Connect with us

Hallenfussball

Die Kleinsten mit größter Freude

Die Stadtmeisterschaften der Jugendteams im FuL-Kreis Detmold haben einmal mehr deutlich gemacht, wie wichtig eine gezielte Nachwuchsförderung ist. Detlef Schröder vom Veranstalter SF Berlebeck/Heiligenkirchen liefert den Rückblick zum prestigeträchtigen Wettbewerb.

Nachbericht Stadtmeisterschaften:

Jugendfußball. Die Sportfreunden BHK als Ausrichter für den Sportverband Detmold richteten am Samstag, den 13.01.2018, und Sonntag, den 14.01.2018, in der DBB-Halle die Jugendstadtmeisterschaften durch. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Alkoholfrei Sport genießen.” Das bedeutete, der Verein verzichtete, wie seit vielen Jahren bereits, während der Stadtmeisterschaften auf den Konsum von Alkohol. „Mit der Beteiligung an dieser Aktion wollen wir ein wirkungsvolles Zeichen setzen und dazu beitragen, insbesondere die Kinder und Jugendlichen in unserem Verein vor der Gefährdung durch Alkohol zu schützen”, so  Detlef Schröder. 2018 haben 28 Mannschaften teilgenommen, Acht D-Jugendteams, je sieben E- und F-Jugendmannschaften sowie sechs Mini Kicker Mannschaften waren dabei.

Mini Kicker:
Alle teilnehmenden Mannschaften sind Stadtmeister, es gab tolle Spiele bei den jüngsten Teilnehmer/innen zu sehen. Nach dem Turnier fand die Siegerehrung mit allen Mannschaften in alphabetischer Reihenfolge statt, alle Spieler/innen bekamen eine Medaille mit der Aufschrift: Mini Kicker, Stadtmeister 2018, 1. Platz. Der Ausrichter wurde als “letzter” Verein genannt:
SV Diestelbruch Mosebeck, TuS Eichholz Remmighausen, BSV Heidenoldendorf, VfL Hiddesen, SVE Jerxen Orbke und die SF Berlebeck/Heiligenkirchen

F-Jugend:
In einer Gruppe mit sieben Mannschaften spielte jeder gegen jeden um den Stadtmeistertitel. Ziemlich offen waren die Platzierungen, lediglich ein Punkt trennten die ersten drei Platzierungen:
Stadtmeister: VFL Hiddesen 12:0 Tore bei 14 Punkten
2. Sieger: SVE Jerxen Orbke 10:1 Tore mit 13 Punkten
3. Sieger: CSL Detmold 7:2 Tore mit 13 Punkten


E-Jugend:

Hier ebenfalls sieben Mannschaften in einer Gruppe, die drei bestplatzierten Mannschaften waren bald zu erkennen. Der Post TSV Detmold gewann die ersten fünf Spiele, unterlag erst im letzten Spiel der SuS Pivitsheide, die sich damit den zweiten Platz vor SVE Jerxen Orbke sicherten.
Stadtmeister: Post TSV Detmold 14:5 Tore bei 15 Punkten
2. Sieger: SuS Pivitsheide 13:3 Tore mit 14 Punkten
3. Sieger: SVE Jerxen Orbke 19:2 Tore mit 12 Punkten

D-Jugend:
Die acht gemeldeten Mannschaften spielten in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften, die dann in einem Halbfinale über Kreuz die Teilnehmer für das kleine und große Finale ermittelten:
Halbfinale:
CSL Detmold (1.Gr. A) – FSV Pivitsheide (2.Gr. B) 3:1
SVE Jerxen Orbke (1.Gr. B) – SuS Pivitsheide (2.Gr. A) 4:2 n.S.
Spiel um Platz 3:
FSV Pivitsheide – SuS Pivitsheide 1 : 2 n.S.
Spiel um Platz 1:
CSL Detmold – SVE Jerxen Orbke 3:1 n.S.
Drei der vier Finalspiele wurden nach Sieben-Meter-Schießen entschieden. Alle Spiele wurden von den Trainern / Betreuern geleitet, die Halbfinals durch Rolf Gkarelas (Post TSV Detmold), morgens noch bei der B-Jugend Finalrunde-Futsal in Augustdorf im Einsatz, die Finalspiele sowie einige weitere Spiele der D-Jugend-Vorrunde leitete Jannik Simon (Sportfreunde BHK).

Danke sagen die Fußballjugendverantwortlichen allen Eltern unserer Mannschaften, die uns als Helfer/innen im Verkauf, Backen von Brezeln, Muffins sowie weiteren leckeren Speisen super unterstützt haben. Nadine Plöger, Johann Epp, Robin Hagemeister, Andre Mellies, Daniel Müther, Jannik Olenberg, Jens Oesterhaus, Michael Ruttkowski – als Trainer bzw. Hallenverantwortlichen an beiden Tagen – wollen wir hier namentlich erwähnen.

Freue mich, mit diesem großartigem Fußballjugendteam der Sportfreunde Berlebeck Heiligenkirchen solche Veranstaltungen durchführen zu können.

Quelle: Pressemitteilung und Bilder von Detlef Schröder und ‘privat’

Fahrschule Duru

More in Hallenfussball

%d Bloggern gefällt das: