Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

Vorbericht Lohe – Bad Salzuflen vom 15.03.18

Ein Spiel auf Augenhöhe erwartet SCB-Coach Stefan Braunschweig für das heutige Nachholspiel seiner Jungs beim Tabellennachbarn TuS Lohe.

Der SCB muss nach Lohe

Bezirksliga 1 (ab). In der Sparkassen-Arena Bad Oeynhausen steht für den SC Bad Salzuflen heute das erste von zwei ganz wichtigen Spielen an, das verrät bereits ein Blick auf die Tabelle. Für die Kurstädter geht es zum Tabellennachbarn TuS Lohe, der für das Spiel auf Kunstrasen ausweicht. Mit einem Sieg lässt der SCB den Kontrahenten hinter sich, vorerst zumindest. Ebenfalls heute Abend im Einsatz: Union Minden gegen den TuS Jöllenbeck und der SV 06 Oetinghausen gegen Rot-Weiß Kirchlengern.

Von André Bell

 

TuS Lohe vs. SC Bad Salzuflen

Ganz schwer einzuschätzen ist der TuS Lohe. Die Rückrunde beendete der TuS mit zwei deutlichen Niederlagen, in der Winterpause holte man sich gegen zumeist unterklassige Gegner neues Selbstvertrauen, überstand die Pause ungeschlagen und holte im bislang einzigen Liga-Spiel des Jahres ein achtbares 3:3 gegen FT Dützen. Lohe hat von allen Teams die wenigsten Spiele absolviert, Vorteil und Nachteil zugleich. Trotz erst 15 gespielter Spieler liegt man vor den Abstiegsrängen und kann sich mit jedem Nachholspiel weitere Luft verschaffen. Auf der anderen Seite zehrt aber auch jede englische Woche an den Kräften.

Das alles spielt für SCB-Coach Stefan Braunschweig aber keine Rolle. „Wir orientieren uns nicht am Gegner. Wir gehen in die Spiele und sagen, dass die sich nach uns richten sollen.“ Braunschweig zeigt Selbstbewusstsein, das haben sich auch seine Spieler zuletzt wieder erarbeitet. In Lohe hofft der Coach auf „ein Spiel auf Augenhöhe. Zumindest hoffe ich das, die Liga ist ja eine Wundertüte. Wenn Lohe seine Nachholspiele alle gewinnt, dann spielen die auf einmal oben mit.“ Besonderes Hauptaugenmerk liegt auf die Offensive der Gastgeber. Ricardo Squarra liegt mit 15 erzielten Toren auf Rang zwei der Torjägerliste, weist also eine Quote von einem Tor pro Spiel aus. Unter anderem ihn gilt es „aus dem Spiel zu nehmen, da müssen wir aufpassen.“ „Wir müssen aber auch Standards unterbinden“, sieht Braunschweig den TuS auch dort als sehr gefährlich an. „Wir sind vorne mit Jan König und Danny Exner aber personell auch wieder besser besetzt. Defensiv müssen wir unsere zuletzt gezeigten Leistungen wieder abrufen“, geht der Coach zuversichtlich in die Partie. Allerdings fehlt ihm mit Murat Memis ein Spieler, der zuletzt in „den wichtigen Spielen immer getroffen hat.“ Besonderen Druck verspürt Stefan Braunschweig keinen. Den habe man eh immer, wenn man unten drinsteht. „Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und schnell ins Spiel finden. Fehlende Einstellung kann ich den Jungs eh nicht vorwerfen, die sind immer gewillt, auch im Training. Die geben alles und arbeiten hart.“

Dann steht einem spannenden Spiel nicht mehr viel im Wege. Schiedsrichter ist der Sportsfreund Can Bozkurt aus Paderborn. Um 20 Uhr ist Anstoß.

More in Bezirksliga Staffel 1