Connect with us

Best of Lippe-Kick

Best of Lippe-Kick 2017 – Teamvorstellung Team Detmold B- und C

Die Vorstellung der einzelnen Spieler aus dem Team Detmold B- und C-Liga haben wir in diesem Bericht für euch. Klickt euch rein.

Team Detmold B und C-Liga

o.R.v.l.: Markus Friman, Tim Dachrodt, Steffen Waltemate, Nico Rempe, Luca Redeker, Jan Eskuchen, TR Falk Weskamp, TR Jörg Jöstingmeier
u.R.v.l.: Pascal Hannibal, Kai Gast, Samuel Töws, Andre Swoboda, Jan Lukas, Tobias Gatzke, Tim Held
Es fehlen: Marcus Alf, Marcel Prasse, Jürgen Bolinger, Niklas Ernst, Fabio Cucchiara

 

Tor

Marcus Alf, #1, 25 Jahre alt, Torwart bei der SG Klüt/Wahmbeck (Kreisliga C3 Detmold)

ehemalige Vereine: SV Eintracht Jerxen/Orbke (Jugend), Klüt/Wahmbeck (Jugend)

Seine Stärken: Mitspieler Lars Stöffgen zeigt sich angetan: „Er entwickelte sich über die Jahre wohl zu einem der besten Keeper in Lippe”, schwärmt Stöffgen von einem überdurchschnittlichen Talent im Torhüterbereich. Er hat die nötige Präsenz im Strafraum, ist reaktionsschnell und spielt gut mit.

Besondere Merkmale: Seine Leidenschaft gehört der Fotografie. Stöffgen vermutet: „Anscheinend hat er auch ein Faible für amerikanische Inneneinrichtung, denn so oft wie er Mc Donalds oder Burger King einen Besuch abstattet, kann ich mir das nicht anders erklären”, hält ihn der Sport aber dennoch fit. Er ist leidenschaftlicher Anhänger von Borussia Dortmund und ist auch für die Ausbildung der D-Jugendtorhüter in Klüt/Wahmbeck zuständig.

Andre Swoboda, # 12, 27 Jahre alt, Torwart beim BSV Müssen (Kreisliga B Detmold)

ehemalige Vereine: SuS Lage (Jugend), BSV Müssen (Jugend und Senioren), RSV Hörste (Senioren)

Seine Stärken: Er investiert sehr viel Zeit in die Müssener-Mannschaft und in den Verein. Sein Bruder Pascal Swoboda: „Wenn er etwas macht, dann auch richtig und nicht nur 0815″, gilt er als „ehrgeiziger Mensch, der am liebsten alles aus sich und der Mannschaft rauskitzeln will, wo es nur geht”, überzeugt er auch mit sportlichen Qualitäten auf der Linie. Er gilt als äußerst reaktionsschnell.

Besondere Merkmale: Als Diskjockey hat er sich in der Region einen Namen gemacht. Die blau-weiße Nacht des BSV Müssen hat er federführend organisiert. Dazu sind Reisen in ferne und exotische Länder eine echte Freude für ihn.

Abwehr

Nico Rempe, #2, 20 Jahre alt, Abwehrspieler bei der SG Brakelsiek/Wöbbel (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: SV 21 Steinheim

Seine Stärken: Nico Rempe ist eigentlich im Mittelfeld und auch im Angriff variabel einsetzbar, kommt aber im Verein hauptsächlich auf der defensiven Außenbahn zum Einsatz. Kann auf der rechten wie auch auf der linken Seite spielen. Dazu ist er stark im Kopfball und gehört zu den schnellsten im Team. Seine Zweikampfstärke ist ein weiteres Plus, was es ihm leichtmacht, auch die Defensivaufgaben gewissenhaft zu erledigen.

Besondere Merkmale: Ist für sein junges Alter ein sehr disziplinierter Spieler, was sich im Verein darin äußert, die eher ungeliebte Position auf den defensiven Außenbahnen zu besetzen. Erfüllt diese Aufgabe aber stets zur Zufriedenheit seines Trainers.

Jan Lukas, #7, 19 Jahre alt, Verteidiger beim TuS Eichholz/Remmighausen (Kreisliga B Detmold)

ehemalige Vereine: TuS Eichholz/Remmighausen (Jugend)

Stärken: Lukas ist schnell, wendig und besitzt einen richtig guten Schuss. Sein Mitspieler Serkan Altunbas verrät seine mentale Stärke: „Wenn er vor dem Spiel sagt, dass er heute ein Tor schießt, dann macht er auch eins”, hat der routinierte Altunbas sogar mit dem Vater Stefan Lukas zu seiner Anfangszeit als Seniorenspieler zusammengespielt.

Besondere Merkmale: Er trinkt gerne Bier. Er coacht eine Jugendmannschaft des TuS und gilt als ziemlich lässig. Einen lockeren Spruch gibt es bei ihm stets gratis dazu.

Jan Eskuchen, #4, 24 Jahre alt, Verteidiger beim TuS Eichholz/Remmighausen (Kreisliga B Detmold)

ehemalige Vereine: Post SV Detmold (bis zur C-Jugend), TuS Eichholz/Remmighausen (ab der C-Jugend)

Seine Stärken: TuS-Vereinsboss Kai Tcheon lobt Eskuchen als den „Fels in der Brandung” im Abwehrbereich, der zudem auch im Angriffsbereich seine Stärken einzusetzen weiß. Als Spielführer verfügt er über gewisse Leaderqualitäten. „Wenn es in der Mannschaft nicht so läuft, spricht er dies auch schonungslos an”, gilt er auch rhetorisch als knallhart. Zudem ist er vereinstreu und hat attraktive Offerten von anderen Teams stets abgelehnt.

Besondere Merkmale: Neben dem Fußball frönt er auch dem Badminton und dem Radfahren. Eskuchen liebt allgemein den Sport und hat stets Hummeln im Hintern.

Steffen Waltemate, #5, 32 Jahre alt, Abwehrspieler bei der SG Sabbenhausen/Elbrinxen (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: TuS RW Schieder (Jugend), TuS 08 Brakelsiek, Blomberger SV

Seine Stärken: Sein Trainer bei der SG, Sven Grossmann, beschreibt den Abwehrmann als einen „absoluten Leader.” Waltemate ist der Abwehrchef beim B-Ligisten aus dem Südosten Lippes. Die gleiche Aufgabe wird im wohl auch im Team Detmold auf ihn warten. „Er hat die Ruhe und die Erfahrung die Mannschaft zu führen”, so sein Coach.

Besondere Merkmale: „Er hat ein gutes Auge und ist immer noch 90 Minuten unterwegs”, lobt sein Vereinscoach die konditionellen Stärken des erfahrenen Defensivspezialisten. Er erkennt viele Situationen im Voraus und kann so die meisten gefährlichen Angriffe stoppen.

 

Mittelfeld

Marcel Prasse, #15, 18 Jahre alt, Mittelfeldspieler bei der SG Brakelsiek/Wöbbel (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: –

Seine Stärken: Marcel Prasse ist ein Linksaußen, der über die Geschwindigkeit kommt. So hat er euch beste Chancen im Eins gegen Eins, solche Situationen sucht er häufig. Durch seine Zweikampfstärke kommt er an vielen Gegenspielern auch vorbei und sorgt so für gefährliche Angriffe. In Kontersituationen kommt ihm sein schnelles Umschaltspiel zugute.

Besondere Merkmale: Prasse ist mit seinen 18 Jahren der jüngste Spieler im Kader. Trotz seiner Jugend hat er eine tolle Übersicht und wird dadurch zu seinem starken Teamplayer, der seine Nebenleute gut in Szene setzen kann.

Jürgen Bolinger, #14, 26 Jahre alt, Mittelfeldmann beim FSV Pivitsheide III (Kreisliga C2 Detmold)

ehemalige Vereine: SuS Lage (E bis zur B-Jugend), TuS Kachtenhausen (A-Jugend bis 2016), FSV Pivitsheide (Seit 2016)

Seine Stärken: Alles, was mit Bällen zu tun hat, lockt und fasziniert Bolinger, der ein echter Ballsportliebhaber ist. Fußballerisch hat er jahrelang in der A Liga beim TuS Kachtenhausen gespielt, kann nicht genug bekommen, weshalb sein Mitspieler Leo Schulz auch betont: „Er ist ein Fußballer, der durch und durch den Hobbyfußball lebt.” Mit seiner engen Ballführung und seinen gefühlvollen Schüssen kann er überzeugen. Dazu ist er sehr giftig im Zweikampf und zeigt sich überaus ehrgeizig. Schulz sagt: „Er ist für jedes Team eine Bereicherung. Menschlich und auch als Fußballer.” Im Konterspiel ist er mit seiner Schnelligkeit überaus gefährlich.

Besondere Merkmale: Er ist ein wahrer Sportwetten-Liebhaber und „ein humorvoller Typ, der auch über sich selbst lachen kann”, ist er doch auch für das Mannschaftsklima eine ganz wichtige Figur.

Luca Redeker, #3, 20 Jahre alt, Mittelfeldspieler bei der SG Istrup-Brüntrup (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: seit der Jugend bei der SG Istrup-Brüntrup

Seine Stärken: Der ehemalige Istrup-Brüntrup-Coach Marc Peuser beschreibt den Mittelfeldmann als einen „richtig guten Umschaltspieler.” Redeker wühlt sich auf der Position des Achters am wohlsten. „Er ist technisch stark und hat eine gute Kondition”, meint Peuser. Er gehört zu den unumstrittenen Stammspielern bei der SG, hat, seit er aus der Jugend in die erste Mannschaft gekommen ist „jedes Spiel von Anfang an gespielt.” Laut Peuser ist Luca Redeker auch „der beste Mittelfeldspieler der Liga.”

Besondere Merkmale: Redeker ist ein toller Motivator, der seine Mitspieler antreibt. Sein Ehrgeiz treibt ihn zu Höchstleistungen. „Er will jedes Spiel gewinnen, ist dabei aber immer fair, wird selbst öfter gefoult, als dass er jemanden foult”, beschreibt dies auch den guten Charakter.

Tim Dachrodt, #6, 23 Jahre alt, Mittelfeldspieler bei der SG Sabbenhausen/Elbrinxen (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: Blomberger SV

Seine Stärken: „Zweikampfstärke und ein gutes Auge für den Mitspieler.” Das sind zwei der herausstechenden Eigenschaften des defensiven Mittelfeldspielers, der bei der SG hauptsächlich auf der Position des Sechsers gespielt hat. Gehört zu den Leistungsträgern bei der SG, umso schmerzlicher sein Verlust. In der kommenden Saison wird Dachrodt seine Stärken in der Kreisliga A Detmold beim TuS WE Lügde auf den Platz bringen.

Besondere Merkmale: Tim Dachrodt ist ein Spieler, der nicht aufgibt und nie den Kopf hängen lässt. „Er ist immer 90 Minuten unterwegs und gibt für seine Mannschaft immer alles”, so SG-Trainer Sven Grossmann. Der Sechser ist zudem einer, der das Spiel seiner Mannschaft beruhigen kann, wenn es hektisch wird.

Niklas Ernst, #17, 27 Jahre alt, Mittelfeldspieler beim BSV Müssen (Kreisliga B Detmold)

ehemalige Vereine: SuS Lage, BSV Müssen, Werl-Aspe, SC Dorstfeld, Westfalia Huckarde

Seine Stärke: Als Stimmungsmacher ist er in der Mannschaft sehr beliebt, auf dem Spielfeld ein Führungsspieler. Mit seiner Geschwindigkeit und guten Technik weiß er zu überzeugen, hat durch seine formidable Torquote auch das Interesse von anderen Vereinen geweckt. Nun geht er zurück nach Dortmund und hat sich dort einem neuen Verein angeschlossen.

Besondere Merkmale: „Er hat sich vor einer Woche einem anderen Verein fernab vom Fußball angeschlossen, dessen Tätigkeit ich aber nicht weiter erwähnen möchte”, teilt sein Obmann Timo Beining Lippe-Kick mit einem Schmunzeln mit. Er fügt gönnerhaft hinzu: „Der neue Club darf sich über hübsche, regelmäßig wechselnde Spielerfrauen am Rand freuen. Hier besitzt er einen ähnlich guten Riecher wie vor dem Tor”, erkennt er neidlos an.

Tobias Gatzke, #10, 30 Jahre alt, Mittelfeldspieler beim FSV Pivitsheide (Kreisliga B Detmold)

ehemalige Vereine: FSV Pivitsheide (bis zur C-Jugend), Arminia Bielefeld (U14), TBV Lemgo (B-Jugend, Landesliga, A-Jugend, zweieinhalb Jahre Senioren), TuS Horn-Bad Meinberg (drei Jahre), FSV Pivitsheide (seit 2011)

Seine Stärken: Gatzke gilt als sehr kompletter Kicker, der polyvalent ist, stark bei Standards und im Passspiel, während die Kondition nicht gerade sein Freund und Helfer ist. Sein Ehrgeiz ist enorm. Starke Diagonalbälle spielt der Routinier, ist technisch beschlagen und taugt als langjähriger Spielertrainer des FSV Pivitsheide zum ultimativen Führungsspieler. Gatzke weiß, wie man Schlachten schlägt und kann den Spielern, die zum ersten Mal diesen Kreisvergleich spielen, eine wichtige Stütze sein.
Besondere Merkmale: Mit Auswahlteams kennt sich Gatzke aus, spielte einst in der Regional- und Kreisauswahl. 2015 schoss er das Premierentor zum 1:0 für das Team Detmold beim Best of Lippe-Kick-Kreisvergleich. Letztes Jahr verteidigte er den Titel durch einen 6:2-Sieg in Barntrup. Für ihn steht fest: „Mein letzter Triumph war das Lippe-Kick-Spiel”, hat dieser Vergleich eine ganz wichtige Bedeutung.

Markus Friman, #13, 27, Jahre alt, Mittelfeldspieler beim CSL Detmold (Kreisliga B Detmold)

ehemalige Vereine: CSL Detmold

Seine Stärken: Er gilt als torgefährlich, ist dazu mit einem geschickten Zweikampfverhalten ausgestattet und besitzt eine gute Spielübersicht. Seit mehreren Jahren schon ist er ein Führungsspieler beim CSL Detmold und agiert stets als Aktivposten.

Besondere Merkmale: Er hat nur Fußball im Kopf und hat laut seinem Vereinsboss Karl Schmid kein anderes Hobby.

Sturm

Pascal Hannibal, #8, 21 Jahre alt, Stürmer bei der SG Brakelsiek/Wöbbel (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: Blomberger SV, SV 21 Steinheim

Seine Stärken: SG-Trainer Falk Weskamp attestiert dem Stürmer gute „Übersicht und Technik”. Hannibal spielt in der Offensive, oft ein wenig zurückgezogen als hängende Spitze oder Zehner. Er verfügt über eine tolle Schusstechnik und hat einen starken Abschluss, erzielt oft Treffer aus der Distanz. Und auch als Vorbereiter ist Hannibal ein gefragter Mann, denn er „kann den finalen Ball spielen und Bälle festmachen.” Ist erst seit Mai für Brakelsiek/Wöbbel spielberichtig, überzeugte aber auf Anhieb mit sieben Toren in fünf Spielen.

Besondere Merkmale: Pascal Hannibal ist eine echte Waffe bei Standards, seine Schusstechnik ermöglichst es ihm auch ruhende Bälle gefährlich aufs Tor zu bringen. Erzielt viele Treffer aus Freistößen.

Samuel Töws, #9, 20 Jahre alt, Angreifer beim SuS Pivitsheide II (B Detmold)

ehemalige Vereine: SuS Pivitsheide (bis zur A-Jugend), CSL Detmold (A-Jugend), SuS Pivitsheide (Senioren)

Seine Stärken: Technisch ist Töws nahezu brillant, sehr enge Ballführung und überaus schnell. Seine Tunnler besitzen einen hohen Unterhaltungswert. Sein Vereinstrainer Karsten Kuczer lobt: „Er hat einen tollen Charakter und ist ein Teamspieler. Ich schätze ihn als Menschen und Spieler sehr.”

Besondere Merkmale: Auch seine musikalischen Talente beweist er beim Gitarrespielen, wo er viel Gefühl beweist.

Fabio Cucchiara, #, 20 Jahre alt, Stürmer bei der SG Istrup-Brüntrup (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: Seit der Jugend bei der SG Istrup-Brüntrup

Seine Stärken: Fabio Cucchiara ist „der Mittelstürmer schlechthin, schnell, torgefährlich, technisch stark”, kommt sein ehemalige SG-Coach Marc Peuser aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. „Er weiß unheimlich gut seinen Körper einzusetzen”, erläutert Peuser einen weiteren Vorzug des Torjägers. Zudem ist Cucchiara auch nur „schwer vom Ball zu trennen und kann auch seine Mitspieler gut in Szene setzen.” Bekommt von Peuser die Auszeichnung zum „besten Stürmer der Liga.”

Besondere Merkmale: Cucchiara ist nicht nur mit den Füßen technisch stark unterwegs, sondern er hat auch noch einen ausgezeichneten Wurfarm. Denn Fabio Cucchiara ist ein passionierter Dart-Spieler und hat sich auch in dieser Sportart einem Verein angeschlossen.

Tim Held, #11, 24 Jahre alt, Angreifer von der FSG Waddenhausen/Pottenhausen

ehemalige Vereine: TuS Leopoldshöhe, SV Werl-Aspe, FSG Waddenhausen/Pottenhausen

Seine Stärken: Evers bezeichnet Tim Held fußballerisch als einen „Hochkaräter.” So ist er zweikampfstark, technisch überragend, beidfüßig und auch mit dem nötigen Torinstinkt ausgestattet. Eine hohe Spielintelligenz legt er an den Tag und besticht mit einer enormen Spielfreude. Evers verrät: „Er will die Mannschaft weiterbringen, aber ärgert sich über Fehler, die ihm passieren, die ihm aber nicht passieren dürften”, ist der Wille und Ehrgeiz bei ihm exorbitant.

Besondere Merkmale: Schnelle Autos, Tanzen, Fitness und gutes Aussehen sind weitere Hobbys von Held. Auch seine Freundin Anna-Louisa zählt zu seiner Leidenschaft, ebenso die Begeisterung für den FC Bayern München. Seine Romantik beweist er mit seinen emotionalen Auftritten am Piano, um seiner Herzensdame zu gefallen. Gepaart mit seinen heißen Tänzen auf dem Parkett stellt Held nach Ansicht von Evers ein starkes Gesamtpaket dar. Evers erinnert sich, dass Held als 18-Jähriger noch ein Zahnstocher war, sich aber durch kontinuierliches Muskeltraining stetig verbessert hat. Auch seine berufliche Zukunft kommt nicht zu kurz, hat er doch eine Ausbildung zum Drogisten mit einem BWL-Studium jüngst beendet.

Kai Gast, #16, 23 Jahre alt, Stürmer bei der SG Sabbenhausen/Elbrinxen (Kreisliga B Detmold)

Ehemalige Vereine: TSV Sabbenhausen

Seine Stärken: Kai Gast ist ein Stürmer mit eingebauter Torgarantie. In der vergangenen Spielzeit lehrte er den Abwehrreihen der Detmolder B-Ligisten das Fürchten. Offiziell stehen 26 Treffer in seiner Saison-Statistik, womit er sich auch die Torjäger-Kanone der Kreisliga B Detmold sicherte. Inoffiziell hat Gast aber durch Tore in später annullierten Spielen weit über 30 Saisontreffer erzielt. „Er ist schnell und sehr treffsicher, er braucht nicht viele Chancen um ein Tor zu machen”, charakterisiert SG-Trainer Grossmann seinen Torjäger.

Besondere Merkmale: Kai Gast „ist ein extravaganter Torjäger mit allen Ecken und Kanten.” So beschreibt Grossmann den Stürmer. Er ist ein unheimlich motivierter Spieler, der sich für keinen Weg zu schade ist und auch mal dazwischenhauen kann, wenn nötig.

 

More in Best of Lippe-Kick

%d Bloggern gefällt das: