Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Spielausfall in Pivitsheide – Bolingers Unverständnis

Es ist immer doof, wenn kurz vor dem Anpfiff die Partie wegen Personalmangel abgesagt wird. FSV III-Spielmacher Jürgen Bolinger verschafft sich zu dieser Thematik reichlich Luft.

„Die sollten es lieber mit Tischtennis versuchen”

Kreisliga C2 Detmold (hk). Der Freitagabend gehört auch in der Kreisliga C nicht gerade zu den Lieblingsterminen. Einige müssen noch arbeiten oder sich früher freinehmen und in Zeiten, wo das Vollprofitum nicht bis zur C-Liga durchgedrungen ist, wünschen sich einige Kicker zum Start des Wochenendes auch einfach mal ein wenig Freizeit. Deshalb ist es mehr als ungünstig, wenn das Spiel der Drittvertretungen des FSV Pivitsheide gegen den TuRa Heiden auf Wunsch der Gäste am letzten Freitag auf 19.30 Uhr gelegt wird, aber letztlich eine halbe Stunde vor dem Anpfiff die Partie mangels Masse abgesagt wird. FSV III-Kapitän Bolinger hat für solch eine Vorgehensweise überhaupt kein Verständnis und tut dies bei Lippe-Kick auch kund.

Von Henning Klefisch

Als eine „totale Frechheit” bezeichnet er es, dass so kurzfristig diese Begegnung abgesagt wird. Immerhin haben sich einige Spieler aus seinem Team extra von der Spätschicht befreit oder sind hektisch von der Arbeit zum Platz geeilt, um pünktlich zu sein. Ein Kicker ist sogar extra 80 Kilometer angereist, um dieses Spiel nicht zu verpassen. „Sowas kann doch einfach nicht wahr sein”, hadert Bolinger (Bild rechts), der nicht verstehen kann, dass die Heidener erst so kurz vor dem Anpfiff wussten, dass die Personallage eine Austragung der Partie verhindert. Für die fünf letzten Mohikaner des Turn- und Rasensportvereins, die in Pivitsheide am Platz waren, „tut es mir noch fast am meisten leid, denn das sind die, die für ihren Verein da stehen und sich blamieren bis über beide Ohren! Das sind nämlich die ärmsten Schweine”, zeigt der Mittelfeldspieler hier Mitleid. Klare Worte spricht Bolinger, was den Lustfaktor betrifft: „Wenn jemand kein Bock hat, Fußball zu spielen, weil es zu heiß oder zu kalt draußen ist, der sollte es lieber mit Tischtennis versuchen, denn das wird in der Halle ausgetragen”, könnte es dort aber in der Halle im Sommer auch schwül sein, wenn die Klimaanlage ausfällt, möchte der Autor dieser Zeilen nonchalant einwerfen. Wie dem auch sei, hat Bolinger kein Verständnis für solche Verhaltensweisen und führt weiter aus: „Wenn man sich doch in einem Verein anmeldet und mit seinen Kameraden, Freunden oder wie auch immer zusammen spielen möchte, dann sollte man sowas auch zu, „ich nenne es jetzt mal schlechten Zeiten tun”, haben ihm seine Erfahrungswerte gezeigt, dass so etwas „nur noch von jedem zehnten erwartet werden kann”, rechnet er bei Lippe-Kick vor. 

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: