Hörste ist ein Mitfavorit, dort ist die Qualität und Breite des Kaders auf jeden Fall für einen Aufstieg gut. Eine starke Saison spielt zurzeit auch CSL Detmold, die stehen nicht umsonst an der Spitze über den Winter. Das kann noch ein heißer Tanz werden an der Tabellenspitze. Mal sehen, welche Chancen dort Eichholz-Remmighausen noch im Laufe der Spielzeit hat.”

Thomas Papageorgiou, Trainer Post TSV Detmold III: „Zum Aufstieg kann man sagen, dass es unter CSL Detmold und Hörste ausgemacht wird, beide Mannschaften haben meiner Meinung den qualitativ besten Kader in der Liga und taktisch die bestwirkenden Teams.”

Holger Matz, Trainer TuS Holzhausen-Externsteine: „Ich denke, dass CSL Detmold aufsteigt, da sie mannschaftlich geschlossen und konstant sind.”

Sebastian Tunke, Obmann TSV Rischenau II: „Um den Aufstieg werden meiner Meinung nach bis zum Ende CSL Detmold und Hörste spielen.”

Adem Duran (Bild links), Torwart SC Ditib Detmold II: „Es gibt zu viele, die aufsteigen können. Die Mannschaft, die am konstantesten spielt, steigt auf.”

Lippe-Kick: Welche Teams haben dich positiv und negativ überrascht?

Karl Schmid, Vorstandboss CSL Detmold: „SuS Pivitsheide II hat mich positiv überrascht, Hakedahl negativ, von dem Verein hätte ich mehr erwartet, aber das ist manchmal so, dann hast du Abgänge und schon läuft alles ganz anders.”

Jörg Jöstingmeier (Bild rechts), Trainer TuS Eichholz-Remmighausen: „Positiv überrascht bin ich von SuS Pivitsheide II, die auch eine starke Entwicklung gemacht haben und einen guten Fußball spielen. Da muss man mal schauen, was daraus wird. FSV Pivitsheide, Falkenhagen, Hakedahl und den BSV Müssen habe ich stärker eingeschätzt, wo ich aber noch von ausgehe, dass die noch einen drauflegen können.”

Kevin Leps, Spieler RSV Hörste: „Positiv überrascht bin ich von SuS Pivitsheide II, die eine super Hinrunde gespielt haben. Und mit Abstand unser schwerster Gegner waren. Negativ überrascht bin ich von BSV Müssen, die meiner Meinung nach eine spielstarke Truppe haben und für mich unter die Top-5 gehören. Aber als Hörster sieht man es natürlich gerne, wenn der Rivale von nebenan nicht aus dem Quark kommt, wobei ich Ihnen eine gute Rückrunde wünsche.”

Henning Diekmann (Bild links), Spieler SuS Pivitsheide II: „Neben der SG Brakelsiek/Wöbbel hat mich auch der TuS Eichholz-Remmighausen positiv überrascht. Nach den Abgängen der beiden Leistungsträger Binamo und Oubelaid glaube ich aber, dass sie in der Rückrunde nicht mehr ganz so stark agieren. Etwas mehr erwartet habe ich von Teams wie Hakedahl, Müssen, Istrup-Brüntrup und Sabbenhausen-Elbrinxen, die allesamt über einen guten Kader verfügen.”

Falk Weskamp (Bild rechts), Trainer SG Brakelsiek/Wöbbel: „Positiv hat mich Eichholz-Remmighausen überrascht, die nach unserem Sieg eine super Serie hingelegt haben. Zu den negativen Dingen möchte ich mich nicht äußern.”

Tim Dachrodt, Spieler SG Sabbenhausen-Elbrinxen: „Positiv überrascht bin ich von der SG Brakelsiek/Wöbbel. Starke Hinserie, kein äußerst attraktiver, aber körperlich betonter Fußball, der bisher Erfolg gebracht hat. Negativ überrascht hat mich FSV Pivitsheide, ich hätte sie stärker eingeschätzt, als es die Tabelle bisher aussagt.”

Niklas Ernst (Bild links), Spieler BSV Müssen: „Enttäuscht bin ich definitiv von uns und von Istrup-Brüntrup. Wir haben uns selbst zu den besten Mannschaften der Liga gezählt und haben bei all der Erzählerei das Toreschießen vergessen. Zwar steht die Abwehr gut, wie jedes Jahr, doch habe ich das Gefühl, dass viele zu verkrampft spielen, gerade wenn wir zurückliegen oder das Spiel lange Unentschieden steht. Istrup-Brüntrup habe ich dazu genommen, da sie eine gute Mittelachse haben. Libero, Sechser und die beiden Cucchiara-Brüder vorne habe ich in mehreren Spielen bislang stark gesehen und mir mehr von der Truppe erhofft.”

Marc Peuser, Trainer SG Istrup-Brüntrup: „Positive Überraschungen sind SuS Pivitsheide II und die SG Brakelsiek/Wöbbel, mit denen man so nicht rechnen konnte. Bei Brakelsiek/Wöbbel finde ich natürlich auch richtig toll, dass die auf viele junge Leute gesetzt haben, den Kader auch komplett auf junge Leute getrimmt haben, auch einen guten Ball spielen und sicherlich zu den positiven Überraschungen gehören. Negative möchte ich nicht benennen, dazu fehlen mir bei dem ein oder anderen Verein auch die Insider-Informationen. Wir könnten vielleicht auch mehr Punkte haben, wenn wir nicht so viele Verletzte hätten und das kann bei einem anderen Verein auch so sein. Deswegen finde ich es nicht so gut, da eine negative Überraschung zu benennen.”

Nuri Kurt (Bild rechts), Spielertrainer Hakedahler SV: „Für mich gibt es in der B-Liga wenig Überraschung. Positiv finde ich die Entwicklung von SG Brakelsiek/Wöbbel. Die spielen einen guten Ball und halten an ihrer Spielweise fest. Da kann sich auf Dauer etwas entwickeln. CSL spielt eine souveräne Saison und hat sicherlich eine gute Mannschaft für die B-Liga, für die A-Liga müsste aber Verstärkung dazukommen. Daneben spielt SuS Pivitsheide II einen tollen Fußball und steht absolut verdient so weit oben in der Tabelle.”

Sören Müller, Spielertrainer SG Hiddesen/Heidenoldendorf II: „Am positivsten hat mich Eichholz-Remmighausen überrascht. Letztes Jahr sind sie fast abgestiegen und dieses Jahr oben dran. Eine positive Entwicklung. Negativ hat mich Müssen überrascht. Sie stehen in der Tabelle nicht schlecht da, aber für mich waren sie der klare Aufstiegskandidat nach den Verstärkungen, die Anfang der Saison kamen.”

Tobias Gatzke (Bild links), Spielertrainer FSV Pivitsheide: „Besonders überrascht haben uns keine Teams. Man musste erstmal sehen, was die Teams, die aus der damaligen B-Liga Staffel 2 so draufhaben. Jetzt kennt man alle Mannschaften und man kann sich besser drauf einstellen.”

Denis Micheller (Bild rechts), Spieler SV HW Falkenhagen: „Positiv hat mich die Mannschaft von der SG Brakelsiek/ Wöbbel überrascht. Wir haben zwar noch nicht gegen die SG gespielt, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie sich, gerade zu Anfang der Saison, so weit oben festbeißen werden. Sie scheinen eine sehr gute Mischung in der Mannschaft zu haben. Negativ überrascht hat mich die Mannschaft vom BSV Müssen. Auch wenn wir das Spiel, zugegebenermaßen unglücklich, verloren haben, hatte ich vom BSV mehr erwartet. Gerade weil sie in der letzten Saison so stark aufgespielt haben und im Vorfeld der Saison auch als Mitanwärter auf den Aufstieg gehandelt wurden.”

Alexander Blome, TuS WE Lügde II: „Für uns ist natürlich der Nachbar, die SG Sabbenhausen-Elbrinxen eine faustdicke Überraschung. Mit so einem mittelmäßigen Ergebnis hat glaube ich niemand gerechnet, dort ist die Saison quasi schon gelaufen.”

Thomas Papageorgiou, Trainer Post TSV Detmold III: „Positiv überrascht hat mich Eichholz-Remmighausen und die Zweite vom SuS Pivitsheide, in der Offensive agieren die stark und machen es somit vielen Mannschaften schwer. Zum Hakedahler SV und FSV Pivitsheide muss ich sagen, hätte ich persönlich mehr erwartet, glaube, dass beide nicht mit dem Tabellenplatz zufrieden sind und dass die Erwartung auch eine andere war zu Beginn der Saison, als der Moment grad zeigt.”

Holger Matz, Trainer TuS Holzhausen-Externsteine: „Überrascht hat mich bis jetzt SuS Pivitsheide II, die spielen eine starke Serie und sind in der Defensive sehr stabil. Und negativ bin ich vom FSV Pivitsheide überrascht. Sie haben so junge, gute, teilweise sehr gute Spieler. Hatte sie weiter oben in der Tabelle erwartet. Vielleicht kommen sie ja noch in der Rückrunde.”

Adem Duran, Torwart SC Ditib Detmold II: „Positiv überrascht hat mich SuS Pivitsheide II. Sehr negativ nur unser eigenes Team.”

Vigilant Team Sports

Taskin Haustechnik

More in Kreisliga B Detmold

%d Bloggern gefällt das: