Connect with us

Bezirksliga Staffel 3

Vorberichte BL3 vom 15.03.18

Zwei Nachholspiele mit lippischer Beteiligung finden heute Abend statt, der Blomberger SV und der RSV Barntrup sind gefordert.

Blomberg zu Gast in Nieheim – RSV gegen Heide-PB

Bezirksliga 3 (ab). Eine Partie vom 16. Spieltag ist die Begegnung zwischen dem FC Nieheim, der am Sonntag in Barntrup verlor, und dem Blomberger SV. Das dritte Heimspiel in Folge hat bereits erwähnter RSV Barntrup. Nach zwei Zu-Null-Siegen ist in der Nachholbegegnung des 20. Spieltags der Tabellenzweite SV Heide-Paderborn zu Gast.

Von André Bell

 

FC Nieheim vs. Blomberger SV

Am Sonntag gab es für den FC Nieheim in Barntrup beim 0:2 nichts zu holen. Frust machte sich breit beim FCN. Auch mit Blick auf die Tabelle kommt derzeit alles andere als gute Laune auf, der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt plötzlich nur noch fünf Zähler. Am Abend kann der Vorsprung noch kleiner werden, nämlich dann, wenn es gegen den BSV erneut keine Punkte gibt. „Wir müssen ordentlich in die Partie kommen und vor dem Tor zwingender werden“, fordert Spielertrainer Raffaele Wiebusch, der selbst gelbrot-gesperrt nicht mitwirken darf. Er geht davon aus, dass es nur „über den Kampf zum Erfolg“ gehen wird.

Für die Gäste aus Blomberg, die am Sonntag bei Suryoye Paderborn nach schwachen 65 Minuten aus einem 0:2 noch ein 2:2 machen konnten, geht es darum, endlich die Abstiegsränge zu verlassen. Mit fünf Punkten aus vier Spielen ist man ganz gut ins Jahr gekommen. Doch nur Siege helfen weiter. „Die bisher erbeuteten Punkte vom FC Nieheim entsprechen momentan nicht annähernd an die selbstgesteckten Ziele. Doch mit der Erfahrung und dem Können Ihrer Einzelspieler müssten sie deutlich weiter oben stehen“, hat Obmann Michele Caporale eine hohe Meinung der Gastgeber. Von seiner Mannschaft erwartet er eine Steigerung zum letzten Spiel: „Wir müssen unsere Moral und unsere Leidenschaft der letzten 20 Minuten vom Spiel gegen Suryoye über 90 Minuten auf den Platz bringen, damit wir Zählbares mitnehmen können.“ „Leider werden uns auch an diesem Spieltag wieder einige Spieler nicht zur Verfügung stehen“, wird jedoch das Lazarett nicht leerer. Caporale zählt auf: „Mit Dominik Johnson (Verletzung), Timur Uzunlar (Sperre), Basti Magers (Studium), Robin Schatz (Arbeit), Kevin Meinert (Arbeit) und Lars Siekmann (Verletzung) werden uns definitiv sechs Spieler nicht zur Verfügung stehen.“

Gespielt wird ab 19:30 Uhr auf dem Hartplatz in Eversen. Yasin Eksi aus dem Kreis Paderborn leitet das Spiel.

 

RSV Barntrup vs. SV Heide-Paderborn

Sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen, dazu beide Partien zu null gespielt. „Nach sechs Punkten sieht es wieder etwas besser in der Tabelle aus“, ist Andreas Schlingmann zwar einerseits zufrieden mit dem Start in die Rückrunde, doch andererseits „stehen wir immer noch nicht über dem Strich.“ Und nun kommt mit dem SV Heide-Paderborn der Tabellenzweite ins Waldstadion. „Für den Kopf waren die Siege sicher gut. Der nächste Gegner stellt aber sicher eine andere Qualität da. Heide ist sehr spielstark und hat uns im Hinspiel deutlich dominiert“, denkt Schlingmann nur ungern an das 0:5 Ende August zurück. Der RSV-Boss stapelt tief: „Auf dem Papier sind wir der Underdog, die Rolle nehmen wir an und versuchen trotzdem einen Punkt in Barntrup zu behalten. Sollte uns das gelingen, wären wir zufrieden.“ Aus personeller Sicht gibt es keinen Grund zur Klage: „Trainer Jörg Dettmar hat genügend Spieler zur Verfügung.“

Mit einer gehörigen Portion Rückenwind kommt der SV Heide-Paderborn angereist. Von fünf Spielen in diesem Jahr konnten vier gewonnen werden. 23:3 lautet die Tordifferenz dieser fünf Partien. Geballte Offensivpower kommt also auf den RSV Barntrup zu. Und gerade in der Offensive ist der SV schwer auszurechnen, schon fünf Spieler waren mindestens sechsmal erfolgreich. Der sportliche Leiter Thomas Dreßler warnt seine Mannschaft, den Gegner aufgrund der Tabellensituation auf die leichte Schulter zu nehmen: „Der RSV Barntrup ist mit zwei Siegen nach der Winterpause perfekt in die Rückserie gestartet. Zudem wurden beide Spiele ohne Gegentor gewonnen. Wir sind gewarnt und wissen, dass uns eine ganz schwere Aufgabe bevorsteht.“ Daraus wird klar, dass der SV sicher kein Offensivfeuerwerk auf den Rasen zaubern wird: „Wir werden dem Gegner sicherlich nicht ins offene Messer laufen. Trotzdem sehe ich uns in der Favoritenrolle. Ich erwarte ein umkämpftes und enges Spiel.“

Der Unparteiische Matthias Thamm aus Höxter pfeift die Begegnung um 19:30 Uhr an.

More in Bezirksliga Staffel 3