Connect with us

Best of Lippe-Kick

Best of Lippe-Kick 2017 – Trainerporträts A & Bezirk Lemgo

Die Bilanz der Lemgoer Bezirks- und A-Liga-Auswahl bei den bisherigen Auflagen von Best of Lippe-Kick war recht bescheiden. In diesem Jahr hofft der Kreis Lemgo mit zwei erfahrenen Trainern auf den Prestigeerfolg gegen den Nachbarn. Miron Tadic und Günther Kmuche-Gabel sollen die Lemgoer Elite zum Sieg führen.

Tadic und Kmuche-Gabel wollen den ersten Sieg

(rb). Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, so auch das Best of Lippe-Kick 2017. Auch an der Seitenlinie finden sich die besten ihres Fachs aus den jeweiligen Kreisen wieder. Für die Bezirks- und A-Liga-Auswahl des Kreises Lemgo gebührt in diesem Jahr Günther Kmuche-Gabel und Miron Tadic die Ehre, die Elf aus der Hansestadt zum ersehnten Sieg zu coachen.

Von Raphael Bopp

Miron Tadic (SC Bad Salzuflen)

Das „beste Team in Lippe” ist der SC Bad Salzuflen, wie Sportdirektor Sladjan Vucetic mit Blick auf die Tabellen im Lipperland nicht müde wird zu betonen. Einen großen Anteil daran hat in dieser Saison auch der neue Coach Miron Tadic, der die Kurstädter zur Vizemeisterschaft in der Bezirksliga 1 führte. Tadic verfügt über reichlich Erfahrung als Trainer, der „50 Jahre junge” Coach stand ab 1997 bei verschiedenen Klubs in der Verantwortung. Alles begann beim BSV West, ehe er ein Jahr später zur Arminia nach Bielefeld weiterzog. „Dort blieb ich 14 Jahre lang im Amateurbereich tätig”, verbindet ihn viel mit dem DSC. 2012 ging die Reise aber weiter, zunächst zum VfL Schildesche und zum FC RW Kirchlengern. Im letzten Sommer heuerte Tadic dann beim SC Bad Salzuflen an und feierte sofort Erfolge, denn neben Platz zwei in der Liga konnte mit dem Lemgoer Kreispokal auch ein Titel bejubelt werden. Dem Pokalsieg soll nun auch der Erfolg bei Best of Lippe-Kick folgen. Im Vordergrund stehen aber wie immer die Spieler, denn was zählt ist auf dem Platz: „Das Spiel sehe ich für viele junge talentierte Spieler als Chance, sich in den Fokus zu stellen und darüber hinaus neue Impulse mitzunehmen”, freut sich Tadic auf das Kräftemessen mit dem Kreis Detmold.

Günther Kmuche-Gabel (TuS Asemissen)

Tadic wird unterstützt durch Günther Kmuche-Gabel. Der 64-jährige „Alt-Bielefelder” begann seine fussballerische Laufbahn in der Leineweberstadt beim TuS Ost. Inzwischen ist er aber „schon lange in Lippe zu Hause.” Auch seine letzten Trainerstationen führten ihn durch das Lipperland, von der Jugend des SVE Jerxen-Orbke führte Kmuche-Gabels Weg zum TuS Leopoldshöhe. Im Mai endete die Zusammenarbeit mit dem Lemgoer A-Ligisten aber vorzeitig. Die Trennung vom TuS Leopoldshöhe noch vor Saisonende (Lippe-Kick berichtete) kam überraschend, spielten die Westlipper doch eine solide Runde und liefen als Achter und damit jenseits aller Abstiegssorgen durchs Ziel. Stattdessen betreut der erfahrene Coach „aktuell wieder in der Jugend beim TuS Asemissen die U19″ und freut sich auf die Aufgabe beim Best of Lippe-Kick-Spiel.

„ Ich freue mich, bei dem Duell zwischen Lemgo und Detmold dabei sein zu dürfen und mit Miron Tadic zusammen zu arbeiten”, trägt sein Mitstreiter an der Linie seinen Teil dazu bei. Doch auch die Spieler steigern die Vorfreude bei Kmuche-Gabel. „Die Truppe zeigt sich sehr motiviert im Vorfeld auf das Spiel und es ist schon eine tolle Sache, diese spielstarke Mannschaft bei diesem Event begleiten zu dürfen.”

More in Best of Lippe-Kick

%d Bloggern gefällt das: