Connect with us

Kreisliga C3 Detmold

TSV Horn II – Kösem glaubt an den Primus-Patzer

Es ist wirklich erfrischend, wenn Teams an die große Überraschung glauben und auch hohe Favoriten nicht unbedingt akzeptieren wollen. So wie der TSV Horn II, wie im folgenden Beispiel erkennbar.

Kösem: “Ich glaube, Klüt/Wahmbeck patzt noch”

Kreisliga C3 Detmold (hk). Aufgeben ist keine Lösung für den Türkischen SV Horn II, der unverdrossen an den Aufstieg in die B-Liga glaubt. TSV-Kicker Muhammed Kösem liefert die Gründe für seinen Glauben, der sogar Berge versetzen kann, munkelt man.

Von Henning Klefisch

Neun Punkte Rückstand und bereits eine Partie mehr in der Statistik sind keine allzu leichte Hypothek für den Türkischen SV Horn II, der den Dominator SG Klüt/Wahmbeck allzu gerne zu Fall bringen würde. Aktuell liegen die Eggekicker noch auf Rang drei, doch mit einer konzentrierten und tadellosen Rückserie hofft man auf den großen Coup. Die Wintervorbereitung hat die Zweitvertretung zusammen mit dem Bezirksligateam absolviert. Beim SV Sande II feierte man einen überzeugenden 5:1-Testspiel. Einige Leistungsträger sind nach ihrer Verletzungspause zurückgekehrt. Kösem fordert von seiner Mannschaft, dass die eigenen Spiele gewonnen werden und man auf Patzer von Klüt/Wahmbeck hofft. “Wenn dann der Aufstieg kommen sollte, kommt er. Wenn nicht, dann nicht”, möchte man sich selbst nicht allzu viel Druck auferlegen. An eine verlustpunktfreie Saison vom Primus glaubt Muhammed Kösem nicht: “Ich glaube, dass die patzen werden”, ist in diesem Fall auch der Wunsch vielleicht ein Vater dieses Gedanken. Kösem rechnet fest damit, dass “wir unser Tief hinter uns haben und Klüt mit der Zeit ein Tief bekommt!” Den genauen Ort der SGKW-Patzer möchte er noch nicht verraten, immerhin ist er kein Nostradamus. Was er aber als Mittelfeldspieler des TSV Horn II sagen kann: “Alle werden heiß drauf sein, gegen Klüt/Wahmbeck zu gewinnen und die erste Niederlage für Klüt einzutragen. Dann könnte es interessant werden”, möchte man nonchalant hinzufügen, dass bei der in Deutschland üblichen Zählweise noch mindestens zwei Niederlagen dazukommen müssen für den Dominator dieser Spielklasse. Zugleich sollten die Verfolger alle ihre Spiele gewinnen und auch die direkten Kontrahenten besiegen. Positiv ist dieser Mut zu betrachten. Ein Mut, der vielen Gegnern in der Hinrunde gefehlt hat. 

More in Kreisliga C3 Detmold

%d Bloggern gefällt das: