Connect with us

Kreisliga A Lemgo

Vorbericht Lüerdissen vs. Werl-Aspe vom 29.03.18

Duell der Punktgleichen

Kreisliga A Lemgo (hk). Heute Abend pfeift Referee Fabian Lewandowski das Verfolgerduell zwischen dem VfL Lüerdissen und dem SV Werl-Aspe an. Um 19:30 Uhr ist im Waldstadion Anstoß beim Duell der punktgleichen Kontrahenten, wenn der Vierte aus Lüerdissen auf den fünftplatzierten SV Werl-Aspe trifft. Die Steffen-Schützlinge besitzen das um sieben Tore bessere Torverhältnis.

Von Henning Klefisch

VfL-Chefcoach Tim Steffen gibt korrekterweise zu bedenken: „Für uns ist das nach langer Zeit das erste Pflichtspiel, wir müssen schnell wieder in den Wettkampfcharakter kommen“, fordert er bei Lippe-Kick. Er prognostiziert eine ausgeglichene Partie auf einem tiefen Platz. In Summe: „Das wird uns alles abverlangen“, kommt es auf folgende Komponenten an: „Entscheidend wird die passende Einstellung zu Platz und Gegner sein, Zweikämpfe anzunehmen und diese zu gewinnen.“ Auf bis zu drei Akteure muss urlaubsbedingt, auf Tim Krüger und Yowan Boulingui aus Verletzungsgründen verzichtet werden. „Mit Lüerdissen haben wir einen dicken Brocken vor der Brust! Die stehen defensiv sehr gut und können noch sehr gefällig Fußball spielen, dazu hat die Steffen-Elf noch ein großes Kämpferherz“, zählt Werl-Aspe Co-Trainer Carsten Voelzke kurz die positiven Merkmale auf. Die Maßgabe für den letztjährigen Bezirksligisten ist klar: „Wir wollen und werden auf jeden Fall eine andere Leistung zeigen, wie gegen Lipperreihe und so versuchen wir, was Zählbares mit nach Hause zu nehmen“, hofft der Kaiser. Auf die verletzten Meier und Schneider und auf Tornau, Peters und Alevato, die aus unterschiedlichen Gründen fehlen, muss verzichtet werden.

More in Kreisliga A Lemgo