Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

VfL Lüerdissen II – Spannende Entwicklungsmöglichkeiten

Auf die Jugend setzt der VfL Lüerdissen II, dessen Jungs für eine gute Laune beim Trainerteam sorgen. Lippe-Kick hat sich mit Cheftrainer David Bonkowski auch über die Kadersituation unterhalten.

“Wir sind sehr stolz, was sich hier entwickelt”

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Hochmotiviert in der Wintervorbereitung präsentiert sich der VfL Lüerdissen II. Seit dem 25. Januar sind sie wieder in der Vorbereitung, um nach der eher so mittelprächtigen Hinserie mit einem schnöden Rang im Tabellenmittelfeld in den folgenden Spielen einige Plätze gutzumachen. Da die Lüerdisser aktuell nicht über die allerbesten Platzbedingungen verfügen, stehen Laufeinheiten und Indoorfußball an der Tagesordnung ganz weit oben.

Von Henning Klefisch

Immerhin sind einige Vorbereitungsspiele durchgeführt worden. So etwa die zwei Testpartien gegen die SF Berlebeck/Heiligenkirchen II, die aber deutlich mit 1:4 und 0:7 verloren wurden. Für VfL-Coach David Bonkowski steht fest, dass die personellen Ausfälle entscheidend für diese deutlichen Niederlagen gewesen sind. Sein Wunsch: “Ich würde nur mal gerne mit voller Truppe dort antreten, um unseren Freunden dort mal was entgegenwerfen zu können, hoffe, dass es zum Sommer klappt.” In der schönen Hansestadt Lemgo und in Lüerdissen hat man einige lukrative Laufstrecken erkundet, da der heimische Ascheplatz entweder “nur hart ist oder einem roten Sumpf ähnelt”, so erklärt der VfL II-Coach, der aber immerhin einige Einheiten mit seinen Jungs in den Soccerhallen der Umgebung absolviert hat. Mit dabei war auch der einzige Neuzugang, Jan Fiebig, der beim FC Donop/Voßheide dort zuletzt in der Reserve spielte. Bonkowski (Bild links) beschreibt: “Er ist ein junger Spieler, der gut bei uns in die Truppe passt und eine Bereicherung im Mittelfeld sein wird.” Dem stehen gleich drei Abgänge gegenüber. Robin Emde (Schweiz) Pascal Thospann (Entrup II) und Torsten Freund (Blomberg II, wohl eher Alte Herren) gehören künftig nicht mehr dem Kader an. Was ihm besonders positiv aufgefallen ist: “Mein Co-Trainer Mario Tibulski und ich sind sehr stolz darauf, was sich hier entwickelt, gerade, weil sich die Truppe auch immer weiter verjüngt, wir aber dadurch nicht schlechter werden. Wir haben eine super Mannschaft zusammen, die ihre Erfahrungen machen muss und zusehen will, dass wir oben mit dran bleiben können und natürlich einen super Unterbau mit jungen Spielern haben”, möchte man sich im Hinblick auf die Endplatzierung gar nicht so sehr unter Druck setzen. Selbstredend, dass auch im Vergleich zu den Konkurrenten ein Aufstieg kein Thema darstellt. Seine Aufstiegsprognose: “Ich bin fest überzeugt, dass Matorf sich noch nach oben kämpft, mit ihren Neuzugängen und Bavenhausen oder St. Pauli als zweite Mannschaft mit hochgehen.”

More in Kreisliga C1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: