Connect with us

Kreisliga A Detmold

SG Hiddesen/Heidenoldendorf – Spannende Kaderänderungen

Es tut sich was im Kader der Spielgemeinschaft aus Hiddesen/Heidenoldendorf. Einige Transfers sind zu vermelden. Lippe-Kick liefert euch den Überblick und hat mit Coach Lütfi Soylu gesprochen.

Interessante Personalwechsel beim starken Aufsteiger

Kreisliga A Detmold (hk). Die Perspektive der SG Hiddesen/Heidenoldendorf, auch in der kommenden Spielzeit dem elitären Kreis der A Detmold-Teams anzugehören, ist groß. Nun wird der Kader für die kommende Spielzeit umfassend geplant. Coach Lütfi Soylu hat sich bei Lippe-Kick zu den Personalthemen geäußert.

Von Henning Klefisch

Kenan Sayan (wohnt in Lemgo und geht zum Lemgoer B1-Ligisten SG Talle/Westorf), Markus Rüschenpöhler (wird Trainer in Kachtenhausen) und Christos Stavrou (geht zurück nach Griechenland) verlassen die Spielgemeinschaft. Erfreuliche Nachrichten gibt es auf der Zugangsseite. Der ehemalige Hiddeser-Jugendspieler Steffen Hinder (Bild rechts) kommt vom Ligakonkurrenten SuS Pivitsheide. Im Seniorenbereich hat Hinder einst für Hiddesen/Heidenoldendorf III und für den SV Eintracht Jerxen/Orbke gespielt. Soylu ist ganz erfreut: „Wir freuen uns sehr, einen erfahrenen Spieler wiederzubekommen und freuen uns auch sehr, dass er wieder nach Hause kommt.“ Vom Mitaufsteiger TuS Horn-Bad Meinberg kehrt der ehemalige A-Jugendspieler Onur Ünal (Bild links) zur SG zurück. Einst hat Soylu den talentierten Ünal von der C-Jugend der Kurstädter nach Hiddesen geholt. Die Stationen des Mittelfeldspielers lesen sich beachtlich. So hat er in der Jugend für den Bezirksligisten TBV Lemgo gespielt, danach war er in der Landesliga für den SC Verl aktiv, ehe er den Weg zurück nach Hiddesen fand. Als 98er-Jahrgang verfügt Onur Ünal über eine spannende Perspektive. Für seinen neuen Coach Soylu (Bild rechts) steht jedenfalls fest: „Ich freue mich tierisch, dass er als Hiddeser-Junge wieder zu uns zurückkommt. Er ist mit meinen Spielern sehr gut befreundet“, könnte dieser Faktor die Eingewöhnung erleichtern. Das Ziel ist klar: „Wir wollen versuchen, alle Spieler, die einmal beim BSV Heidenoldendorf oder beim VfL Hiddesen gespielt haben, zur SG Hiddesen/Heidenoldendorf zu holen“, verrät Soylu, dass zurzeit Verhandlungen mit anderen Spielern anstehen. Er prognostiziert: „Wir müssen schauen, was sich noch ergibt“, sind weitere Verstärkungen gut möglich.

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: