Connect with us

Best of Lippe-Kick

Best of Lippe-Kick 2017 – Schiedsrichter B & C

Die Vorfreude bei den Schiedsrichtern vor dem B und C-Liga-Vergleich ist enorm, wie Lippe-Kick-Reporter Robin Engelking im Gespräch mit den Referees erfahren durfte. Hier ist der Bericht zu den Spielleitern.

Schiedsrichter voller Vorfreude auf die Best of Lippe-Kick Spiele

Best of Lippe-Kick 2017 (re). Nicht nur für die Spieler ist es eine tolle Anerkennung für die erbrachten Leistungen, wenn Sie für das Best of Lippe-Kick Spiel nominiert werden. Auch für die Schiedsrichter ist die Teilnahme an diesem Spiel eine Ehre. Dementsprechend groß ist nun die Vorfreude auf die Spiele, die am 2. Juli stattfinden werden. Dabei sind in diesem Fall zwei besonders junge Schiedsrichter im Einsatz.

Von Robin Engelking

Das Spiel zwischen den berufenen Akteuren aus den B- und C-Ligen wird zuerst stattfinden und wird von Schiedsrichter Bernhard Engelke, der für den TuS Kachtenhausen pfeift, geleitet. Ihm assistieren werden Dorian Egner (SV Diestelbruch/Mosebeck) und Jannik Simon (SF Berlebeck-Heiligenkirchen). Engelke war selbst jahrelang für den TuS Kachtenhausen als Fußballer aktiv, bis er im Alter von 38 Jahren seine Karriere beendete. Drei Jahre später beendete eine Knorpelverletzung „fast jegliche, sportliche Aktivitäten. Nur geradeaus laufen durfte ich noch und so blieb mir die Schiedsrichterei.” Seit 1995 ist er ununterbrochen für den TuS Kachtenhausen an der Pfeife und darüber hinaus unter anderem als Vereinsvorsitzender sehr stark ehrenamtlich engagiert. Dass er nun als Schiedsrichter für das Best of Lippe-Kick Spiel berufen ist, bedeutet ihm sehr viel: „Ich bin inzwischen 64 Jahre alt und betrachte diese Berufung als ein kleines Dankeschön für die Arbeit, die ich geleistet habe.”

Jannik Simon ist hingegen erst seit März 2016 als Schiedsrichter aktiv und leitete sein erstes Spiel am 23.04.2016. Er war früher selbst Spieler in Heiligenkirchen, bis er „gemerkt hat”, dass er „als Schiedsrichter besser” sei. Dies scheint die richtige Entscheidung gewesen zu sein, denn als Schiedsrichter folgte auf Anhieb ein steiler Aufstieg. So ist er im Dezember 2016 zum Debüt in der C-Jugend Bezirksliga gekommen, um im April 2017 als Assistent in der Westfalenliga der B-Junioren zu agieren. Seit Juni ist er nun als Schiedsrichter in der Landesliga dieser Altersklasse aktiv. Simon: „Ich bin schon von jung an von der Schiedsrichterei fasziniert. Seitdem ich 15 bin, bin ich auch zum Anwärterlehrgang gegangen, die ich dann mit Bravour bestanden habe.” Engelkes zweiter Assistent, Dorian Egner, ist ebenfalls erst im letzten Jahr zur Schiedsrichterei gekommen, weil er „beruflich nicht die Zeit” habe, um „zwei oder drei Mal in der Woche zu trainieren.” Zudem hat er sich als Spieler „oft über vor allem ältere Schiedsrichter, die einen kleinen Aktionsradius haben und dementsprechend viele Fehlentscheidungen treffen,”, aufgeregt. Dies möchte er nun besser machen, unter anderem beim Best of Lippe-Kick Spiel: „Natürlich ist es immer eine Ehre, vor allem als junger Schiedsrichter, wenn man für so ein Spiel berufen ist. Ich erwarte ein intensives, aber faires Spiel. Der Spaß soll eindeutig im Vordergrund stehen!”

More in Best of Lippe-Kick

%d Bloggern gefällt das: