Connect with us

Best of Lippe-Kick

Best of Lippe-Kick 2017 – Trainerporträts B & C Detmold

Jörg Jöstingmeier und Falk Weskamp sind die beiden Coaches, die das Team Detmold B & C-Liga zum nächsten Erfolg führen wollen. Wir stellen die Trainer hier einmal etwas genauer vor.

Jöstingmeier und Weskamp im Portrait

Best of Lippe-Kick 2017 (ab). Mit Jörg Jöstingmeier und Falk Weskamp sind zwei Trainer ausgewählt worden, die ihren derzeitigen Verein erst seit Beginn der vergangenen Saison trainieren, aber dennoch einige Erfahrung aufweisen können. Beide wollen nun dafür sorgen, dass Team Detmold wieder den Pokal holen und den Titel somit verteidigen kann. Hier werden die beiden Coaches nun vorgestellt.

Von André Bell

Jörg Jöstingmeier

Der derzeitige Coach des TuS Eichholz-Remmighausen ist ein bekanntes Gesicht im Detmolder Fußball. Seine ersten Schritte machte er beim Post SV Detmold, wo er bis zur C-Jugend kickte. Anschließend ging es zum Lokalkonkurrenten TSV Detmold. Dort ist er als A-Jugendlicher in die Landesliga aufgestiegen und konnte danach auch erstmals Luft bei den Senioren schnuppern, zunächst in der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga, dann aber auch beim Landesliga-Team des TSV. Von dort zog es Jöstingmeier weiter zum BSV Heidenoldendorf, wo er gleich den Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnte. Der Weg führte aber schnell wieder zurück zum TSV Detmold, mit dem ihm in der Saison 1999/2000 der Wiederaufstieg in die Landesliga gelang. Im Anschluss nahm dann auch die Trainerkarriere so langsam Fahrt auf. Als Spieler ging es zum VfL Hiddesen, wo Jöstingmeier unter Stefan Wirsching spielte. Dort übernahm er dann die A-Jugend als Trainer, zusammen mit Martin Köhler. In der ersten Saison konnte man direkt die Meisterschaft bejubeln. Das erste Team im Seniorenbereich war dann der BSV Heidenoldendorf, hier trainierte der Coach die erste Mannschaft, erreicht zweimal den zweiten Platz und einmal den Dritten. Doch der TSV Detmold rief erneut und Jöstingmeier schnürte noch einmal die Schuhe, übernahm dann aber auch das Traineramt. Nach der Fusion zum Post TSV Detmold trainierte er die zweite Mannschaft, musste dort aber auf Platz eins liegend Anfang 2016 gehen. Zu Beginn der Saison 2016/2017 übernahm Jörg Jöstingmeier dann das Amt beim TuS Eichholz-Remmighausen, mit dem er eine famose Hinrunde spielte. Am Ende der Saison belegte der TuS einen guten siebten Rang. Als Trainervorbild nennt Jöstingmeier den Aufstiegstrainer des TSV Detmold im Jahr 2000, Bruno Heyne und Friedhelm Götemann, „weil die immer mit ganzem Herzen dabei waren.” Für den kommenden Sonntag ist der Coach äußerst zuversichtlich: „Wir sind guter Dinge, dass wir eine gute Mannschaft zusammen haben. Die Mischung passt mit erfahrenen Spieler, wo ich auch der Meinung bin, dass die Tagesform mitentscheidend ist.”

Falk Weskamp

Falk Weskamp feiert zwei Wochen nach dem Best of Lippe-Kick seinen vierten runden Geburtstag. Mit 22 Jahren stand er bereits an der Seitenlinie, begann 1999 als Jugendtrainer beim FC Nieheim, wo er auch als Spieler unter Vertrag stand. Nach acht Jahren zog es ihn zum SV 21 Steinheim, wo er wiederum als Jugend-, aber auch als Seniorentrainer tätig war. Auch beim SV blieb Weskamp acht Jahre im Amt. Zu Beginn der gerade zu Ende gegangenen Saison machte Weskamp dann seine ersten Erfahrungen im lippischen Fußball, er übernahm die SG Brakelsiek/Wöbbel, die im Jahr zuvor nur knapp den Abstieg in die C-Liga verhindern konnte und formte dort eine junge Mannschaft, mit der er einen starken dritten Rang erreichte. „Die schönsten Erlebnisse waren ein Bezirksligaaufstieg und eine Kreismeisterschaft, wo wir als Außenseiter angetreten sind und im Finale einen Landesligisten geschlagen haben”, erinnert sich Weskamp zurück. „Es gab so viele tolle Momente in den letzten Jahren. Ich werte auch unseren diesjährigen dritten Platz als Erfolg. Wir sind angetreten um die Klasse zu halten und werden am Ende Dritter. Das macht schon Spaß”, lebt der Coach den Fußball. Ein Vorbild im Trainerbereich hat Weskamp nicht, er versucht aber, sich bei den prominenten Kollegen das ein oder andere abzuschauen: „Ich finde, dass Christian Streich einen richtig guten Job mit deren Möglichkeiten macht. Peter Stöger hat eine beeindruckende Art. Die Spielweise von Julian Nagelsmann finde ich sehr interessant.” Die Vorfreude auf das Best of Lippe-Kick 2017 ist dem Coach anzuhören: „Ich freue mich auf den kommenden Sonntag, weil ich noch nie dabei war. Am Dienstag trainieren wir das erste Mal zusammen. Darauf habe ich richtig Bock.”

More in Best of Lippe-Kick

%d Bloggern gefällt das: