Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

SG Kalldorf – Neues Quintett

Die SG Kalldorf verstärkt sich für die kommende Saison, setzt dabei auf eine Mischung aus Erfahrung und Jugend. Trainer Stephan Brill stellt die Neuzugänge bei Lippe-Kick vor.

Brill: „Haben darauf geachtet, dass es charakterlich passt”

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Die SG Kalldorf zeigt sich aktiv auf dem Transfermarkt. Fünf Neuzugänge stehen bereits fest, aber erst vier davon können präsentiert werden, weitere Zugänge sind zudem geplant. Im Gegenzug muss Trainer Stephan Brill auch den Abgang eines Stammspielers verkraften. Bei den neuen Spielern wurde darauf geachtet, „dass es auch charakterlich passt”, wie Brill bei Lippe-Kick verrät.

Von André Bell

Wie auch schon im Winter schlägt die SG Kalldorf erneut im Kreis Herford zu, was sich anbietet bei der geographischen Nähe. Vom Herforder B-Ligisten TuS Bonneberg wechseln Jan Körnig und Florian Degner zu den Schwarzgelben. „Körnig und Degner waren bei Bonneberg schon die spielbestimmenden Spieler. Jan bringt einige Erfahrungen mit und Florian ist noch ein junger unverbrauchter Spieler”, freut sich Brill (Bild links) über die beiden Spieler, die vornehmlich im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden können. „Durch seine Schnelligkeit und seinen Tordrang wird er unser Offensivspiel bereichern”, sagt der Coach über Degner. Und auch Körnig bekommt gute Kritiken, er gilt als „dribbelstark und robust” und überzeugt mit einer „guten Übersicht.” Ein weiterer junger Neuzugang ist Julien Granzotto, der zuletzt für die A-Jugend des Landesligisten SC Vlotho aktiv war, „ein robuster Linksfuß, der flexibel einsetzbar ist”, so Brill. Zugang Nummer vier ist vor allem im Raum Bad Oeynhausen ein bekannter Spieler. Paul Mattern kommt vom Bezirksligisten VfL Holsen, hat davor unter anderem beim SV Eidinghausen-Werste, beim FC Bad Oeynhausen, bei Viktoria Dehme und beim TuS Lohe gespielt. Ein erfahrener Mann also, von dem sich Brill erhofft, „dass er uns mit Toren und seiner Erfahrung weiterbringt.”

Ackermann nach Herford

Die entgegengesetzte Richtung wie diese vier Jungs schlägt dagegen Abwehrspieler Jannik Ackermann (Bild rechts) ein, den es von der SG Kalldorf in die Herforder B-Liga zum FC Löhne-Gohfeld zieht. Auch auf diesen Abgang wurde bereits reagiert: „Nach dem Abgang von Jannik Ackermann haben wir noch einen defensiven Spieler verpflichtet, der aber erst später genannt wird.” Insgesamt zeigt sich Coach Stephan Brill „mit dem Gesamt-Paket bis jetzt zufrieden, da wir unbedingt vorne was machen mussten.” „Gerade in der Breite sind wir zum jetzigen Zeitpunkt besser aufgestellt”, kann der Trainer so besser auf Verletzungen und Ausfälle reagieren. Abgeschlossen sind die Transfer-Aktivitäten aber noch nicht: „Natürlich hoffen wir auf weitere Zusagen um die SG voran zu bringen.” Die SG ist mit weiteren Spielern im Gespräch, Vollzug konnte bislang aber noch nicht vermeldet werden.

KFZ Rothbauer

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: